Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung


RaphaelOst
 Share

Recommended Posts

Posted · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung

Hi, 

 

ich habe derzeit ein Problem mit meinen Ultimaker 3. Es entsteht beim Druck immer dieses Loch zwischen Wandlinien und Fülllinien(siehe Bild). Auch zwischen den Füllinien ist dieses Loch. Curaprofil habe ich auch angehängt. 

Es sieht aus als ob der Drucker ziemliche Unterextrusion hat. Jedoch kann ich mir nicht erklären wie das zustande kommt. Ich habe das Problem auf beiden meiner Ultimaker 3, jedoch nur auf den UM3 wenn ich das mit meinem Ultimaker S5, Ultimaker 2+ oder Ultimaker S3 drucke ist dies nicht der Fall. 

Ich habe die UM3 schon mehrmals gelevelt, auch mal das Autolevelling angeschalten, das hat alles nichts gebracht. Ich habe auch schon den Printcore des UMS5 in einen UM3 gesteckt, beim S5 hat es super funktioniert und beim 3 wieder dieses schlechte Ergebnis. 

 

Dass es am Feeder liegt glaube ich auch nicht, da es beim Ultimaker 2+ auch problemlos funktioniert und der hat ja den gleichen Feeder. Habe es auch schon mit Extruder 2 probiert. Ich habe ja 2 von den Ultimaker 3, das ist aber bei allen 2 der Fall, das verwundert mich auch ziemlich. 

 

Das ganze wird besser, wenn man 0.1mm Schichthöhe anstatt der 0.2 nimmt, jedoch ist die Druckzeit dann zu lange und ich habe nicht mehr die benötigte Produktivität. Dass es mit 0.2mm nicht funktioniert kann auch irgendwie nicht sein, da es ja mit den anderen Druckern auch funktioniert. 

 

Das Problem tritt auch hinten links stärker als vorne rechts auf, wodurch ich evtl das Levelling vermute aber das habe ich schon viele male durchgeführt. 

 

Ich hoffe, dass Ihr mir irgendwie weiterhelfen könnt. 

 

Vielen Dank und viele Grüße

Raphael

20211205_171807.thumb.jpg.b44e0bad61ca11cbcf42a5e18c426949.jpg

UM3_Standard Smiley Einkaufswagenchip sofort abziehbar.3mf

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung

    Zumindest der erste Layer hat Unterextrusion.
    Das kann auch daran liegen, dass die Düse nicht dicht genug zum Bett eingestellt ist.
    Es dürfen sich keine Spalte zwischen den Druckbahnen bilden.

    Du könntest zusätzlich probieren, die Überlappung zwischen Infill und Perimeter zu vergrößern.

    Das Problem habe ich auch gelegentlich...

    Edited by curatori
    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung

    Ich hatte dieses Problem auch schon mal bei meinem 2+, hier hab ich es erst durch den Tausch des ganzen Extruders wieder in den Griff bekommen. 

    Von den Einstellungen sollte es doch normalerweise passen, da ich eine Linienbreite von 0.35mm bei einer 0.4mm Düse eingestellt habe, somit müssten sich die Linien doch normalerweise etwas überschneiden, oder? 

    Ich habe den ganzen Druckvorgang überwacht und festgestellt, dass bis auf die erste Schicht alle Schichten Unterextrusion haben. Besonders hinten links auf dem Druckbett ist dies ziemlich stark vertreten, dadurch habe ich auch als erstes auf einen zu großen Abstand zum Druckbett getippt, jedoch habe ich den Drucker jetzt mehrere male manuell kalibriert, den Düsenabstand habe ich auch absichtlich mal zu gering eingestellt, dieses Problem besteht aber durchgehend weiter. 

     

    Ich werde deinen Tipp mal probieren, normalerweise müsste ich es schaffen mit den Einstellungen dem entgegenzuwirken. Normalerweise sollte der Drucker dies doch mit diesen Einstellungen perfekt drucken können. Überlappung und Linienbreite ist genau wie bei meinen anderen Druckern eingestellt, jedoch laufen diese perfekt. Dann müssten die UM3 das dann auch schaffen? 

    Bei meinem UM2+ lief alles wieder perfekt, nachdem ich den Extruder getauscht habe, ich habe bei den UM3 die Cores auch schon getauscht, jedoch hat dies nichts geholfen.  

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung

    Hallo,

     

    Also an Infill liegt es nicht, das sind ja die Top/Bottom Schichten wo man sieht + Wände sind auch betroffen wie erwähnt.

     

    29 minutes ago, RaphaelOst said:

    Von den Einstellungen sollte es doch normalerweise passen, da ich eine Linienbreite von 0.35mm bei einer 0.4mm Düse eingestellt habe, somit müssten sich die Linien doch normalerweise etwas überschneiden, oder? 

