Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
dswsolutions

Dauerdruckplatte UM²

Recommended Posts

Hi Leute.

Ich plane gerade auf eine Dauerdruckplatte aufzurüsten.

Momentan drucke ich mit Blue Tape, dies funktioniert auch bestens nur leider stören mich die Versatzstreifen im Bauteil doch schon sehr :-/

Welche Dauerdruckplatte könnt ihr mir empfehlen?

Momentan spiele ich mit dem Gedanken diese hier zu kaufen:

http://www.3dprinterstore24.de/3D-Drucker-Bauteile/Dauerdruckplatten/Dauerdruckplatte-weiss-1mm-225x250mm-fuer-z-B-Ultimaker-2::74.html

Hat damit jemand schon Erfahrung?

Vielen Dank

MfG

Dominik

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich persönlich halte nicht so viel davon, das mir keiner garantieren kann das die Platte bei 1mm Stärke immer Plan unten bleibt wenn die Kräfte vom ABS darauf wirken.

Ich hatte selber schon mal eine 0,95mm Platte. Der Kunstoff hält aber die Platte biegt sich denoch mit. Und für den Preis.

Ich habe die Tage erst ein Angebot bekommen für eine PEI Aluplatte für den UM2 für 80€ und die Ist 5mm stark und wird gleich mit den M3 Schrauben zum Bett einstellen befestigt. So kann man sich die Klammern sparen.

Eventuell bekommen wir ja eine Sammelbestellung zusammen.

Was meint Ihr?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann leider nicht viel dazu sagen, habe mich noch nie wirklich damit beschäftigt..

Aber mich würde interessieren für was diese Platten gut sind bzw. was die Vorteile sind?

Bei mir hat sich noch kein einziger Druck von der Platte gelöst :unsure:

Ich nutze auf der gereinigten Platte eine dünne Schicht Haarspray und die Teile halten super..Und das Ablösen geht auch von alleine wenn die Platte kalt ist.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum starten bei PLA meist 70 Grad C. Danach runter auf 65. Allerdings habe ich sehr viel Kleinkram und viele Sprünge zwischen den Teilen. Daher muss das 100 Prozent halten sonst geht sicher auch noch etwas kälter. Ich würde jedenfalls nicht mehr ohne drucken wollen.

Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

nix gegen die Platte von 3dprinterstore24.de aber wenn ich die für den selben Preis in Alu bekommen und noch die Klammer wegmachen kann dann die Aluplatte.

Was noch zu erwähnen wäre es geht hier nicht darum PLA sondern ABS zum halten zu bringen und nach dem der Druck abgekühlt hat einfach abzunehmen.

Ich selber habe schon eine PEI beschichtete Aluplatte und möchte nix mehr anderes. Nur leider ist die für den UM2 zu klein.

Deswegen brauch ich einen neue :mrgreen:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja verstehe schon wo das Problem sein könnte. Das Warping bei ABS ist nochmal bedeutend stärker.

Also wie gesagt wenn das welche passend für den UM2 gibt wäre das auch für mich Interessant. Dann wäre das wieder alles mit den Klammern fest. Und Alu leitet die Wärme auch nochmal besser.

Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dominik

Ich habe auch die Platte von 3DPrinterstore24. Darauf drucke ich PLA mit einer Temperatur von 220°.

Seit ich die Platte habe, ist bei mir die Temperatur des Heizbetts fix auf 50° eingestellt.

Damit habe ich seit Juli knapp 400 Stunden gedruckt und hatte nur ein einziges Mal eine leichte Ablösung an einer Ecke. Allerdings war ich da selber schuld. Der Grund war offenbar ein Fingerabdruck. Stimmt halt schon: Die Platte ist zum draufdrucken und nicht zum anfassen da.

Gruss, Obi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

@Martin Hillenbrand: Ich hätte auch interesse and der "dicken" alu dauerdruckplatte.

