Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

UM3 TPU85A Filament kommt nicht mehr aus der Düse


Recommended Posts

Posted · UM3 TPU85A Filament kommt nicht mehr aus der Düse

Hi,

 

ich drucke mit einem Ultimaker 3 Extended und mache seit kurzem ein paar Testdrucke mit einem TPU85A Filament.

Es lässt sich gut drucken nur kommt irgendwann kein (oder sehr wenig) Filament mehr aus der Düse (siehe Bild im mittleren Bereich), sodass eine offene Struktur entsteht.

Ich habe den Druck dann gestoppt und beim Extruder hinten den Druck erhöht. Dieses hat zunächst für diesen Druck geholfen (siehe Bild im oberen Bereich).

Beim nächsten Druck ist das Problem wieder aufgetreten.

Ich hoffe ihr habt eine Idee, was ich noch ändern könnte, damit dieses nicht mehr auftritt.

 

Grüße

 

20200826_141147b.jpg

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · UM3 TPU85A Filament kommt nicht mehr aus der Düse

    Das dürfte einfach sein: Du druckst zu schnell. Reduzier mal das Tempo und den Retract.

    Ich drucke TPU nie über 35 mm/s. Allerdings "Trickse" ich dabei etwas... Im normalfall

    wird bei 25 bis 28 mm/s schluss sein. Ich vermute, du fährst da deutlich drüber, oder?

    Das Zeug ist Gummiartig. Das staut sich immer mehr auf, wenn es so schnell versucht wird,

    raus zu pressen. Irgendwann geht es nicht mehr. Da ist die Erhöhung des Anpressdrucks im

    Prinzip nur ein behandeln des Symptoms, aber die Ursache behebst du nicht - siehst du ja selber.

    Die kommt über kurz oder lang, je nach Druckobjekt, immer wieder zurück...!

     

    Gruß, Digbike

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · UM3 TPU85A Filament kommt nicht mehr aus der Düse

    Hi,

    danke für deine Antwort Digibike. 

    Ich habe meine Druckversuche mit dem Material nur mit 15-20mm/s gemacht. An der Geschwindigkeit wird es daher wohl nicht liegen. 

    Meine Parameter sind:

    210°C Drucktemperatur

    40°C Betttemperatur

    Retraction hatte ich erst aktiviert und bei diesem Druck wieder deaktiviert

    20 mm/s Druckgeschwindigkeit

    10% Lüftergeschwindigkeit

    kein Supportmaterial

    kein Build Plate Adhesion

     

    Sollte ich versuchen noch langsamer zu drucken?

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · UM3 TPU85A Filament kommt nicht mehr aus der Düse

    Nein. Eher etwas heißer. Das ist schon extrem langsam. Ich kenne dein Material jetzt nicht, aber mit TPU kam ich schon deutlich schneller zurecht. Habe einem Arbeitskollegen für seine Salomon Skistiefel die Fersenstücke nachgezeichnet und gedruckt. Die Schuhe sind ja super und paßen Ihm wie angegossen, aber leider gibt es die Teile nicht mehr - und Sie sind Verschleißteile... Aber es gibt ja 3D Drucker... 😉

    Aber bei dem Satz wäre ich ja alt und Grau geworden bei dem Tempo... TPU ist, wie gesagt, ein flexibles Material, dass sich gern bei Druck "verdrückt". Bei Bowden-Druckern noch viel lieber wie bei Direct Drive-Systemen...  Soweit ich mich noch entsinne, hab ich das "Süppchen" mit 230 Grad etwa "gekocht" gehabt. Alle Parameter identisch (Perimeter, Infill...), damit möglichst homogene Förderung zustande kommt. Wie gesagt, dass Zeug reagiert wie eine Diva auf Tempo-Verlagerungen...

