Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Abdeckung mit HEPA-Filter


ingo46
 Share

Recommended Posts

Posted (edited) · Abdeckung mit HEPA-Filter

Ich drucke bisher PLA, PVA, PETG, ASA, HIPS, TPU, Nylon und es befinden sich auch häufig Personen in dem Raum, in dem gedruckt wird. Der UM3s soll nun auch eine Abdeckung bekommen. Es gibt diese Abdeckungen mit HEPA-Filter. Für welche Filamente sollte/muss eine Abdeckung mit Filter eingesetzt werden?

 

Ingo

 

Edited by ingo46
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Hallo,

     

    im Grunde sind alle Filamente bzw. der Druckprozess FDM ansich Gesundheitsschädlich.

    Die Händler sind daher auch verpflichtet(?) ein EG Sicherheitsdatenblatt zu den Filamenten herauszugeben.

    In dem Handblatt sind dann alle Informationen bezüglich Arbeitsschutz enthalten.

     

    Beim schmelzen von Kunststoffen, auch von PLA, entsehen teilweise sogar toxische Dämpfe.

    Der Grundsatz ist: Die Dosis macht das Gift. Im Grunde kann ich dir das deswegen nur andersrum beantworten.

    ASA ist vermutlich das giftigste in deiner Liste. Zudem enthalten die Filamante noch Zusatzstoffe (zT. Säuren) die im einzelnen auch nicht auf ihre gesundheitliche Verträglichkeit beium Verdampfen untersucht sind. Jeder Hersteller kocht seine eigene Suppe.

     

    PVA ist bedingt dadurch das viele Benutzer es bedenkenlos in den Abfluß gießen vermutlich das Umweltschädlichste in der Liste.

     

    Wenn so eine HPA Filteranlage da ist, kann die praktisch bei jedem Druck genutzt werden.
    Ansonsten bleibt genau genommen eigentlich nur der Betrieb der Drucker in einem gesonderten Raum. Oder der Einsatz in großen Räumen oder der Betrieb von Luftreinigungen/Klimageräten usw. .

     

    Viele Grüße

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Hallo, 

     

    ich hatte/habe das selbe Problem. Für meinen Ultimaker 3 habe ich mir dann einen Cover von Accante gekauft. 

    Die Verbesserung der Luft war nicht wie erwartet. Der Filter bringt schon ein bisschen was, jedoch ist auch damit nach kurzer Zeit der Ganze Raum mit dem 3D Drucker Geruch gefüllt. Für den PLA Druck muss ich die Fronttür öffnen, da sonst nicht genug Zugluft da ist und sich das PLA bei mir dann schon vor der Düse verformt und verstopft. 

    Für den Druck mit Nylon oder PC ist der Cover aber optimal, da der Drucker weniger Strom braucht und auch die Temperaturen schneller erreicht werden. 

    Es ist zwar angenehm, die Drucker neben dem Arbeitstisch zu haben, jedoch musste ich die Drucker in einen anderen Raum, auch mit Cover, auslagern. Alternativ war es auch möglich die ganze Zeit das Fenster offen zu haben, das wurde bei mir aber im Winter ziemlich kalt. 

     

    VG Raphael

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Danke für die Tipps - doch alles ein wenig ernüchternd! Als Cover und in einen anderen Raum umziehen und belüften!

    Und ich hatte gedacht, mit einem Cover werden alle Probleme gelöst!

     

    Reicht es für PLA-Druck die obere Klappe zu öfnnen?

     

    LG  Ingo

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Bei mir reicht es bei Raumtemperatur und PLA die obere Kappe zu öffnen, die Hitze darf sich im Drucker nicht stauen, sonst verstopft er mir. Ich drucke mit BASF Ultrafuse PLA. 

    Ich dachte anfangs auch, mit einem Cover wäre das Problem mit der Luft gelöst, bei mir war aber das leider gar nicht der Fall. Bisher hab ich auch noch keine Lösung gefunden, wie das ganze möglich wäre. Auch den ganzen Drucker luftdicht umhüllen würde nichts helfen, erstens müsste man die Türe dann öfters aufmachen und die Gase treten so aus, zweitens kommt man nicht mehr so angenehm an alle Komponenten, z.B. für PrintCore Reinigung oder Filamentwechsel, drittens würde es dann darin zu heiß werden und man könnte wieder kein PLA drucken. 