     

    Genau genommen wird aber auch nur Filament für eine Linienbreite von 0,35 berechnet.

    Aber ja normal sollte es schon passen

     

    4 hours ago, RaphaelOst said:

    Es sieht aus als ob der Drucker ziemliche Unterextrusion hat.

     

    Da gebe ich dir recht, sehe ich genauso.

     

    4 hours ago, RaphaelOst said:

    Jedoch kann ich mir nicht erklären wie das zustande kommt.

    • Kann an einer teils Verstopften düse liegen
    • Zu kalt oder und zu schnell
    • Filament-Ø stimmt nicht
    • Probleme bei der Zuführung, Irgendwo erhöhter widerstand etc.
    • Lüfter Abkühlung zu groß (z.B. Diese Silikon Matte geht da gerne kaputt was ich da so gelesen habe, somit prallt die Luft ab und kann direkt die Core Kühlen)
    • evtl. auch der Mittlere Lüfter ist verschmutzt, somit fehlt die Kühlleistung für die Core, wird alles wärmer und das Filament klebt schon mehr an der Coldzone fest somit muss die Feeder auch mehr arbeiten

     

    Und ich glaub mir sind nicht mal alle Ursachen eingefallen

     

    Gruß

    Edited by zerspaner_gerd
    • Like 2
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung

    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. 

     

    • Kann an einer teils Verstopften düse liegen: Habe bereits den Printcore des UMS5 in den UM3 gesteckt, mit dem UMS5 funktioniert es, mit dem UM3 leider nicht. 
    • Zu kalt oder und zu schnell: Drucke momentan mit 205 Grad und 70mm/s, bei meinem UMS5 funktioniert es mit dieser Temperaturkombination, obwohl ein bisschen höher wahrscheinlich besser währe
    • Probleme bei der Zuführung, Irgendwo erhöhter widerstand etc.: Ich habe es mit PrintCore Slot 2 probiert, da sind es total andere Teile, also Feeder, Bowden,...
    • Lüfter Abkühlung zu groß (z.B. Diese Silikon Matte geht da gerne kaputt was ich da so gelesen habe, somit prallt die Luft ab und kann direkt die Core Kühlen): Habe diesen Nozzle Cover als Ersatzteil da und werde den morgen mal tauschen, bisher habe ich noch den originalen drin, der Drucker ist jetzt aber auch schon ca. 5Jahre alt und hat mehrere Tausend Druckstunden
    • evtl. auch der Mittlere Lüfter ist verschmutzt, somit fehlt die Kühlleistung für die Core, wird alles wärmer und das Filament klebt schon mehr an der Coldzone fest somit muss die Feeder auch mehr arbeiten: Lüfter sieht soweit gut aus, werde ich morgen nochmal genauer unter die Lupe nehmen. 

    Melde mich morgen nochmal ob der Nozzle Cover was gebracht hat und wie es mit dem Lüfter aussieht. 

    Danke

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung
    12 hours ago, RaphaelOst said:

    Von den Einstellungen sollte es doch normalerweise passen, da ich eine Linienbreite von 0.35mm bei einer 0.4mm Düse eingestellt habe, somit müssten sich die Linien doch normalerweise etwas überschneiden, oder? 

     

    Ich habe den ganzen Druckvorgang überwacht und festgestellt, dass bis auf die erste Schicht alle Schichten Unterextrusion haben. Besonders hinten links auf dem Druckbett ist dies ziemlich stark vertreten, dadurch habe ich auch als erstes auf einen zu großen Abstand zum Druckbett getippt, jedoch habe ich den Drucker jetzt mehrere male manuell kalibriert, den Düsenabstand habe ich auch absichtlich mal zu gering eingestellt, dieses Problem besteht aber durchgehend weiter. 

     

     

     

    Überschneiden tut sich nur etwas bei Überextrusion.
    Der Düsendurchmesser ist unerheblich. Der Slicer berechnete die Fahrwege und Druckbreite nach der eingestellten Druckbreite.
    Wenn alle Schichten Unterextrusion haben, stimmt die Kalibrierung nicht. Wie hast du kalibriert, hast du eine Dünnwandmessung gemacht?

    Als mir das letztens auch passierte, war ich zu faul, der Sache auf den Grund zu gehen. Ich habe einfach manuell mehr flow gegeben.
    Es könnte an der Düse liegen, wenn sie bei Leerfahrten nachtropft. Dann fehlt dieses Material immer beim Weiterdrucken nach der Leerfahrt.
    Um sicher zu gehen, werde ich beim nächsten Mal auch einen anderen Slicer ausprobieren.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung

    Wenn ich mir deinen Brim ansehe, bist du mit der ersten Schicht zu nah an der Platte, wenn es das gleiche Material ist. Was mit der Zeit dazu führen kann dass die Nozzle sich am Glas abschleift und verschließt. Du könntest versuchen, mit einer langen Nadel von innen durchzustechen um zu sehen ob es das ist. Ansonsten tippe ich auf einfach verstopft.