    Und dann habe ich noch einen kleinen Wegwerfturm gedruckt. Bei diesem bin ich auf 30 % Fördervolumen runter. Das war dann der ganze "Spuk". Damit baut er nämlich jeden Layer den überschüssigen Druck wieder ab und kann schön mit ordentlich Tempo weiter drucken. Fäden zieht das Zeug dann halt, aber die sind gleich wieder weg nachher... 

     

    Gruß, Digibike

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · UM3 TPU85A Filament kommt nicht mehr aus der Düse

    Alles klar. Dann werde ich das beim nächsten mal versuchen. Dankeschön :)

    Zurzeit drucke ich mit Nylon: 

    Aber auch hier hat sich ein kleines Problem entstanden.

    Das Stützmaterial, Ultimaker PVA druckt die erste Schicht der Raft-Struktur problemlos. Bei der zweiten Schicht wird sehr "gekräuselt" (siehe Bilder).

    Ich habe bereits die Düse gereinigt und es erneut versucht... immer das gleiche Ergebnis.

    Die Parameter sind:

    220°C Drucktemperatur

    60°C Betttemperatur

    Retraction: 12mm Distance und 15mm/s Speed 

    35 mm/s Druckgeschwindigkeit

    50% Lüftergeschwindigkeit

    Build Plate Adhesion: Raft (wie auf dem Bild zu sehen)

    Hat da jemand eine Idee woran das liegt?

    20200827_120538b.jpg

    20200827_120618.jpg

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted (edited) · UM3 TPU85A Filament kommt nicht mehr aus der Düse

    Äh, beide Materialien reagieren extrem auf Luftfeuchtigkeit... Vermutlich würde sich für dich eine Trockneranlage eignen. Kostet ca. 100-120 Euro. Ist im Prinzip das selbe wie Pilzsammler zum trocknen der "schwammerln" verwenden. Nur halt ohne diese Zwischenböden alle 5 cm, da ja die Filamentrollen rein sollen und nicht Pilze. Zudem wird gleich noch eine Temperaturtabelle für die Filamente mitgeliefert.  Ich habe so einen z.b.. Ist nicht schlecht und tut, was er soll.

    Bei Nylon und PVA wirst auf Dauer nicht um so was herum kommen. Vor allem bei größeren Drucken, wie der da vermuten läßt...

    Fürs erste kannst ja mal versuchen, die Rollen im Backofen bei 70 Grad 4 h zu trocknen. Aber beobachte am Anfang die Rollen - nicht das die Rollen selber sich verformen und nachher nicht mehr abspulen können...

    Was deine Retraction Distance an geht: Woher hast du die 12 mm? Du weißt, dass das 1,2 cm sind, die du da angeschmolzenes Material aus der Hotzone in die Übergangszone und damit in den nicht mehr gekühlten Bereich hoch ziehst? Sei froh, dass der Druck gleich in die Hose ging. Ich vermute, je nach Häufigkeit der Retracts, hättest du recht schnell ein größeres Problem als "schaumiges" Druckbild... 😉

    Deine 15 mm/s sind auch sehr moderat. Da gehen auch Werte zwischen 25 und 30 mm/s. Entsteht ein kleines Vakuum beim zurück ziehen - dann brauchst auch nicht so viel zurück ziehen, was eh nichts bringt, da verflüssigtes sich nicht zurückziehen läßt. Nur angeschmolzenes. Also, das "Trielen" durch das flüssige an der Düseninnenwand bekommst mit Retract nicht weg - selbst wenn du 2 m zurück ziehst...