    Ich könnte mir vorstellen, wenn man ein Abluftsystem in das Zimmer einbaut und diese dann die Abgase nach draußen ableitet würde es funktionieren. Der Einbau dieser ist aber ziemlich teuer, viel Strom wird dann zudem auch noch verbraucht. 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Hallo,

     

    ich habe meine Drucker, trotz HEPA Filter in andere Räume verfrachtet. Das geht eigentlich gut, weil ich die ja nicht zu jeder Minute beobachten will. Wenn es eilig ist, stelle ich mir einen Wecker. Aber meistens höre ich es wenn der Drucker Aufmerksamkeit benötigt. Schon alleine wegen der Lüftergeräusche würde ich das nicht in meiner Nähe haben wollen.

    Bei PLA hat so ein Drucker mit Airmanager bei mir 3 bis 5dBA Lüftergeräusche mehr.

     

    @RaphaelOst

    Klingt so, als ob der Luftdurchsatz des Covers klein ist. Vl. einen dickeren Lüfter mit entsprechendem Filter nutzen.

    Bei den Druckern mit den UM Airmanager's, kann der Deckel oben geschlossen bleiben. Der Lüfter dreht dann in einer entsprechend höheren Drehzahl bei PLA. Ich mache dann meist noch die Türen (bei UM2-3 die Frontabdeckung) auf, aber die Abdeckung lasse ich in Position.

     

    Viele Grüße

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    @UlrichC-DE Ja, das Problem bei den Accante Covern ist, dass diese total geschlossen sind und auch der Lüfter keine Verbindung nach außen hat. Beim UMS5 habe ich auch den originalen von Ultimaker, leider gibt es aber für den UM3 keinen originalen. 

    Der Faktor Lärm war für mich auch sehr wichtig, die Drucker in einen anderen Raum zu verfrachten. Die Accante Cover mit Lüfter sind aber deutlich leiser wie die Ultimaker Airmanager. 

    Wenn kein weiteres Zimmer frei ist würde ich den Drucker in die Garage stellen. 

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    ...könnte man den Ultimaker Airmanager auch für den UM3s einsetzen?

     

    Habe ich das richtig verstanden, dass  Accante Cover nur einen innen Luftkreislauf hat und somit keine Luft nach außen befördert?

     

    Ingo

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Ja, das ist richtig. Den Ultimaker Cover gibt es aber leider nicht für den Ultimaker 3. Auf meinem Ultimaker 3 habe ich den Accante Cover, auf meinem Ultimaker S5 habe ich den Ultimaker Cover. 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Hallo

     

    die Ultimaker Airmanager (Abdeckung) gibt es bis dato nur für den UM2C und den UMS5.

    Die Airmanager werden meines wissens digital über einen I2C Bus gesteuert. Das bedeutet dass der Drucker den Airmanager aktiv adressiert und einschaltet. Deswegen ist es, zumindest vom Werk aus, ausgeschlossen das der Airmanager an einem UM3 oder UMS3 funktioniert.

     

    Für die anderen Typen gibt es die Abdeckungen der verschiedenen anderen Hersteller. Ich habe selbst solche Abdeckungen an UM2+ Druckern. Mein Hauptzweck ist dabei:

    - Staub aus dem Druckraum zu halten

    -Die Temperatur auch bei kühlen Temperaturen zu halten. Ich drucke mit meinen UM2 noch bei knackigen 10° Celsius.

    -Beim ABS Drucken keine Zugluft zu haben.


    Ob die HEPA-Filter haben oder nicht halte ich, nach der Schilderung von RaphaelOst, für überbewertet.
    Beim Ultimaker Airmanager wird ein großer Teil der Luft durch den Filter geleitet. Also wird einiges aus der Luft gefiltert.
    Wie ein umgekehrtes Frischluftsystem.

    Bei den anderen scheint es so eine Art Umluftfilterung zu sein. (Das Prinzip hat sich vermutlich jemand aus der Aquaristik entliehen. Dort funktioniert das auch. Weil Wasser und Dicht).

