Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
l_tonic

Original UM zweiter Lüfter

Recommended Posts

Hi tronic,

meine Elektrokenntnisse halten sich zwar leider in Grenzen aber ich denke da kann nichts grossartiges passieren. Hatte auch schon einen zweiten Lüfter angeklemmt,als ich mit dem E3D Hotend rumgespielt hatte...War gott sei dank kein Problem, hatte den 2. Lüfter einfach an das kabel gelötet.. (ist dann wohl parallel..)

Gruss

flo

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

ich wollte euch nur informieren, dass es bei mir beim Anbringen eines zweiten Lüfters anscheinend einen Transistor zerschossen hat (und den Lüfter hinterher).

Hier geht es zur Diskussion:

http://umforum.ultimaker.com/index.php?/topic/4991-installation-of-second-fan-went-wrong-um1-need-help/

 

Ich hole das jetzt mal aus der Versenkung, weil mir das nicht ganz klar wurde, alles auf englisch... Habe momentan einen scythe 50mm lüfter und würde gerne einen zweiten anbauen. Wenn ich das richtig sehe sollte es ohne Probleme funktionieren wenn sie parallel laufen, nicht? UM ist die aktuelle Version.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja. Klappt einwandfrei mit 2x 50mm scythe Lüftern. Allerdings waren die Drücke damit grottig. Nehme an es wurde zu kalt?!?! Das mit einer höheren Temperatur auszugleichen war mir zu doof.

Habe einen fanduct mit ringförmigem luftauslass gedruckt, der zwar nach 20 Sekunde. Geschmolzen ist, aber der Druck den ich damit gemacht habe war sehr viel besser als mit der einseitigen Belüftung. Werde eine hitzedämmung basteln und schauen ob es hält. Alternative wäre noch Laser Sintern lassen. Gibt hier in München 'nen laden.

Getippt auf dem Telefon, Rechtschreibfehler einfach ignorieren... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo erstmal,

Ich bin auch gerade dabei meinen Ulti Orginal mit einen Zweiten Lüfter auszurüsten.

Bin da aber auf ein Problem gestoßen und etwas verwirrt. vielleicht kennt einer das Problem.

Nach der Modifikation scheint es ein Problem mit der Temperaturanzeige zu geben sobald ich die Lüfter mit einschalte zumindest Springt die Anzeige im Temperaturbereich hin und her.

Wenn man dann im Menü rumspielt, kann es auch vorkommen das das Display zu Flackern anfängt.

Sowas ähnliches passiert auch wenn man den Drucker über USB betreibt und vergisst die Strohmversorgung anzuschalten und versucht einen Druck zu starten bzw. das Hotend auf Temperatur zu bringen

Daher vermute ich das die Lüfter wohl zu viel Strom ziehen.

2x Suhnon 12V 0,33A 4W

Die Lüfter sind Parallel am PWM Ausgang, wie der Original-lüfter, am Ulti PCB angeschlossen.

Und wird über den LM7812CT mit Strom versorgt wenn ich das richtig sehe, der kann eigentlich bis 1A ab wenn ich das bisher richtig verstanden habe. Sollte allso eigentlich noch funktionieren.

Mein Elektronik wissen ist da recht begrenzt.

Kann es sein, da die Lüfter über ein PWR Signal gesteuert werden, das es da zu ungewollten Spannungsspitzen beim Anlauf bzw. während des Betriebes/Pulsens kommt? ist so ne Theorie von einem Kumpel von mir.

Wäre nett wenn da jemand nen Tipp hätte möchte möglichst bald weiterdrucken :)

gruß

aXmen

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo erstmal,

Ich bin auch gerade dabei meinen Ulti Orginal mit einen Zweiten Lüfter auszurüsten.

Bin da aber auf ein Problem gestoßen und etwas verwirrt. vielleicht kennt einer das Problem.

Nach der Modifikation scheint es ein Problem mit der Temperaturanzeige zu geben sobald ich die Lüfter mit einschalte zumindest Springt die Anzeige im Temperaturbereich hin und her.