     

    Edited by Falko
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung

    @curatori Hätte ganz am Anfang auch auf die Kablibrierung getippt, jedoch habe ich das Bett mehrmals manuell gelevelt. Das ich beim Leveln etwas falsch gemacht habe glaube ich auch nicht, da mein Ultimaker 2+ auch perfekt läuft, der UM3 bisher auch. 

     

    @Falko ja, die Düse ist zu nah am Bett, anfangs hat es so ausgesehen als ob einfach die Düse zu weit vom Bett weg ist, deshalb habe ich diese mal etwas näher ans Bett positioniert, jedoch hat das auch nicht geholfen. 

    On 12/5/2021 at 11:09 PM, RaphaelOst said:

    Kann an einer teils Verstopften düse liegen: Habe bereits den Printcore des UMS5 in den UM3 gesteckt, mit dem UMS5 funktioniert es, mit dem UM3 leider nicht. 

    Kann jetzt nicht ganz nachvollziehen, wie die Düse verstopft sein kann. Wenn diese verstopft sein sollte dann dürfte es ja mit dem S5 auch nicht gehen, oder? 

     

    Habe auch einen neuen Core probiert, auch mit dem das gleiche Problem. 

    On 12/5/2021 at 11:09 PM, RaphaelOst said:

    Melde mich morgen nochmal ob der Nozzle Cover was gebracht hat und wie es mit dem Lüfter aussieht.

    Habe jetzt das Nozzle Cover gewechselt, testdrucke muss ich noch durchführen. 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung
    12 hours ago, RaphaelOst said:

    Kann jetzt nicht ganz nachvollziehen, wie die Düse verstopft sein kann. Wenn diese verstopft sein sollte dann dürfte es ja mit dem S5 auch nicht gehen, oder? 

     

    Das hab ich überlesen oder verdrängt.

     

    Am ersten Layer kann es eigentlich nicht liegen, weil sich dass mit jedem Layer bis nach oben ausgleicht.

     

    Von dein Einstellungen her, würde ich sagen

     

    du bist zu schnell,

    für die Geschwindigkeit und Layerhöhe wenigstens 10°C zu kalt,

    Wandlinien 0,3 ist zu wenig weil dann nur noch für 0,3 was raus kommt

     

    Keine Ahnung ob du bei den anderen Druckern die selben Einstellungen hast, aber tippe am ehesten auf die zu hohe Geschwindigkeit, wenn es nicht die Hardware ist.

    Ansonsten kann der Extruder noch Abrieb von PLA haben und der könnte in den Bowden gekommen sein, was auch zu schlechterer Extrusion führt.

     

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung
    5 hours ago, Falko said:

    Wandlinien 0,3 ist zu wenig weil dann nur noch für 0,3 was raus kommt

     

    Wie ist das gemeint?

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung
    31 minutes ago, curatori said:

    Wie ist das gemeint?

     

    Die Wände werden nicht nur um 0,05mm überlappend, relativ zur 0,4mm Düse, gedruckt, es kommt auch nur noch 75% des Materials raus. Das kannst du auch nicht mit dem Flow ausgleichen. Bis 0,35mm geht es eigentlich, aber irgendwann macxht der Trick auch keinen Sinn.

    Du hast auch so ziemliche Kreuz und Quer Einstellungen was die Linienbreiten angeht. je weiter die Zahlen auseinander gehen, desto weniger mag es der Drucker. Gleiches bei der Geschwindigkeit, da bist du zwischen 20 und 70mms. Das sorgt dafür dass bei jedem Wechsel entweder zuviel oder zu wenig Material in der Düse ist. Kann dir hier bestimmt jemand besser erklären als ich.

    Stelle einfach mal alles auf 40mms und 0,35mm Lininienbreite. Ist sogar drei Minuten kürzer. Vieleicht solltest du auch nicht unbedingt 250mms Bewegungsgeschwindigkeit nutzen, 150mms reicht auch. Bei der Beschleunigungssteuerung hast du auch ordentlich "rumgepfuscht", am besten einfach abschalten oder zurück auf die normalen Werte. Spart dir auch nochmal 7 Minuten.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung
    6 minutes ago, Falko said:

     

    Die Wände werden nicht nur um 0,05mm überlappend, relativ zur 0,4mm Düse, gedruckt, es kommt auch nur noch 75% des Materials raus. Das kannst du auch nicht mit dem Flow ausgleichen. Bis 0,35mm geht es eigentlich, aber irgendwann macxht der Trick auch keinen Sinn.