     

    Eine normale Abdeckung kaufen und eine Luftreinigungsanlage im Stil einer "Weller ZS EL" oä. wäre eine Option und wieder neuer Krach. Ich habe Kollegen, die sich eine eigene HEPA-Filterung im Serverschrank für 3D-Drucker gebaut haben. Der Lüfter muss genug Durchfluß haben, um die undichtigkeit des Systems zu kompensieren. Im Fall des S5 ist das ein 150mm Lüfter. Denke das muss auch bei einem S3 so sein, weil die Baugröße des Druckers nicht das entscheidende Kriterium ist.

     

    Schwierig das hier.

     

    Viele Grüße

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Ich würde das nicht überbewerten, ein Cover macht Sinn für bestimmte Materialien um Zugluft fern zu halten oder um die Bauraum Temperatur hoch zu halten. Der Filter filtert schon etwas raus, aber wenn man nicht dauernd ASA oder ähnliches druckt, dann würde ich mir da keine großen Gedanken machen. Wenn man schon vor PLA Dämpfen "Angst" hat, sollte man den Einsatz eines 3D Druckers generell überdenken.

     

    Jeder Drucker mit Haube und Lüfter ist Lärmbelästigung und daneben möchtest du nicht sitzen oder im selben Raum sein. Das ist meiner Meinung nach gesundheitsschädlicher ständig dem erhöhten Lärmpegel ausgesetzt zu sein, als die paar Dämpfe die da entstehen. Ich habe meinen S5 mit AirManager auch schnell in einem anderen Raum verbannt nachdem er den AirManager bekommen hat.

     

    Komplett Einhausen ist eine ganz ganz schlechte Idee. Die Temperaturen in Inneren sind dann zu hoch für PLA und tlw. auch für andere Filmente, dass dir dann der Druckkopf verstopft oder die Stepper den Geist aufgeben. Auch mit zusätzlichen Lüftern klappt das nicht zuverlässig. Es gab hier ein paar User die das initial gemacht haben und die sind alle in diese Probleme gelaufen, auch mit 4 Lüftern etc.

     

    Ich will deine Bedenken nicht ins lächerliche ziehen, bitte nicht falsch verstehen, aber wenn du in der Stadt wohnst und das Fenster zum lüften aufmachst, wirst du mehr Schadstoffe einatmen als wenn dein Drucker druckt.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Ich habe den UM3s erst seit 6 Wochen und versuche mich langsam an alles heran zu tasten. Deshalb habe ich noch eine Verständnisfrage:

     

    13 hours ago, UlrichC-DE said:

    die Ultimaker Airmanager (Abdeckung) gibt es bis dato nur für den UM2C und den UMS5.

    Die Airmanager werden meines wissens digital über einen I2C Bus gesteuert. Das bedeutet dass der Drucker den Airmanager aktiv adressiert und einschaltet. Deswegen ist es, zumindest vom Werk aus, ausgeschlossen das der Airmanager an einem UM3 oder UMS3 funktioniert.

     

    UM3s und UM5s haben die gleiche Firmware und die gleichen Anschlüsse auf der Rückseite. Über die API-Schnittstelle (IP/API/V1) kann auch z.B. der Zustand des Airmanagers angefragt werden.

     

    Deshalb bin ich davon ausgegangen, dass, wenn der Anschluss da ist,  er auch beschaltet ist und für Zusatzgeräte benutzt werden kann - oder liege ich da falsch?

     

    1 hour ago, Smithy said:

    Ich habe meinen S5 mit AirManager auch schnell in einem anderen Raum verbannt nachdem er den AirManager bekommen hat.

     

    ...in einer Werbung habe ich gelesen, dass der Drucker mit Abdeckung leiser wird!!! Die sehen das vielleicht zu optimistisch!

     

    1 hour ago, Smithy said:

    Ich will deine Bedenken nicht ins lächerliche ziehen, bitte nicht falsch verstehen, aber wenn du in der Stadt wohnst und das Fenster zum lüften aufmachst, wirst du mehr Schadstoffe einatmen als wenn dein Drucker druckt.

     

    Wenn also die Ausfilterung von Schadstoffen sich in engen Grenzen hält - wie sieht es denn mit der Funktion "Staub-frei-halten" aus? Ich habe in dem Raum auch eine CNC-Fräse stehen. Eine Abdeckung ohne Filter und beim Drucken von PLA aufklappen?

