Jump to content
zpm3atlantis

Mark 2 Upgrade

Recommended Posts

Posted · Mark 2 Upgrade

Hi Zusammen

@pixl2

Das klingt nach dem selben Fehler wie bei mir, nur das er bei mir diese Position angefahren ist und leider eine Wand im weg war. Das ist ein Cura Bug. Bei mir taucht er momentan nicht mehr auf, scheint nur Sporadisch zu sein. Also immer gut kontrollieren bevor man druckt.

@zerspaner_gerd

Die Mark2 arbeiten so weit ich weiss mit RapRap.

Ich habe gestern auf heute mal einen 22h Druck mit wasserlöslichen Stützten gemacht. Was soll ich sagen erst sah es super aus, dann bin ich schlafen gegangen und danach musste ich abbrechen. Da leider die Düse mit dem wasserlöslichem Material total verstopft war. Naja eigentlich war alles dicht, bis in den Bowden war alles verklebt. Jetzt können wir Dr. House Spielen:

1. Ist alles verklebt, weil es einen Hitzte stau gab und dadurch das alles verklebt war konnte kein Material mehr gefördert werden. So ist das restliche material in der Düse einfach verbrutzelt.

2. Ist das Material in der Düse verbrutzelt, dadurch konnte kein Material mehr gefördert werden und alles ist durch den Hitzte stau verklebt.

Zudem sind auch die Stützten gebrochen.

DSC_1614.thumb.JPG.df4cc02ae9788a2efea2e71b7c11711e.JPG

Aber das was gedruckt wurde war echt genial. Die lichter haben am Anfang auch wieder recht geflackert, so das ich gedacht habe, gleich geht er wieder aus. Aber das hat sich dann mit der Zeit gegeben.

Ich habe Innosolve bei 220C und einer 0.4 Düse verwendet.

Differenzialdiagnose bitte ^^

So jetzt muss ich erstmal alles Putzten, auch den Bondtech hat es recht erwischt.

Immer dann wenn man es braucht hat man gerade keine Ersatzteile. ^^ Also eine gewisse Person sollte sich jetzt angesprochen fühlen :)

Mit freundlichen Grüssen

zpm3atlantis

DSC_1614.thumb.JPG.df4cc02ae9788a2efea2e71b7c11711e.JPG

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

@zerspaner_gerd

Die Mark2 arbeiten so weit ich weiss mit RapRap.

 

Stimmt, habe mir deinen gcode von oben angeschaut.

Aber wie gesagt ich habe den Fehler nicht mehr, mein nachteil ist allerdings das ich nicht ohne Turm drucken kann bzw. habe dann eine unnütze Bewegung zur Turm Position

5a333d7b69c05_OhneTurmunntzerverfahrweg.thumb.JPG.96a2283d2f9eec97f8906c9f6c5073d3.JPG

 

Liegt das an Cura, meinem Gcode oder Druckereinstellungen?

Den Fehler in Cura kann man ganz gut in der Layer Ansicht sehen

5a33355a93e12_Cura2.5Beta2Fehler.thumb.JPG.338c02fc02551b200cee44c07cda60f9.JPG

Dazu musst du in der Layer Ansicht die "Bewegungen anzeigen" lassen

5a333d7b69c05_OhneTurmunntzerverfahrweg.thumb.JPG.96a2283d2f9eec97f8906c9f6c5073d3.JPG

5a33355a93e12_Cura2.5Beta2Fehler.thumb.JPG.338c02fc02551b200cee44c07cda60f9.JPG

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Danke für eure Unterstützung, mittlerweile habe ich es auch geschafft um EIN vollständigen Druck hinzubekommen, fürs erste bin ich zufrieden.

Cone.jpg.d0dec4bac78dda7e3cfd4304e30b7143.jpg

Mein momentanes Problem liegt jetzt an dem Power Budget denn der Drucker schafft es nicht mehr andere Objekte fertig zu drucken ohne das er sich andauernd abschaltet.

Das sind meine Einstellungen, 140W/170W/40W/40W.

Wenn ich jetzt z.B. von 140W auf 130W runter gehe, muss ich dann die 170W auch anpassen oder spielt das keine Rolle?