Wo gibt es die, oder wie soll das mit einer sammelbestellung aussehen?

Ist die platte beidseitig beschichtet?

Mfg erwin

 

Ich habe die Tage erst ein Angebot bekommen für eine PEI Aluplatte für den UM2 für 80€ und die Ist 5mm stark und wird gleich mit den M3 Schrauben zum Bett einstellen befestigt. So kann man sich die Klammern sparen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil das PLA auf der Glasplatte nicht hält :-/

bzw. was hast du da für Einstellungen?

MfG

Dominik

 

 

PLA ist bei mir irgendwie gar kein Problem ABS war schwieriger. Hier mal meine Vorgehensweise:

PLA:

Platte 60°C

Düse 210°C

Vor dem Druck die Platte mit reinem Alkohol und einem Küchentuch gut reinigen. Drucken

ABS:

Platte 100°C

Düse 260°C

Platte mit Alkohol reinigen. Dünn ABS cement auf die kalte Platte aufbringen. Muss nicht schön sein, aber 80% der Modellfläche sollten abgedeckt sein. Drucken

Den Cement kann man nach dem Druck mit einem Ceranfeldschaber oder etwas ähnlichem leicht abschaben. Ich lasse ihn auch manchmal für 2-3 Drucke einfach drauf.

Viel Erfolg!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mit der beheizten Glasplatte bei 60° und PLA überhaupt noch nie Schwierigkeiten mit Ablösungen gehabt. Heute habe ich dann mal probeweise einen ersten ABS-Druck gemacht mit den Standardparametern des UM2 (90° Platte). Habe das erste Mal Klebestift benutzt und Ablösungen an den Ecken. Außerdem große Probleme mit Spannungsrissen in senkrechten Wänden.

Meine Fragen: Was kann man gegen die Spannungsrisse tun und wo bekomme ich ABS Zement her. Hat jemand mal anderes Material UPET oder Nylon ausprobiert?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

@Martin Hillenbrand: Ich hätte auch interesse and der "dicken" alu dauerdruckplatte.

Wo gibt es die, oder wie soll das mit einer sammelbestellung aussehen?

Ist die platte beidseitig beschichtet?

Mfg erwin

 

Beidseitig weis ich jetzt gar nicht genau. Muss ich nachfragen. Aber eigentlich sollte man die Seiten nicht wechseln müssen.

Und wenn ich mehr bestelle bekommen wir zusammen auch nen besseren Preis. Muss mal fragen ob wir das über einen Code machen können oder ob ich das Geld einsammeln muss. Sind halt leider 2-3 Wochen Lieferzeit, dafür gibt Top Ware.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mit der beheizten Glasplatte bei 60° und PLA überhaupt noch nie Schwierigkeiten mit Ablösungen gehabt. Heute habe ich dann mal probeweise einen ersten ABS-Druck gemacht mit den Standardparametern des UM2 (90° Platte). Habe das erste Mal Klebestift benutzt und Ablösungen an den Ecken. Außerdem große Probleme mit Spannungsrissen in senkrechten Wänden.

Meine Fragen: Was kann man gegen die Spannungsrisse tun und wo bekomme ich ABS Zement her. Hat jemand mal anderes Material UPET oder Nylon ausprobiert?

 

ABS Cement machst du dir selber. Den günstigsten Nagellack kaufen den du findest. Fläschchen leeren und mit Aceton füllen, dann ein paar Schnipsel vom ABS rein und warten bis es sich aufgelöst hat. Mit der Menge muss man ein bisschen experimentieren. Bei mir sieht es etwa ähnlich wie wässrige Milch aus. Nicht zu viel ABS rein sonst wird es zu dickflüssig.

Spannungsrisse hatte ich noch nie. Mach doch mal ein Foto wie das aussieht.

