Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
semmel018

Ultimaker UM1 Head bed

Recommended Posts

Hallo

nach dem jetzt mein UM1 super funktioniert habe ich vor mir ein heizbett zu bauen.

Will damit ABS drucken. Ich hab mir schon einige im Internet angeschaut und auch Google und Forum verwendet.

Meine Frage ist aber was ist das beste und welches funktioniert am besten. Es sollte aber zum schluss auch nicht schwerer wie die Acryl platte sein.

Um Links oder sogar anleitung zu den jeweiligen Head bed fals vorhanden wäre ich dankbar und finde ich klasse.

Gruß Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Markus,

hab mir letztens dieses hier gekauft:

http://fabber-parts.de/shop/index.php?a=202.%20Hatte%20davor%20ein%20%C3%A4lteres%20Modell.%20Das%20neue%20ist%20aber%20um%20Welten%20besser.Bin%20wirklich%20SEHR%20zufrieden%20damit.Betreibe%20es%20derzeit%20mit%2012V,%20ein%2024V%20ist%20aber%20bestellt%20und%20unterwegs.%20Erhoffe%20mir%20dadurch%20ein%20wesentlich%20schnelleres%20aufheizen%20(dauert%20derzeit%20schon%204-5%20min%20um%20es%20auf%2060%C2%B0%20zu%20bekommen)

Hab mir ein Sandwich aus Glasplatte-Heizbett-kork-Aluplatte gebaut, was natürlich nun wesentlich schwerer ist als die Acrylplatte, Bin aber der Meinung, dass es sich sogar POSITIV auf die Z-Achsenbewegung auswirkt.

Eine wirklich gute Teileliste bekommst du hier:

http://umforum.ultimaker.com/index.php?/topic/4058-ein-jahr-mit-ultimaker-begeisterung/

würdemir auch mal das hier durchlesen: (vorallem der facebook-link von sonarok hat mir wirklich sehr geholfen)

http://umforum.ultimaker.com/index.php?/topic/1871-beheiztes-druckbett-diy/?hl=heizbett

Alles in allem war es wesentlich einfacher als ich dachte und hat meine Druckergebnisse krass verbessert.

Hoffe ich konnte helfen.

Gruss flo

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

klar,kein Problem:

printbed

was mir an dieser Lösung bislang nicht so gefällt, sind die unterschiedlichen grössen der Glasplatte, Heatbed und Trägerplatte.

Hatte aber keine Glasplatte in der exakten grösse gefunden und wollte auch (noch) nicht für mehr Geld eine extra anfertigen lassen. Hab mir stattdessen gleich 2 gekauft.

Wenn ich viel zum drucken habe, kann ich die schnell tauschen und muss nicht erst alles abkühlen lassen.

Soll auch möglich sein, direkt auf das Heizbett zu drucken, hab ich aber bislang noch nicht gemacht (in der Mitte ist ja auch das loch für den Temperatursensor)

Gruss

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Markus,

habe das hier: http://www.ebay.com/itm/Heated-Bed-Kit-for-Ultimaker-Reprap-3d-Printers-MK2-PCB-Aluminium-plate-/161157442118?

Das schöne ist, das ist für den UM1 gemacht. Die Aufnahmebohrungen passen in die auf dem Drucker. Du kannst das 1:1 austauschen gegen die Plexiglasscheibe. Hatte das vorher allerdings schon auf 3-Punkt Leveling umgerüstet, weshalb das bei mir anders aussieht. Hatte vorher nen MK1 Heizbett installiert, das passte aber nicht richtig, war zu klein. Das Ding ist deutlich besser, zumal ne Platine mit dem Relais bestückt auch dabei ist. Die Kabel musste ich etwas verlängern und man sollte das an 24V betreiben, damit die Aufheizzeiten geringer sind.

Es gibt wohl inzwischen auch ein Set mit Glasplatte. Musst mal bei dem Verkäufer danach suchen. Den Widerstand musste ich noch extra besorgen. Lieferzeit nach Deutschland betrug bei mir 14 Tage und das ging probemlos durch den Zoll. Ist vom Umbau her denke ich, die müheloseste Variante. 3 Bohrungen für 3-Punkt Leveling hat das Ding auch schon, dafür muss man sich den Ulitmaker allerdings selbst anpassen.

Weitere Infos in dem englischen Thread hier:

http://umforum.ultimaker.com/index.php?/topic/2771-complete-heated-bed-kit-for-ultimaker/page-3

Mit 12V sind mir die Aufheizzeiten zu gering. Es gab auch noch so ein Silikonheizkissen aus einem englischen Shop, ich finde den Link aber nicht mehr. Die Teile sollen schneller hochheizen, habe es aber bisher noch nicht probiert. Allgemeine Infos zu Heizkissen findes du hier:

http://reprap.org/wiki/Heated_Bed#Silicone_Heating_Mat

Viel Erfolg beim Umbau.

Viele Grüße,

Philip

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi hast aber schon ganz schön umgebaut deinen UM1.

Warum hast du so eine dicke Alu Platte bei der Z achse drin anstatt dem Holz ??

hey,

genau aus dem Grund,wie Mischiminator schon vermutet hatte.Hatte von Anfang an relativ starken Verzug, welcher über die Jahre nicht gerade besser wurde... hatt sich damit erledigt, nachjustieren hat sich auch auf ein Minimum reduziert.