Im Englischen Forum habe ich sehr unterschiedliche Einstellungen gesehen, nur weiss ich leider nicht wie diese ersten beiden Werte zu Stande kommen…

100W/180W/80W/80W

125W/150W/40W/40W

125W/160W/50W/50W.

125W/170W/80W/80W

140W/150W/40W/40W

140W/170W/40W/40W

160W/150W/35W/35W

160W/150W/45W/45W

175W/125W/35W/35W

175W/150W/35W/35W

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Mark 2 Upgrade

Der erste Wert gibt an was von der Netzteilleistung nach Abzug für Elektronik und Stepper noch zur Verfügung steht (Schätzwert, bei Problemen kleiner machen) und die anderen Werte geben an, was die Verbraucher maximal ziehen können (auch Schätzwerte, bei Problemen vergrößern). Wenn man also das Netzteil stärker einschätzt als es tatsächlich ist oder die Verbraucher in der Realität mehr ziehen, als hier angegeben, schaltet das Netzteil mit Überlast ab.

Beispiel: für das Heizbett ist 130W eingestellt, dieses zieht aber bei 100% in der Realität 150W, dann rechnet die Power Budget Logic an der Realität vorbei und überlastet das Netzteil.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Im Englischen Forum habe ich sehr unterschiedliche Einstellungen gesehen, nur weiss ich leider nicht wie diese ersten beiden Werte zu Stande kommen…

Vielleicht wird es leichter verständlich, wenn man das nicht als Absolutwerte betrachtet, wichtig ist im Grunde nur die prozentuale Verteilung.

Die Firmware kann den Stromverbrauch weder messen noch direkt "zuteilen". Geregelt wird für die verschiedenen Heizer nur die Spannung. Die Annahme ist, das die Leistung, die die Heizung "zieht", sich einigermassen linear zur bereitgestellten Spannung verhält. Aber das ist natürlich eine Vereinfachung und es gibt dabei sicher auch Fertigungstoleranzen.

Die geschätzten Werte sind so entstanden: Die erste Annahme ist, das das Heizbett max. 150W zieht - es weiß nur niemand, wie hoch bei diesen Dingen die Serienstreuung ist...

Die Leistung von der Düsenheizung ist ziemlich genau max. 35W (wenn es originale UM2+ Heizer sind).

Wenn der Drucker nun mit einer Düse und Heizbett problemlos läuft, kann man also annehmen, das 150+35=185W zur Verfügung stehen. Das wäre dann das "Total Budget". Wenn noch eine zweite Düse dazukommt, ändert sich am Gesamtbudget erstmal nichts. Wir haben den Default mit 160 gewählt um ein wenig "Sicherheitsabstand" zu haben.

Die Limitierung funktioniert im Prinzip so:

Wenn beide Düsen mit voller Leistung heizen müssen (70W), stehen bei diesem Beispiel nur noch 90W für das Heizbett zur Verfügung. Deshalb wird in diesem Fall die ausgegebene Spannung für das Heizbett auf 60% des Maximalwertes begrenzt.

Das bedeutet, das (z.B.) 150/100/50/50 und 75/50/25/25 am Ende zum gleichen Ergebnis führen.

Bei ungewollten "shut-downs" ist es also am besten, nur das "Total Budget" herunterzudrehen, und die anderen Werte unverändert zu lassen (es sei denn, Du weißt schon vorher, das das Verhältnis der Leistung zwischen den Düsen und dem Heizbett bei Dir komplett anders ist - aber das ist ja hier wohl nicht der Fall).

Mit den Werten, die Du jetzt einstellen musst, wäre der Drucker aber schon mit nur einer Düse total überfordert - das ist soweit daneben - da kann irgend etwas anderes nicht stimmen...?

Ich würde erstmal die Hardware prüfen... Könntest Du den Widerstand vom Heizbett irgendwie messen? Daraus müsste sich die tatsächliche Leistung berechnen lassen.

Wie sieht die Verkabelung der Düsenheizungen aus? Ist das mit oder ohne Expansion-Board? Irgenwelche Verlängerungskable, oder so? Nicht, das es irgendwo einen netten Spannungsabfall gibt, der alles durcheinander bringt?