     

    Ich hatte mir alles ganz einfach vorgestellt: Abdeckung drauf - kein Staub, kein Geruch ....!

     

    Ingo

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter
    1 hour ago, Smithy said:

    Wenn man schon vor PLA Dämpfen "Angst" hat, sollte man den Einsatz eines 3D Druckers generell überdenken.

    Wusste nicht das 3D-Drucken nur was für "ganz Harte" ist. 😂
    Tja, die einen Informieren sich selbst und die Anderen machen das was alle anderen auch tun. Schätze das ist so ein urzeitliches Herden-Ding. Da muss nicht jeder mitmachen.

     

    5 minutes ago, ingo46 said:

    UM3s und UM5s haben die gleiche Firmware und die gleichen Anschlüsse auf der Rückseite. Über die API-Schnittstelle (IP/API/V1) kann auch z.B. der Zustand des Airmanagers angefragt werden.

    Wenn das so ist, sollte das @Smithy oder jemand von Ultimaker das beantworten können. Der hat beide Durcher und einen Airmanager. Techn. steht zumindest nicht dagegen. Nur passen muss es deswegen noch nicht.

     

    Stimmt, wenn du auch eine CNC im selben Raum hast, ist der gesundheitliche Aspekt nicht so entscheidend. 
    Wenn du Holz fräßt, würde ich vom HEPA-Filer abraten. Eine normale Abdeckung genügt dann.

     

    Viele Grüße

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter
    20 minutes ago, ingo46 said:

    Deshalb bin ich davon ausgegangen, dass, wenn der Anschluss da ist,  er auch beschaltet ist und für Zusatzgeräte benutzt werden kann - oder liege ich da falsch?

    Nein, das ist völlig korrekt. Der S3 ist genauso vorbereitet für Zusatzgeräte wie z.B. einem AirManager, wahrscheinlich könntest du den vom S5 anschließen und er würde funktionieren, aber halt zu groß 🙂 Es gibt nur derzeit keinen für den S3, was aber nicht bedeutet, dass einmal einer kommen wird. Auf der anderen Seite wurde der UM2+Connect gleich mit Haube gelauncht, daher glaube ich persönlich nicht mehr daran, dass für den S3 etwas kommen wird, kann mich aber auch täuschen.

     

    23 minutes ago, ingo46 said:

    ...in einer Werbung habe ich gelesen, dass der Drucker mit Abdeckung leiser wird!!! Die sehen das vielleicht zu optimistisch!

    "Weiße Wäsche wird noch weißer..." 🙂 

    Vergiss es, das Ding macht richtig Lärm wenn der Lüfter startet, das ist einem Staubsauger schon recht ähnlich.

     

    24 minutes ago, ingo46 said:

    Wenn also die Ausfilterung von Schadstoffen sich in engen Grenzen hält - wie sieht es denn mit der Funktion "Staub-frei-halten" aus? Ich habe in dem Raum auch eine CNC-Fräse stehen. Eine Abdeckung ohne Filter und beim Drucken von PLA aufklappen?

    Ich würde den Drucker mit einer einfachen Haube vor Staub schützen, also eine Abdeckung aus Plastik wie man es für Gartenstühle etc. verwendet. Da musst du dich einmal umschauen, ich habe da von Drittanbietern so Abdeckhauben für UM Drucker gesehen. Der Vorteil dabei ist, dass der komplette Drucker dann vor Staub geschützt ist und nicht nur von oben.

     

    11 minutes ago, UlrichC-DE said:

    Wusste nicht das 3D-Drucken nur was für "ganz Harte" ist. 😂

    Ja, ala Chuck Norris 

    image.thumb.png.b8b62011d8af24e33f399a3d46bd8431.png

     

    Wir drucken nicht, wir kauen am Filament 🙂 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter
    On 8/26/2021 at 12:59 PM, Smithy said:

    Ich würde den Drucker mit einer einfachen Haube vor Staub schützen, also eine Abdeckung aus Plastik wie man es für Gartenstühle etc. verwendet. Da musst du dich einmal umschauen, ich habe da von Drittanbietern so Abdeckhauben für UM Drucker gesehen. Der Vorteil dabei ist, dass der komplette Drucker dann vor Staub geschützt ist und nicht nur von oben.

