Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Kaufberatung Ultimaker 2


knaeckebrot27
 Share

Recommended Posts

Posted · Kaufberatung Ultimaker 2

Hallo, 

 

ich benutze auf der Arbeit verschiedene Ultimakermodelle (2+, 2e+, 3, 3e, 5) und privat nach einem Anet E10 zum Einstieg aktuell seit 3 Jahren einen Prusa MK3s sowie auch einen Monoprice Mini Delta aus Faszination an der Technik.

Ich möchte privat aus verschiedenen Gründen nun auch einen Ultimaker nutzen. Ein Grund ist, dass ich weniger Zeit in den Drucker selber investieren möchte, das Gerät soll es einfach zuverlässiger tun. 

 

Ich möchte daher einen Ultimaker 2(+) gebraucht kaufen mit "wenig km" und würde gerne eure Ratschläge haben: 

 

1. zum Modell: mir reicht der 2er, da ich kein dual-extruder brauche und der 2er schneller als der 3er druckt. Ich kenne aber nur die + Variante des 2ers. In einem Beitrag hier im Forum wurde der 2+ im Vergleich zum 2 klar im Vorteil gesehen, wegen des übersetzten Extruders und des Olssonblocks. Das klingt für mich einleuchtend. Wie wäre ein 2er einzuschätzen, der bereits einen Olsonblock hat und wo man einen anderen Extruder einbaut? Gäbe es weitere Unterschiede? bspw. die Lautstärke? (die finde ich beim 2+ schon an der Grenze im Vergleich zum Prusa).

 

2. Worauf gilt es beim Kauf zu achten? Bei eBay gibt es eine Hand voll Angebote, aber ich kann es noch nicht gut einschätzen. Wie viel km-Leistung ist "ok", bei wie viel würde man evtl. nicht mehr zuschlagen? Lassen sich die Runtime-Stats einfach manipulieren? Der 2e+ auf der Arbeit hat ca. 2300m Filament durchgelaufen. Der tut es noch gut, wurde aber schon einmal gewartet. Einen maximalen km-Stand kann einem eigentlich auch keiner nennen, aber ich möchte wie gesagt erstmal möglichst wenig Zeit in den Drucker selber investieren und den erstmal längere Zeit nutzen ohne Komponenten zu tauschen. Manche der Angebotenen Drucker sind auch schon "verbessert" bzw. "verbastelt" (je nach Sichtweise), das sehe ich eher skeptisch. 

 

3. Aktuell ist mein "Wunschdrucker" ein U2+ mit ca. 500-1000m Filamentdurchlauf. Was wäre eurer Einschätzung nach ein realistischer Preis für so ein Gerät? Ist es realistisch so etwas zu finden? Gibt es weitere Tipps außer eBay?

 

Danke für eure Antworten

Viele Grüße

Alexander

 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Kaufberatung Ultimaker 2

    Ich würde den 2+ empfehlen, der läuft irgendwie runder als der normale. Auf Laufzeiten hab ich bei meinen beiden gebrauchten nicht geachtet. Grund dafür ist, dass ich noch einen UM2 habe der seit fast sechs Jahren 24/6 läuft. Ich hatte mit dem nie ein Problem ausser der normale Verschleiss. Was den Extruder vom 2+ angeht, ist der zwar besser aber schafft auch nicht das was ich erwarte. Wenn du es richtig machst, würde ich nicht mehr als 800€ für den Drucker ausgeben.

    Dabei rechne ich aber auch einen bondtech QR und vieleicht einen O-Block ein. An sich ist es dann aber auch egal ob es ein 2er oder 2+ ist.

     

    500-1000 Meter ist schon hart. das macht so ein Drucker in einem Monat spätestens durch. Bei drei bis vier Jahr alten Geräten kommst du da nicht weit. Aber wie gesagt, es ist nicht wie bei einem Auto.

    Edited by Falko
    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Kaufberatung Ultimaker 2

    Hallo,

     

    Also auf die Runtime-Stats ist kein großer verlass, weil:

    1. Es wird nur bei SD-Karten Drücke aufgezeichnet, Drücke über USB werden gar nicht erst aufgezeichnet
    2. Man kann es über der Firmware beeinflussen, abändern
    3. Wenn zwischen zeitlich ein neuen Board eingebaut wurde geht es wieder bei 0 los

    Zwecks UM2 oder UM2+

    Macht für mich keinen großen unterschied, ich würde selbst bei einen UM2+ die Feeder tauschen da diese mir gar nicht gefiel.

    Also habe einen UM2 hatte diesen mit den UM2+ Upgrade Kit geupdatet, nun mit der neuen Feeder hatte ich dann bei vielen Retract plötzlich Grinding (gleiches Teil wie vorher mit alter Feeder gedruckt wurde). Das hatte ich mit der alten Feeder nicht, aber ja bei der alten hatte ich öfter mal skipping, also war schon etwas zu schwach.

    Ich würde somit auch auf einen Bondtech Feeder umbauen egal ob UM2 oder UM2+.