Ausserdem wollte ich auf ein 3 Punkte-leveling-System umsteigen und hätte eh bohren müssen.Dachte mir, dass ein etwas dickere Aluplatte die Schrauben sauberer führt und das ganze dann nicht so wackelig wird.

Muss sagen, dass die Lösung auf ebay aber auch echt schick aussieht.

Denke die geben sich relativ wenig und letztendlich ist es Geschmackssache, zu welcher Lösung man greift. Oder eben warten,bis sich bei Ultimaker was tut und es das offizielle Upgrade gibt.

Gruss

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Duesentrieb

das Teil schaut ja klasse aus. Druckst du direkt auf dem Alu oder hast du ein Glas drauf ??

für den Preis ist das teil auch noch klasse danke für den link.

Hast du ein extra Netzteil dafür oder nimmst du den strom vom Board als so wie Heitzpatrone vom kopf ??

Gruß Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

bin neu hier und mein Ultimaker 1 ist noch im Aufbau.

Aber schon jetzt bin ich auf der Suche nach einem Heizbett, was ohne große Umbauten im UM1 zu implementieren ist.

Nun habe ich hier schon einiges gelesen und habe dazu noch ein paar Fragen.

@Philip: Kannst Du noch etwas über das MK3 berichten? Druckst Du nun direkt auf die Alufläche oder hast Du noch eine Glasscheibe drauf? Wie war das mit dem versand und welches NT benutzt Du?

@all, weiß jemand, ob es noch ein Heizbett von Ultimaker selber geben wird? Als Nachrüstsatz?

Grüße

Andreas

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe eine Anfrage an Igo3d gestellt, wo ich den Drucker gekauft habe.

Es soll wohl ein Upgradekit für den UM1 kommen, aber wann und wieviel es Kosten wird, konnte mir natürlich nicht gesagt werden.

Wird wohl erst einmal mit noralen Druckbett gestartet.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja es wird irgendwann ein Kit von Ultimaker geben. Soweit ich weiss haben sie im Moment eins in der Testphase. Ich habe mir nun dieses hier gekauft.

Glasplatte kaufen:

Bis jetzt habe ich erst die Heizplatte. Die Glasplatte ist noch auf dem Weg. Soweit bin ich aber Rundum zufrieden. Es heizt wirklich sehr schnell auf. Bis 60° ist es schneller als der Druckkopf auf 220°.

 

Gibt es da auch eine Homepage von denen ??

Wenn man bei Ebay auf den Shop geht sind keine Artikel drin.

 

Damit du die Artikel siehst benötigst du einen Englischen Browser. Ebay "blockt" diese China Angebot vor deutschen Kunden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Lieferzeiten sind ja noch grausamer als die vom Drucker selbst!

Ich werde mein Glück mit dem Standart Tisch machen und ersteinmal so drucken.

Vielleicht gibts ja bis dahin neues vom Original Upgrade.

Wie lange hat es eigentlich von der Ankündigung des DualExtruders bis zur Auslieferung gedauert?

Grüße

Andreas

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe gestern die neue Cura 14.07 instaliert und da gibt es jetzt im Anfangssetup auch die Möglichkeit "Heizbett (kit)" auszuwählen.

Also ist es in der SW/FW schon implementiert. Jetzt fehlt nur noch die Hardware.

Bin mal gespannt, was da noch kommt. Und vorallem wann.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man könnte mit einer anderen Lösung sicher auch biliger fahren. Aber man muss eben sehen, was man hier bekommt:

Das Heizelement ist nicht von der Stange, sondern ein extra angefertigtes Spezialteil. Passt daher ideal zum UM und ist von guter Qualität (sofern die Probleme mit den Kabelverbindungen denn behoben wurden...)

Die Glasplatte ist sauber zugeschnitten, mit abgerundeten Ecken.

Die Plattform stammt aus dem UM2 und hat sich dort schliesslich bewährt. Das hier ist nicht nur ein Heated Bed upgrade, sondern es ersetzt die komplette (nicht besonders gute) Z-stage des UM1 und bringt deshalb auch einen Mehrwert für die Qualität und Stabilität der Maschine.

Ausserdem liegt ein Netzteil, Relaisplatine, Z-Motor mit Spindel und alles, was man sonst noch für den Zusammenbau benötigt, bei. Und man bekommt eine ausführliche Einbauanleitung (was für einige mehr wert sein dürfte als der ganze Rest!).

Wenn man das mit einer selbst zusammengeschusterten Lösung vergleicht, dann sollte es einem das Geld wert sein!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Plattform stammt aus dem UM2 und hat sich dort schliesslich bewährt. Das hier ist nicht nur ein Heated Bed upgrade, sondern es ersetzt die komplette (nicht besonders gute) Z-stage des UM1 und bringt deshalb auch einen Mehrwert für die Qualität und Stabilität der Maschine.

Ausserdem liegt ein Netzteil, Relaisplatine, Z-Motor mit Spindel und alles, was man sonst noch für den Zusammenbau benötigt, bei. Und man bekommt eine ausführliche Einbauanleitung (was für einige mehr wert sein dürfte als der ganze Rest!).

Wenn man das mit einer selbst zusammengeschusterten Lösung vergleicht, dann sollte es einem das Geld wert sein!

 

das mit dem "Z" Upgrade lese ich hier zum ersten mal.

Wenn das stimmt, passt der Preis.

Aber als einzelnes HeatedBed, wäre es schlicht zu teuer.

Danke für die Erklärung.

Andreas

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!