    Der Retract, wenn es das Material erlaubt (TPU und PETG sind da z.b. mit sehr viel Vorsicht zu genießen...), ist etwa 0,9 bis 1,2 mm - mehr bringt für gewöhnlich nur mehr Probleme, aber keine Besserung - eben weil es das, was Retract machen soll, Physikalisch eben nicht mehr machen kann... Der Wert gilt aber nur für Direct Drive. Du hast mit dem Ultimaker 3 aber einen sogenannten Bowden. Da addiert sich zu dem Wert noch das Spiel, dass der Bowden mit rein bringt.  Das kannst ausmessen, in dem du den Bowden am Druckkopf entfernst und das Filament ganz Richtung Druckkopf ziehst, bis du merkst, jetzt geht es nur weiter, wenn ich das Ritzel des Steppers verdrehe - sprich deutlicher Wiederstand spürbar. An der Stelle mit nem CD-Marker oder so eine Markierung genau am Anfang Bowden machen. Drückst du nun das Filament wieder zurück, merkst, wie der Bowden seinen Radius etwas verändert. Das machst solange, bis dein Filament wieder auf Block steht - sprich das Ritzel des Steppers müßte bewegt werden, damit es weiter geschoben werden kann. Wieder Markierung am Bowdeneingang auf´s Filament. Wenn du nun das Filament vor ziehst (am Stepper entlasten), siehst du die Differenz zwischen den 2 Markierungen. Kannst du nachmessen. Das ist das Spiel, dass dein System mit rein bringt in den Retract. Werden etwa 5 mm sein. Du fährst also normalerweise mit etwa 6 bis 6,2 mm Retract max.! 1,2 cm sind jenseits von Gut und Böse... Aber das nur am Rande.

     

    Gruß, Digibike

     

     

    Gruß, Digibike

    Edited by Digibike
    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites
    Posted · UM3 TPU85A Filament kommt nicht mehr aus der Düse

    Nichts gegen Printdry, aber das Ding ist zu teuer und nichts anderes als das hier:

    https://www.amazon.de/gp/product/B003TKYY2S

     

    Ist sogar das gleiche Modell. Ich hab mir den gekauft und die das Gitter von den Zwischenböden einfach rausgeschnitten.

    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites
    Posted · UM3 TPU85A Filament kommt nicht mehr aus der Düse
    5 minutes ago, Smithy said:

    Nichts gegen Printdry, aber das Ding ist zu teuer und nichts anderes als das hier:

    https://www.amazon.de/gp/product/B003TKYY2S

     

    Ist sogar das gleiche Modell. Ich hab mir den gekauft und die das Gitter von den Zwischenböden einfach rausgeschnitten.

     

    Sagte ich doch: Ist im Prinzip ein Dörrapparat wie es Pilzsammler zum Schwammerl trocknen verwenden - nur mit Trocknertabelle und Böden, die man nicht braucht... 😉

     

    Gruß, Digibike

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · UM3 TPU85A Filament kommt nicht mehr aus der Düse

    Vielen Dank für eure Tipps:

    Dann werde ich mal schauen, dass ich das Filament etwas trockener bekomme.

     

    Die 12mm Retraction Distance sind tatsächlich nicht von mir sondern waren voreingestellt. Aber auch hier werde ich die Einstellungen überarbeiten. Danke für die ausführliche Erklärung.

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · UM3 TPU85A Filament kommt nicht mehr aus der Düse

    Mit dem Backofen wäre ich vorsichtig, die meisten schießen beim Aufheizen ziemlich übers Ziel. Am Besten leer aufheizen und dann mit einem externen Thermometer nochmals nachmessen. Mir hat es eine Spule Nylon schon verbogen, das Filament selbst war ok und trocken, aber die Spule ziemlich deformiert.

     

    Was du auch machen kannst, die Spule einfach aufs Druckbett legen, Druckbett aufheizen und das ganze mit einem Handtuch oder einer Schachtel zudecken und über Nacht stehen lassen. Das ist sogar die offizielle Ultimaker Empfehlung. Und du hast nicht noch ein Gerät herumstehen.

     

    Was ich dir aber ans Herz legen kann wenn du öfters mit Nylon oder PVA druckst, ist eine Polybox. Die trocknet dir zwar nicht das Filament, aber es hält dein Filament trocken auch wenn du druckst.

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
    ×
    ×
    • Create New...