     

    Das einzige wäre halt der Druckkopf, aber wenn man da die Komponenten einzeln kauft wird da auch nicht viel zusammen kommen

     

    10 hours ago, knaeckebrot27 said:

    hat und wo man einen anderen Extruder einbaut?

     

    Wenn da ein Bondtech dran ist, wäre das für mich ein mehr Wert

    Extruder und Feeder ist ja das gleiche.

     

    10 hours ago, knaeckebrot27 said:

    bspw. die Lautstärke? (

     

    Falls beim UM2 noch ein altes Board drin ist läuft der 5V Hotenlüfter dauerhaft, auch wenn nicht gedruckt wird.

    Beim Drucken ist aber kein unterschied

     

    10 hours ago, knaeckebrot27 said:

    aber ich möchte wie gesagt erstmal möglichst wenig Zeit in den Drucker selber investieren und den erstmal längere Zeit nutzen ohne Komponenten zu tauschen.

     

    Naja, das glaub ich bei einen Gebraucht Gerät eher weniger möglich

    Aber natürlich wenn einer sein Gerät Verkauft der damit umgehen kann und dann schreibt alles Verschleiß Teile getauscht + geprüft solltest du ruhe haben, aber man steckt nie drin.

    Verschleißteile: Bowden, TFT Coupler, Düsen

    optimale Verschleißteile: Heizpatrone, Tempsensor, Lüfter, Riemen

    (Habe ich was vergessen?)

     

    Gruß

    Edited by zerspaner_gerd
    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Kaufberatung Ultimaker 2

    Danke für eure beiden Antworten. D.h. ich lese da ein wenig heraus: Einen UM2+ kaufen für einen guten Preis und das tauschen was verschleißt - der Rest hält eh "ewig"?

     

    Habt ihr Tipps außer eBay? gibt es einen ernst zu nehmenden Gebrauchtmarkt?

     

    Viele Grüße

    Alexander

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Kaufberatung Ultimaker 2
    2 hours ago, knaeckebrot27 said:

    Danke für eure beiden Antworten. D.h. ich lese da ein wenig heraus: Einen UM2+ kaufen für einen guten Preis und das tauschen was verschleißt - der Rest hält eh "ewig"?

    Genau.

    Du kannst Stand heute, bzw. bei Bedarf, auch alles selbst tauschen. Das teuerst und mit Aufwand verbunden ist nur der Extruder/Feeder. Die anderen Teile mit Auswahl günstig zu haben.

     

    2 hours ago, knaeckebrot27 said:

    Habt ihr Tipps außer eBay? gibt es einen ernst zu nehmenden Gebrauchtmarkt?

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/ (ist zwar auch Ebay, nur eben im Flohmarkt-Style und manchmal eine Speilwiese für Scammer. Dh. eine Selbstabholung würde ich sort in jedem Fall berücksichtigen.)

     

    Vielleicht auch noch zur Übersicht hilfreich.

    UM2 = Ein alter Ultimaker 2 . Ist min 4 Jahre(?) Alt

    UM2(+) = Ein umgebauter Ultimaker 2 auf +. Also mit Olsonblock und einem UM2+ Feeder.

    Hiermit: https://www.reichelt.de/3d-druck-ultimaker-2-extrusion-upgrade-kit-um2-euk-p167792.html?&trstct=pos_9&nbc=1

    UM2+ = Ein Ultimaker wie er bis anfang des Jahres noch neu zu kaufen war.

    UM2+C = Der seit kurzem aktuelle UM2+. Mit S-Line Feedern und WLan etc.

    Die "Ext" sind die höheren Versionen.

     

    Bondtech = Der für UM2 und UM2+ best mögliche Extruder (ein Mehrwert  .. kostet neu zwischen 100-200 EUR. je nach dem ob man einen UM2 oder UM2+ updated)

    Olsonblock = Wechselbare düsen. Können aber auch von Solex sein. (Gleichwertig .. bzw. der Ersatz kostet nicht mehr)

    Solex Stuff= Stärkere Heizpatronen, PTFE-Bowden und Rubin-Druckdüsen (Gleichwertig .. bzw. ist etwas teuerer aber kein echte plus für den Drucker)

    Aluminium Stuff= Aluminium Extruder und Lagerblöcke etc. (Nicht kaufen. Das Zeug funktioniert nur auf dem Foto gut)

     

    Viele Grüße

    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Kaufberatung Ultimaker 2

    Ich drucke seit mittlerweile fast 3 Jahren nun schon mit einem 2+ und bisher wurde der 1x groß gewartet, also Riemen ausgetauscht, neue Sliders, etc....

    Zwischendurch gibt es eine regelmäßige Kontrolle ob die Achsen noch gut geschmiert sind und wie es mit dem Bowdentube ausschaut.

    Da ich ein relativer Vieldrucker bin, gehört das schon mal öfter ausgetauscht.

    Vor einem Jahr hab ich mir einen Bondtech DDG Extruder gegönnt und der hat sich gelohnt, der schiebt das Filament auch kalt durch, wie es so schön heißt^^

     

    Zwischendurch hatte ich testweise eine Flexplate und Tinkergnome Firmware drauf, was aber dann wieder nach einiger Zeit zurückgesetzt wurde auf originale Glasplatte und DDG Custom Firmware.