Grundsätzlich gilt je kleiner der Temperaturunterschied von Düse zu Umgebung, desto weniger warp. Probiers doch mal mit 100°C und achte drauf, das kein kühler Wind durch den Drucker bläst (offenes Fenster oder so)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe gestern mal auch direkt auf das Glas gedruckt und bin echt begeistert :-D

Die Auflagefläche war so glatt das ich mich darin Spiegeln konnte....

Hatte das Bett auf 70° geheizt und mein Drucker ist vorne zu.

Das PLA hat super gehaftet. Für ABS brauche ich dann wohl den ABS Cement. Woher bekommt man sowas bzw. welcher ist da zu Empfehlen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe gestern mal auch direkt auf das Glas gedruckt und bin echt begeistert :grin:

Die Auflagefläche war so glatt das ich mich darin Spiegeln konnte....

Hatte das Bett auf 70° geheizt und mein Drucker ist vorne zu.

Das PLA hat super gehaftet. Für ABS brauche ich dann wohl den ABS Cement. Woher bekommt man sowas bzw. welcher ist da zu Empfehlen?

 

Dazu zitter ich mich mal selber :mrgreen:

 

ABS Cement machst du dir selber. Den günstigsten Nagellack kaufen den du findest. Fläschchen leeren und mit Aceton füllen, dann ein paar Schnipsel vom ABS rein und warten bis es sich aufgelöst hat. Mit der Menge muss man ein bisschen experimentieren. Bei mir sieht es etwa ähnlich wie wässrige Milch aus. Nicht zu viel ABS rein sonst wird es zu dickflüssig.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte mit ABS bei meinen ersten Probedrucken große Probleme mit Spannungsrissen bei einem Modell, das in PLA einwandfrei druckte. Zugluft und Fenster offen hatte ich eigentlich nicht.

Woran kann das liegen?

Spannungsrisse

 

der Druck ist ca. 10cm hoch und 4cm breit

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte mit ABS bei meinen ersten Probedrucken große Probleme mit Spannungsrissen bei einem Modell, das in PLA einwandfrei druckte. Zugluft und Fenster offen hatte ich eigentlich nicht.

Woran kann das liegen?

 

 

der Druck ist ca. 10cm hoch und 4cm breit

Ich nehme an, dass das eine sehr dünne Wand ist. Ich hatte das einmal, hat mich aber damals nicht gestört. Ich würde mal vermuten, wenn du deinen Drucker einpackst, sodass die Luft um den Druck etwas höher ist könnte es besser werden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein die Wand ist nicht dünn, ich hatte extra 3mm Wandstärke und "no fill" verwendet, aber das hat nicht geholfen. Wie gesagt - in PLA - kein Problem. Jemand Erfahrung mit PET oder Nylon auf dem UM2?

 

Grade erst gesehen, dass du oben 4cm Breite geschrieben hast. Das ist nicht viel mein Druck war damals 10cm breit.

Die Platte sollte auf 100°C sein und dann erhöhe die Düsen temp mal schrittweise.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo allerseits,

@Martin Hillenbrand: Ich hätte auch interesse and der "dicken" Alu-Dauerdruckplatte.

Verstehe ich das richtig, das diese das Glas ersetzt und auch sonst keine Kleber, Platten sonstiges benötigt werden?

Und ist diese für ABS oder auch für PLA, Colorfabb XT brauchbar? Letzteres drucke ich zur Zeit seht gerne.

Nur hält die bei mir nicht so gut auf der Platte... :-(

Gruß

der_s

 

nix gegen die Platte von 3dprinterstore24.de aber wenn ich die für den selben Preis in Alu bekommen und noch die Klammer wegmachen kann dann die Aluplatte.

Was noch zu erwähnen wäre es geht hier nicht darum PLA sondern ABS zum halten zu bringen und nach dem der Druck abgekühlt hat einfach abzunehmen.

Ich selber habe schon eine PEI beschichtete Aluplatte und möchte nix mehr anderes. Nur leider ist die für den UM2 zu klein.

Deswegen brauch ich einen neue :mrgreen:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!