     

    Ein Slicer trickst nicht.
    Wenn 0,3 mm Extrusionsbreite eingestellt ist, wird die Düse auch um 0,3 mm versetzt.
    Entsprechend wird natürlich die Extrusionsmenge errechnet.
    Das lässt sich alles im G-Code nachlesen.
    Einfach mal reinschauen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung

    Hab ich doch geschrieben. 0,3mm auf 0,4mm düse ist 0,1mm Überlappung und nicht 0,05mm, mein Fehler. Trotzdem kommt auf die 0,4mm gleichmäßig nur 75% Flow raus  und nicht nur da wo es überlappend ist. Das kann ab einen gewissen Punkt zu Unterextrusion führen. 

    Edited by Falko
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung
    7 minutes ago, Falko said:

    Es kommt trotzdem nur Filament für 0,3mm raus auf eine 0,4mm Düse

     

    Das soll es ja auch.


    Seit 2012 benutze ich hauptsächlich meinen Eigenbaudrucker mit einer 0,5 mm Düse.
    Damit drucke ich kleinste Beschlagteile mit 0,35 mm Druckbreite.
    Genauso auch Funktionsmodelle mit 0,6 mm Druckbreite.
    Wenn einmal exakt auf das jeweilige Filament kalibriert wurde, braucht nichts getrickst werden.
    Der Slicer passt die entsprechenden Bahnen und Fördermengen an.


    Im G-Code lässt sich alles nachvollziehen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung
    14 hours ago, Falko said:

    Hab ich doch geschrieben. 0,3mm auf 0,4mm düse ist 0,1mm Überlappung und nicht 0,05mm, mein Fehler. Trotzdem kommt auf die 0,4mm gleichmäßig nur 75% Flow raus  und nicht nur da wo es überlappend ist. Das kann ab einen gewissen Punkt zu Unterextrusion führen. 

     

    Nein, 75% wird nicht auf 0,4 mm extrudiert, sondern auf 0,3 mm Breite.
    Einfach ausgedrückt:
    Bei dünneren Breiten rücken die Bahnen zusammen, bei dickeren Breiten rücken die Bahnen entsprechend auseinander.


    Immer dann, wenn es mir darauf ankommt, dass das Infill bei Solid Layer auch kleinste Ecken und Nischen ausfüllt, reduziere ich die Druckbreite für Infill bis es passt. Manchmal muss auch die Infillrichtung geändert werden.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung
    11 minutes ago, curatori said:

    Nein, 75% wird nicht auf 0,4 mm extrudiert, sondern auf 0,3 mm Breite.

     

    Kann ja sein dass ich da wirklich auf dem Schlauch stehe, aber du hast trotzdem eine physische 0,4mm Nozzle. Aus der kommt dann auch nur 75% Material raus, und zwar gleichmäßig über die physich existierenden 0,4mm. Du hast also die Überlappung von 0,1mm mit der annähernden richtigen Menge und 0,3mm mit nur 75%.

     

    Bis zu einen gewissen grad funktioniert das, ich denke aber 0,3mm ist schon zu eng.

     

    Wenn du sagst es klappt so schon seit einiger Zeit, dann ist es das eben nicht. Bei den Einstellungen würde ich auf jeden Fall genau das Ergebnis bekommen.

    Edited by Falko
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung
    3 hours ago, Falko said:

     

    Kann ja sein dass ich da wirklich auf dem Schlauch stehe, aber du hast trotzdem eine physische 0,4mm Nozzle. Aus der kommt dann auch nur 75% Material raus, und zwar gleichmäßig über die physich existierenden 0,4mm. Du hast also die Überlappung von 0,1mm mit der annähernden richtigen Menge und 0,3mm mit nur 75%.

     

    Jetzt weiß ich, wie du auf Überlappung kommst.
    Es gibt keine Überlappung. Die Breite wird von der Fördermenge bestimmt, egal wie groß die Düse ist.
    Hier kann man den Materialfluss nicht mit dem einer Zahnpasta vergleichen.
    Das Filament fließt wie Honig aus der Düse. Fließt wenig heraus entsteht ein Rinnsal. Die Düse zieht quasi einen dünneren Faden hinter sich her.
    Es wäre auch schlimm, wenn es anders wäre. Dann könnte man ja variable Druckbreiten innerhalb eines Druckes vergessen.

    Stelle mal auf 0,2 mm Extrusionsbreite und schaue nach was rauskommt. Wird bestimmt nicht 0,4 mm breit werden.

    Und ja, das klappt bei mir nicht „schon seit einiger Zeit“, das praktiziere ich seit 2012.
    Das gehört eigentlich zum Grundwissen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 Löcher zwischen Wand und Füllung

    Hallo, 

    bitte entschuldigt die späte Rückmeldung. Bin gerade noch am rumprobieren und testen. 

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 11 replies
    ×
    ×
    • Create New...