     

    Ich hab mittlerweile sicher was über 6km Filament drauf und da ich auf meine Geräte ganz genau Acht gebe, laufen die auch zuverlässig ohne Probleme.

     

    Die 2er Serie kannst du auch quasi als analoge Systeme bezeichnen, was auf lange Sicht sogar sehr gut ist, denn je mehr digitaler Schnickschnack dabei ist, desto anfälliger ist das Zeug.

    Ich level die Platte mittlerweile perfekt und muss die eigentlich nie wieder neu einstellen, das bleibt wie es ist und wird nur bei einem Düsenwechsel erneut durchgeführt.

     

    Aber du könntest auch zu einem 2+ Connect greifen, der ist eigentlich auch nix anderes als ein 2er, nur halt mit Netzanbindung, soweit mir klar ist.

    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Kaufberatung Ultimaker 2

    Danke für deinen Bericht und den Tipp mit dem Bondtech DDG Extruder! 

     

    Ein neuer 2+ Connect ist mir aber dann doch einfach zu teuer für den Privateinsatz. Bei mir laufen die Drucker zwar nicht immer 24/7 - aber ich würde doch gerne "zwischendurch" regelmäßig v.a. größere Projekte anmachen wollen, ohne mich zu sehr mit den Geräten selber zu beschäftigen. Bei meinem Prusa MK3s ist clogging leider ein typisches Problem - dies nervt einfach bestängig und manche Projekte fange ich da schon einfach gar nicht mehr mit an, da es deutlich zu viel Zeit und Nerven kostet. Seit einer Woche probiere ich schon etwas auf dem MK3s zu drucken, aber es wird einfach nicht gut deswegen. Aber dieses Fass wollte ich hier nicht aufmachen. Der MK3s ist für sich und für den Preis schon ein gutes Gerät. 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Kaufberatung Ultimaker 2
    2 hours ago, knaeckebrot27 said:

    Bondtech DDG Extruder

    Hallo

    wenn du tatsächlich einen Extruder umrüsten magst kannst du ggf. nochmal nachfragen.

     

    Der DDG kann beispielsweise nur verwendet werden, wenn man einen UM2+ Extruder umrüstet.

     

    Bei einem UM2 geht die Umrüstung mit einem QR Bondtech Extruder. Oder man rüstet zuvor auf einen UM2+ Extruder um. Dann würde der Bondtech DDG passen.

     

    Der Unterschied in Kurzform.

    Der UM2 Extruder hat ein Rändelrad auf dem Motor.

    Der UM2+ Extruder hat ein Zahnrad auf dem Motor.

     

    Viele Grüße

    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Kaufberatung Ultimaker 2

    Hallo Leute, 

     

    danke für die vielen Hinweise. Habe einen gebrauchten 2er gekauft und das erste Benchy läuft.

     

    upgrade auf 2+ werde ich als erstes machen. 
     

    andere Druckplatte fände ich auch interessant, da muss ich mich mal einlesen.

     

    viele Grüsse

    Alexander

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Kaufberatung Ultimaker 2

    So, nach einem Probedruck (ohne groß was einzustellen) mit dem U2 habe ich direkt das Upgrade-Kit auf U2+ eingebaut, den Drucker gereinigt und gewartet, nun drucke ich ein weiteres Benchy.

     

    Was macht man mit den "alten" Teilen, die beim Upgrade ausgebaut wurden (Extrudermotor, Extruder, Druckkopf, Achsen)? Gibt es dafür einen "gebraucht-Markt" ? Die Teile hatten lt. Runtime-Stats 590m durch. 

     

    Viele Grüße

    Alexander

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Kaufberatung Ultimaker 2

    Wusste garnicht das da auch Achsen bei sind. Ich denke es hätte gereicht wenn du den O-Block und den Extruder auf Bondtech QR getauscht hättest. Wäre jedenfalls billiger sofern die Achsen nicht verbogen waren.

     

    26 minutes ago, knaeckebrot27 said:

    Gibt es dafür einen "gebraucht-Markt" ?

     

    Denke nicht. Jeder der sich damit halbwegs auskennt, würde das Zeug sofort tauschen. Wie gesagt, der Printhead ist vieleicht noch was wert, würde ich aber behalten. Im Grunde ist er das gleiche Teil bis auf die untere Aluhalterung für die Lüfter. Der Plastikteil springt auch gerne mal mit der Zeit, entsprechend ist es ein gutes Ersatzteil. Die Wellen oder Achsen sind auch das genau gleiche soweit ich weiß, also auch behalten falls mal was verbiegt.

     

    Der Rest ist im Grunde Schrott und wäre keinen Mehrwert wenn man es an einem UM2 ersetzt.

    Edited by Falko
    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Kaufberatung Ultimaker 2

    danke für deine Einschätzung. Dann lege ich mir die Sachen auf Halde.

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 8 replies
    ×
    ×
    • Create New...