     

    Das ist die beste Idee!!! Ich habe folgendes gefunden:

     

    "Maertz Staubschutzhülle Ultimaker S3 3D-Drucker Wasserdicht Reißfest Passgenau" für 39,95 mit Versand!!!

     

    ...meine Lösung!

    Ingo

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Hallo

     

    von Maertz habe ich Schränke. Die Qualität ist gut.

    Nur mit der Abdeckung wirst du nicht drucken können. Ich dachte du wolltest Drucken.. jetzt sowas 🙂

     

    Viele Grüße

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter
    1 hour ago, ingo46 said:

    Das ist die beste Idee!!! Ich habe folgendes gefunden:

    Ja genauso so etwas habe ich gemeint!

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter
    1 hour ago, UlrichC-DE said:

    Nur mit der Abdeckung wirst du nicht drucken können. Ich dachte du wolltest Drucken.. jetzt sowas 

     

    ...das war meine Absicht: Drucken und Staubschutz - nur ca. 400 € für eine schicke Abdeckung, die aber bei PLA Probleme macht und nur die Luft umwälzt? Das wäre zwar bequem, ist mir aber doch den Preis nicht wert.

     

    Für das Fräsen habe eine Staubabsaugung (CFK fräse ich unter Wasser), aber ich werde in Zukunft nicht Fräsen und Drucken gleichzeitig. Die Abdeckung ist zunächst ein Kompromiss.

     

    Ingo

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Berichte bitte wie die Abdeckung ist, ich spiele mich auch mit dem Gedanken, mir solche zu kaufen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Ist bestellt, kommt Anfang September - ich werde berichte!

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter
    On 8/26/2021 at 12:59 PM, Smithy said:

    Nein, das ist völlig korrekt. Der S3 ist genauso vorbereitet für Zusatzgeräte wie z.B. einem AirManager, wahrscheinlich könntest du den vom S5 anschließen und er würde funktionieren, aber halt zu groß 🙂 Es gibt nur derzeit keinen für den S3, was aber nicht bedeutet, dass einmal einer kommen wird. Auf der anderen Seite wurde der UM2+Connect gleich mit Haube gelauncht, daher glaube ich persönlich nicht mehr daran, dass für den S3 etwas kommen wird, kann mich aber auch täuschen.

     

    Passt die UM2+ Connect haube auf den S3?

    Mechanisch hat er ja die selben Abmessungen, Es fehlt theoretisch nur die Aussparung für den zweiten Bowden am Feeder B.

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Ich kann es nachmessen aber gefühlt ist der UM2+Connect kleiner als der S3. Sicher sogar.

    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Auf den Bildern sah das ähnlich aus.

     

    https://www.dimensions.com/element/ultimaker-s3-3d-printer
    3S
    Breite 39,4cm
    Tiefe 38cm

     

    https://www.dimensions.com/element/ultimaker-2-plus-3d-printer

    2+C
    Breite 34,2cm
    Tiefe 35,7cm

     

    Stimmt, der S3 ist in den Außenabmessungen etwas Größer
    Breit 5,2cm
    Tiefe 2,3cm

    Es könnte knapp passen. Bzw. eine Reduzierung / Adapterplatte könnte erforderlich sein.
    Schade eigentlich.

     

    Jedenfalls danke für die Info.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Ist halt auch die Frage ob sich das rechnet, weil die Haube also der Airmanager beim UM2+Connect gibt es nur mit der Frontklappe gemeinsam, aber nicht einzeln. Die Klappe kannst du aber beim S3 nicht brauchen, passt nicht und hat ohnehin schon Türen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Abdeckung mit HEPA-Filter

    Wenn es den Airmanager (nur den Filter) als Ersatzteil (Preis?) gibt, wäre eine Eigenkonstruktion zu überlegen: Platten zuschneiden lassen, Verbinder und Schaniere drucken!

     

    Edited by ingo46
  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • The Ultimaker Showcase — October 14. What's new?
        Your dear friends at Ultimaker have some exciting news and insights for you!
         
        • 0 replies
      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 8 replies
    ×
    ×
    • Create New...