Wenn man dann im Menü rumspielt, kann es auch vorkommen das das Display zu Flackern anfängt.

Sowas ähnliches passiert auch wenn man den Drucker über USB betreibt und vergisst die Strohmversorgung anzuschalten und versucht einen Druck zu starten bzw. das Hotend auf Temperatur zu bringen

Daher vermute ich das die Lüfter wohl zu viel Strom ziehen.

2x Suhnon 12V 0,33A 4W

Die Lüfter sind Parallel am PWM Ausgang, wie der Original-lüfter, am Ulti PCB angeschlossen.

Und wird über den LM7812CT mit Strom versorgt wenn ich das richtig sehe, der kann eigentlich bis 1A ab wenn ich das bisher richtig verstanden habe. Sollte allso eigentlich noch funktionieren.

Mein Elektronik wissen ist da recht begrenzt.

Kann es sein, da die Lüfter über ein PWR Signal gesteuert werden, das es da zu ungewollten Spannungsspitzen beim Anlauf bzw. während des Betriebes/Pulsens kommt? ist so ne Theorie von einem Kumpel von mir.

Wäre nett wenn da jemand nen Tipp hätte möchte möglichst bald weiterdrucken :)

gruß

aXmen

 

Hi,

hatte letzte Woche das gleiche Problem. Dachte, da es zwei Lüfter sind, lassen wir sie mal jeweils auf 50% laufen. Da hat die Anzeige gesponnen... Wenn beide auf 100% laufen sollten die Fehler eigentlich verschwinden.

Ansonsten hilft evtl. auch noch die Lüfterkabel von dem Kabel des Temp. Sensors fernzuhalten, bin mir aber nicht sicher in wie weit das was ausmacht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

hatte letzte Woche das gleiche Problem. Dachte, da es zwei Lüfter sind, lassen wir sie mal jeweils auf 50% laufen. Da hat die Anzeige gesponnen... Wenn beide auf 100% laufen sollten die Fehler eigentlich verschwinden.

Ansonsten hilft evtl. auch noch die Lüfterkabel von dem Kabel des Temp. Sensors fernzuhalten, bin mir aber nicht sicher in wie weit das was ausmacht.

Das stimmt. Bei 100% scheint der wert der Temperaturanzeige stabil zu sein.

Sehe das aber nicht als Lösung an weil man damit das eigentliche Problem umgeht.

Aber das mit den Kabeln funktioniert bei mir nicht wirklich. Hab den Druckkopf zerlegt und ca. 30mm Luft zwischen den Kabeln. Der Fehler ist aber noch immer vorhanden.

Ich Hab mittlerweile im Forum einen weiteren Thread dazu gefunden, leider auf englisch.

http://umforum.ultimaker.com/index.php?/topic/5254-ultimaker-1-maxtemp-triggered-by-cooling-fan/

Demnach verursacht das PWM Signal der Lüfter bei unter 100% Interferenzen in den Leitungen

des Wärmesensors.

Im Thread wird unter andrem empfohlen das Kabel von der Lüfter-Stromversorgung

entlang der Drahtführung bis zu Platine separat zu verlegen.

Werde das mal Probieren und testen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, Ich hab letzte Woche bei meinem Ulti für die Lüfter jetzt eine zusätzliche Leitung gelegt.

Nach einigen Ausprobieren scheint es auch kein Problem damit zu geben wenn man sie mit im Spiralschlauch

der Drahtführung verlegt. Das neue Kabel verläuft Parallel zum Originalanschlusskabel für Lüfter und thermocouple.

gallery_36671_1296_9098.jpg

gallery_36671_1296_17968.jpg

Das der zweite Lüfter im Moment da noch so unmotiviert oben drauf steckt liegt noch daran das ich noch keinen zweiten Fanduckt hatte.

Die Lüfterkabel hab ich, wie auch am Anfang beim ersten mal, von unten durch die Öffnung im Druckkopf gesteckt.

gallery_36671_1296_118926.jpg

Funktioniert bisher tadellos kein Flackern oder springen der Temperaturanzeige.

Drucker lauft wieder einwandfrei :)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!