Oder müssen die Extruder-Heizungen bei Dir härter arbeiten, als bei Anderen? (z.B.: benutzt Du die originalen Lüfterhalterungen, oder ein alternatives Design?)

Man kann auch nicht ausschließen, das einfach dein Netzteil etwas weniger tolerant ist als andere... - aber wie gesagt: dann dürfte es eigentlich auch mit nur einer Düse nicht mehr vernünftig funktionieren...?

Na gut, das sind auch erstmal nur Fragen und noch keine Lösung... aber vielleicht hilft die Erklärung wenigstens, sinnvolle Werte für das Power-Budget zu finden. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Mit den Werten, die Du jetzt einstellen musst, wäre der Drucker aber schon mit nur einer Düse total überfordert - das ist soweit daneben - da kann irgend etwas anderes nicht stimmen...?

Siehe weiter unten.

Ich würde erstmal die Hardware prüfen... Könntest Du den Widerstand vom Heizbett irgendwie messen? Daraus müsste sich die tatsächliche Leistung berechnen lassen.

Muss mal schauen ob ich einen Bekannten finde der sich die Zeit nimmt und mir das ausmessen kann.

Wie sieht die Verkabelung der Düsenheizungen aus? Ist das mit oder ohne Expansion-Board? Irgenwelche Verlängerungskable, oder so? Nicht, das es irgendwo einen netten Spannungsabfall gibt, der alles durcheinander bringt?

Ich verwende das Kit mit dem Expansion-Board, ohne etwas verändert zu haben (Verlängerungskabel ect.).

Oder müssen die Extruder-Heizungen bei Dir härter arbeiten, als bei Anderen? (z.B.: benutzt Du die originalen Lüfterhalterungen, oder ein alternatives Design?)

Hier ist 1x die original UM2 und 1x die UM2+ Lüfterhalterung (aus dem Upgrade Kit) verbaut.

Man kann auch nicht ausschließen, das einfach dein Netzteil etwas weniger tolerant ist als andere... - aber wie gesagt: dann dürfte es eigentlich auch mit nur einer Düse nicht mehr vernünftig funktionieren...?

Das Netzteil hat die Nummer „Order No.: GS220A24-R7B“.

Hierzu habe ich noch Tests gemacht.

1x den UMRoboter gedruckt mit der Düse T01, hat funktioniert.

1x den UMRoboter gedruckt mit der Düse T02, hat funktioniert.

Den UMRoboter je 1x drucken mit der Düse T01 und T02 (gleichzeitig drucken) hat nicht funktioniert und der Drucker hat sich ausgeschaltet.

Die Werte 140W/170W/40W/40W habe ich in 10er Schritten bis 90W/170W/40W/40W runter getestet jedoch wurde kein Objekt höher als ca. 15mm gedruckt bis dann das übliche Ausschalten des Druckes in Kraft trat.

Noch ergänzend zu einer Frage von oben. Was habe ich an meinem UM2 alles nachgerüstet/verbaut:

2x Bondtech (links/rechts)

1x UM2 original Head mit Olsson Block und 35W Heizelement von 3DSolex (verbaut als T02)

1x UM2+ Head mit Olsson Block aus dem Upgrade Kit (verbaut als T01)

1x Expansion-Board Kit (Mark2 Essentials)

Besten Dank für die Hilfe :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Noch ergänzend zu einer Frage von oben. Was habe ich an meinem UM2 alles nachgerüstet/verbaut:

2x Bondtech (links/rechts)

1x UM2 original Head mit Olsson Block und 35W Heizelement von 3DSolex (verbaut als T02)

1x UM2+ Head mit Olsson Block aus dem Upgrade Kit (verbaut als T01)

1x Expansion-Board Kit (Mark2 Essentials)

Das einzige, was ich nicht einschätzen kann: welchen Einfluss haben die Bondtech Motoren (wenn es überhaupt einen gibt)? Der Rest hört sich ziemlich üblich an...

Wie warm wird das Netzteil eigentlich, bevor es abschaltet? Ist das irgendwie auffällig?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Hallo Zusammen

Ich habe mich jetzt schon länger nicht mehr gemeldet.

