Jump to content
UltiMaker Community of 3D Printing Experts

keine Haftung, keine Struktur


mop-k

Recommended Posts

Posted (edited) · keine Haftung, keine Struktur

Hallo zusammen!

nach dem cura-update auf due aktuelle Version, ist der Druck komplett schief gegangen: eine komplett zusammengeschmolzene Struktur, die ohne Haftung von der Düse während des Druckens über die Glasplatte gezogen wurde. 
 

ich bin absoluter newbie, das ist mein erstes Druckprojekt. Vor dem update hatte der Druck schon geklappt. Einziger Unterschied zu vorher ist: cura-update, neue filamentSpule und Vergrößerung der Datei auf 150%. 
 

Ich drucke mit einem S3, PLA (https://www.3djake.de/polymaker/polyterra-pla-charcoal-black)

Das Ergebnis sehr ihr im Anhang. 
Kann man daran direkt sehen, woran es liegt?

Gute Grüße!373C3751-1B8F-4558-8F9C-B1DCFDB96224.png.c5c5cebaf06f2c1df5c59a95cd9a787a.png

Edited by mop-k
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · keine Haftung, keine Struktur

    Ich denke nicht, dass es etwas mit Cura zu tun hat, du hast einfach während des Drucks die Haftung zur Glasplatte verloren. 

     

    Man sollte immer eine Schicht UHU Stick oder dergleichen auf die Glasplatte auftragen und diese Schicht von Zeit zu Zeit erneuern. Auf blankes Glas drucken kann funktionieren muss es aber nicht.

    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · keine Haftung, keine Struktur

    Also ich sehe mich selber hier ja auch noch als Neuling obwohl ich schon ein paar Meter Filament verdruckt habe.

     

    Auch bei mir hat sich schon das Eine oder Andere gelöst und darum druckt mein Drucker mit einem neuen Filament garantiert die erste Stunde wenn es ein größerer Druck wird nicht alleine.

     

    Hast Du die Parameter für das neue Filament ermittelt? Temp-Tower? Die Temperatur für das Druckbett ermittelt?

     

    PLA drucke ich auch mal mit Klebestick aber meist ohne direkt auf Glas. Wichtig ist nur, dass das Glas blitze blank sauber ist und das mach ich mit Aceton und Küchenrolle. Wenn die Temperatur vom Druckbett dann richtig eingestellt ist hält das Zeug auch Bombenfest.

    Wenn der Druck dann fertig ist nehme ich die Glasplatte raus und lasse sie abkühlen.

    In der Regel geht der Druck dann fast von selbst ab.

     

    Einfach mal die Parameter prüfen und ggf. optimieren und Rat für die Zukunft, nicht an 3 Parametern auf einmal drehen

    (Software Update, Filamentwechsel, Bauteilskalierung).

     

    Gruß Tom

    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · keine Haftung, keine Struktur

    ... und noch was, wenn der Drucker so aussieht, schau Dir mal genau Deine Print-Cors und den Druckkopf an, die brauchen ev. etwas mehr Reinigungszuwendung daß dass da keine Filamentreste zurück bleiben sonst wird es mit dem nächsten Druck auch nichts.

    Auch was immer gerne an den Rand gedrückt wird, ist Dein Druckbett richtig ausgerichtet?

     

    so jetzt noch ein schönes Wochenende und viel Erfolg, Gruß Tom

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · keine Haftung, keine Struktur
    2 hours ago, tom_ptg said:

    schau Dir mal genau Deine Print-Cors und den Druckkopf an, die brauchen ev. etwas mehr Reinigungszuwendung daß dass da keine Filamentreste zurück bleiben

     

    oder es ist schon schlimmeres passiert und der Druckkopf wurde schon geflutet

     

     

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · keine Haftung, keine Struktur

    Danke für die zügigen Antworten!

    Bislang war die Haftung immer bombenfest - auch ohne UHU und pingeliges Säubern der Platte. Nur jetzt nach Cura-update und neuer Filamentrolle tauchte das Problem erstmalig auf …

    Werder Eure Tipps nächste Woche mal checken (Drucker steht grad nicht bei mir). 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · keine Haftung, keine Struktur

    Hast du die Glasplatte falsch herum draufgelegt? Man sagt das die Unterseite (da wo nicht der "Vorsicht Heiß" Aufkleber drauf ist) eine schlechtere Haftung hat. Und hast du Isopropanol zum Entfetten der Oberfläche?

     

    Ich hatte mit dem reinen Glas nie wirklich Erfolg. Für die Haftung habe ich daher einen Printastick. Den nutze ich extrem viel. Ansonsten habe ich halt von Filafarm ein Dauerdruckplatten-System für unseren S5.

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
    • Our picks

      • UltiMaker Cura 5.3 stable released
        In this stable release, Cura 5.3 achieves yet another huge leap forward in 3D printing thanks to material interlocking! As well as introducing an expanded recommended print settings menu and lots of print quality improvements. Not to mention, a whole bunch of new printer profiles for non-UltiMaker printers!
          • Thanks
          • Like
        • 31 replies
      • Here it is. The new UltiMaker S7
        The UltiMaker S7 is built on the success of the UltiMaker S5 and its design decisions were heavily based on feedback from customers.
         
         
        So what’s new?
        The obvious change is the S7’s height. It now includes an integrated Air Manager. This filters the exhaust air of every print and also improves build temperature stability. To further enclose the build chamber the S7 only has one magnetically latched door.
         
        The build stack has also been completely redesigned. A PEI-coated flexible steel build plate makes a big difference to productivity. Not only do you not need tools to pop a printed part off. But we also don’t recommend using or adhesion structures for UltiMaker materials (except PC, because...it’s PC). Along with that, 4 pins and 25 magnets make it easy to replace the flex plate perfectly – even with one hand.
         
        The re-engineered print head has an inductive sensor which reduces noise when probing the build plate. This effectively makes it much harder to not achieve a perfect first layer, improving overall print success. We also reversed the front fan direction (fewer plastic hairs, less maintenance), made the print core door magnets stronger, and add a sensor that helps avoid flooding.
         

         
        The UltiMaker S7 also includes quality of life improvements:
        Reliable bed tilt compensation (no more thumbscrews) 2.4 and 5 GHz Wi-Fi A 1080p camera (mounted higher for a better view) Compatibility with 280+ Marketplace materials Compatibility with S5 project files (no reslicing needed) And a whole lot more  
        Curious to see the S7 in action?
        We’re hosting a free tech demo on February 7.
        It will be live and you can ask any questions to our CTO, Miguel Calvo.
        Register here for the Webinar
          • Like
        • 18 replies
      • UltiMaker Cura Alpha 🎄 Tree Support Spotlight 🎄
        Are you a fan of tree support, but dislike the removal process and the amount of filament it uses? Then we would like to invite you to try this special release of UltiMaker Cura. Brought to you by our special community contributor @thomasrahm
         
        We generated a special version of Cura 5.2 called 5.3.0 Alpha + Xmas. The only changes we introduced compared to UltiMaker Cura 5.2.1 are those which are needed for the new supports. So keep in mind, this is not a sneak peek for Cura 5.3 (there are some really cool new features coming up) but a spotlight release highlighting this new version of tree supports.  
          • Like
        • 23 replies
    ×
    ×
    • Create New...