Kann aber sagen ich habe die selben Probleme wie @pixel2.

Der Drucker ist nicht sonderlich zuverlässig, manchmal gehts und manchmal nicht.

Wenn ich gerade ne Phase wo es nicht geht, muss ich einfach mal alles ausstellen ca. ne Stunde warten und dann nochmal Probieren, evt. habe ich dann eine Phase bei der es geht. Das die Figur so weit gedruckt wurde war auch nur Glück.

Ich verwende momentan auch die Einstellungen die @foehnsturm empfohlen hatte.

@tinkergnome vielen Dank für die Erklärungen, sehr interessant wie das zustande gekommen ist.

Ich habe mal gemessen wie viel Watt der Drucker zieht. Da war ich ziemlich erstaunt, ich habe ja mal erklärt, dass bei mir die LED's ziemlich flackern. Hier kommt die Erklärung der Drucker zieht für eine Sekunde ca. 70 Watt die nächste zieht er zwischen 230-270 Watt, dass ist auch die Sekunde bei denen die LED's fast ausgehen. Danach zieht er wieder ca. 70 und das Spiel geht von vorne los. Wenn ich mich recht erinnere sollte das Netzteil doch max. 221 Watt haben. Hier ist es auch so, diese Werte sind immer etwa gleich, nur manchmal schaltet sich der Drucker aus und manchmal nicht. Das umschalten der Heizmoduses der Heizplatte hat das ganze etwas zum Positiven verschoben.

Aber allgemein ist es auch so, wenn ich über den Menü Punkt Print gehe, geht gar nichts. Ich muss immer über Preheat gehen, damit ich überhaupt bis zum Drucken komme.

Bei mir ist der Drucker gleich aufgebaut wie bei @pixl2

grüsse

zpm3atlantis

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Jetzt wäre eventuell noch hilfreich, diese Betrachtung bei einem Standard UM2+ mit der Standardfirmware zu machen. Das gäbe dann doch starke Hinweise darauf, in welchem Teil der Firmware die Probleme zu suchen sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

...der Drucker zieht für eine Sekunde ca. 70 Watt die nächste zieht er zwischen 230-270 Watt, dass ist auch die Sekunde bei denen die LED's fast ausgehen. Danach zieht er wieder ca. 70 und das Spiel geht von vorne los.

Das hört sich schon so an, als wenn das beheizte Druckbett bei Dir deutlich mehr Strom zieht als üblich. Diese Netzteile können normalerweise kurzzeitig auch höhere Leistung liefern als angegeben, das geht eine Weile gut aber die Spannung bricht ein, und irgendwann schalten sie sich ab - passt also zu den Symptomen.

Da Du den Stromverbrauch so gut messen kannst, könntest Du diese Theorie mal überprüfen. Stell einfach mal in "Power Budget" den Wert für die Buildplate hoch auf 250 (oder so ähnlich), dann sollte der gemessene Spitzenwert kleiner werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Jetzt wäre eventuell noch hilfreich, diese Betrachtung bei einem Standard UM2+ mit der Standardfirmware zu machen. Das gäbe dann doch starke Hinweise darauf, in welchem Teil der Firmware die Probleme zu suchen sind.

 

Werde ich an meinem zweiten UM2+ machen, den habe ich noch kein bisschen umgebaut und er hat die aktuelle Firmware von Ultimaker.

 

Da Du den Stromverbrauch so gut messen kannst, könntest Du diese Theorie mal überprüfen. Stell einfach mal in "Power Budget" den Wert für die Buildplate hoch auf 250 (oder so ähnlich), dann sollte der gemessene Spitzenwert kleiner werden.

 

Werde ich so machen und euch wieder berichten.

Leider kann ich den Verbrach nur noch manuell ablesen vom Messgerät, da die Software nicht mehr geht, besser gesagt nur noch abstürzt. Sonst hätte ich auch Grafiken und Tabellen liefern können.

Mal schauen ob ich heute Abend schon zweit finden, ansonsten spätestens am Wochenende.

Besten Dank für die Hilfe

zpm3atlantis

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Wie warm wird das Netzteil eigentlich, bevor es abschaltet? Ist das irgendwie auffällig?

Ich war leider nie neben dem Drucker als er sich ausgeschaltet hatte, deshalb kann ich das nicht einschätzen.

Ich würde erstmal die Hardware prüfen... Könntest Du den Widerstand vom Heizbett irgendwie messen? Daraus müsste sich die tatsächliche Leistung berechnen lassen.

Konnte jetzt folgendes Gerät ausleihen, hoffe das war damit gemeint.

5a333e22508e3_Messgert.thumb.jpg.3922bdd3f270d06854af974ba16d4227.jpg

Hier die Werte:

Drucker eingeschaltet: 10W / 232V / 0.165A

Heizbett auf 60° eingestellt: kurz auf 255W / anschliessend 10-200W schwankend.

Düse 1 auf 210° aufgeheizt: während dem Aufheizen 45-258W / nach dem aufheizen Schwankungen zwischen 10-150W.

Düse 2 auf 210° aufgeheizt: während dem Aufheizen 48-313W / nach dem aufheizen Schwankungen zwischen 10-180W.

Hatte noch keine Zeit einen Testdruck zu machen und zu schauen wie sich die W-Werte verändern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Also ich habe mir diese Netzteil gekauft

Meanwell Tisch-Schaltnetzteil: GS280A24-C4P ; 24V/11,67A

Gibt nur ein Problem es hat den falschen Stecker, da habe ich einfach das von alten abgezwickt (natürlich auch von neuen;)) und habe das alte abgezwickte Kabel an den neuen Netzteil wieder angelötet. Die Kabelfarben waren alle gleich deshalb war das einzigste Schwierigkeit das Löten

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Hey Ho

Ich habe mal jetzt mal mein ersten Test abgeschlossen.

Ich habe auf beiden Druckern je einen kleinen Testwürfel gedruckt aus PLA, im Mark 2 zwei Würfel je mit einer Düse. Einstellungstest vom Powerbudget waren immer noch die selben wie vorher.

Werte UM2+ normal:

Aufheizten Heizplatte: 165-180 Watt

Wenn Düse dazu kommt: 62-200 Watt

Wenn der Drucker Läuft: sekundliches springen zwischen den Werten max. 236 min. 32Watt

Werte UM2+ Mark2:

Aufheizten Heizplatte: 170-180 Watt

Wenn Düse dazu kommt: 50-230 Watt sekundlich springend

Wenn der Drucker Läuft: sekundliches springen zwischen den Werten max. 230 min. 50 Watt. Es gab einzelne spitzten auf 241 Watt.

Also ich kann da kein Muster sehen, zumal ich den Mark 2 über Print gestartet hatte, was eigentlich sofort zu einem Absturz führt. Aber eine Beobachtung habe ich noch gemacht. Das extreme Flackern der LED's fängt dann an wenn die Fan's der zweiten Düse anfangen sich zu drehen. Wenn ich die Fan ausstelle geht das flackern fast weg, der Stromverbrauch bleibt aber der selbe.

Grüsse

zpm3atlantis

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Die Lüfter laufen gleichmässig oder siehst Du da auch Unregelmässigkeiten? Das wäre jetzt sehr interessant, die beiden Lüfter-Duos mit einem LCR-Meter auszumessen. Aber ich nehme nicht an, dass Du sowas bei Dir rumstehen hast (ich leider auch nicht ;) ).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Die Lüfter laufen gleichmässig oder siehst Du da auch Unregelmässigkeiten? Das wäre jetzt sehr interessant, die beiden Lüfter-Duos mit einem LCR-Meter auszumessen. Aber ich nehme nicht an, dass Du sowas bei Dir rumstehen hast (ich leider auch nicht ;)).

Was ist das für ein Messgerät?

Aber ja die Lüfter laufen gleichmässig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

So wollte gerade zum Drucker, dabei habe ich bemerkt, dass er wieder abgestürzt ist. Genau hier:

DSC_1627.thumb.JPG.53517d901bff4a2592e7913f162e2c27.JPG

DSC_1626.thumb.JPG.0531b29b5c0bd7f5a75a497afc1986ea.JPG

Danach habe ich einfach wieder auf Print gedrückt und er ist beim aufhetzten abgestürzt, bei einem verbrauch von 200 Watt. Dann habe ich wieder gestartet und jetzt läuft er erstmal wieder, mal schauen wie lange.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Mark 2 Upgrade

Danach habe ich einfach wieder auf Print gedrückt und er ist beim aufhetzten abgestürzt, bei einem verbrauch von 200 Watt. Dann habe ich wieder gestartet und jetzt läuft er erstmal wieder, mal schauen wie lange.

Folgendes kann ich mir vorstellen:

Bei Print

Erfolgt ja gleich der gcode.

Da wird zuerst das Heizbett geheizt bis auf -10C Zieltemperatur (z.B. 60C eingestellt = 50C), dann werden die anderen zwei Heater dazu geschalten und dann werden alle 3 Heater zeitgleich auf Zieltemperatur geheizt. Da vermute ich das es dein Netzteil überfordert, kannst ja mal beobachten! Und bei zweiten mal starten ist das Heizbett schon auf einer höherer Temperatur und da schaft es das Netzteil.

Bei Preheat

Wird die Heizplatte vorgeheizt, aber nur wenn man wartet bis Temperatur erreicht wurde. Wenn man gleich weiter auf Print drückt ergibt es das gleiche.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gibt es eigentlich diese Funktion https://github.com/TinkerGnome/Ultimaker2Marlin/blob/V16.03.1/Marlin/temperature.cpp#L41 noch in der Mark2 Firmware @tinkergnome?

Glaube ab V16.03 wurde dies eingeführt.

Mit dieser Funktion hatte ich keine Abstürze (vermutlich diese Funktion), aber dafür ist mir die Plattform Temp immer wieder um -10C gefallen (bei Crema war das auch der Fall siehe (Nur bei ABS = -60C) weil es vermutlich das komplette Heizbett deaktiviert wurde, weshalb ich mir dann das größere Netzteil gekauft habe. Und dann den MAX_HEATERS Wert auf 3 erhöht, somit war die Betttemp wieder konstant und keine Abstürze mehr.

Gruß

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Mit dieser Funktion hatte ich keine Abstürze (vermutlich diese Funktion), aber dafür ist mir die Plattform Temp immer wieder um -10C gefallen

Das war simpel, aber zu unflexibel - deshalb wurde es vom "Power Budget" ersetzt. Hat nun eigentlich schon mal jemand mit dem Problem den alternativen Vorschlag ausprobiert?

  • Total Budget wieder auf den Default setzen (160)
  • den (angenommenen) Verbrauch für Buildplate deutlich höher angeben (evtl. 200-240?) - so lange, bis es stabil läuft

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Folgendes kann ich mir vorstellen:

Bei Print

Erfolgt ja gleich der gcode.

Da wird zuerst das Heizbett geheizt bis auf -10C Zieltemperatur (z.B. 60C eingestellt = 50C), dann werden die anderen zwei Heater dazu geschalten und dann werden alle 3 Heater zeitgleich auf Zieltemperatur geheizt. Da vermute ich das es dein Netzteil überfordert, kannst ja mal beobachten! Und bei zweiten mal starten ist das Heizbett schon auf einer höherer Temperatur und da schaft es das Netzteil.

Bei Preheat

Wird die Heizplatte vorgeheizt, aber nur wenn man wartet bis Temperatur erreicht wurde. Wenn man gleich weiter auf Print drückt ergibt es das gleiche.

Hi Gerd

Also ich bin noch lange nicht fertig mit den Experimenten, da ich jedes mal warte, bis alles abgekühlt ist, damit der Drucker kein Vorsprung hat.

Bei Print startet er mit dem Heizen der Düsen bei 57C und normaler weise schaltet er dann ab, weil er vermutlich überlastet ist, wie du sagst, aber dass hatte ich auch vermutet. Ich habe bis jetzt 5 Testdrucke gemacht über Print, immer mit den selben Einstellungen wie oben schon genannt usw.

Druck 1 hat es am weitesten geschafft fast 30mm, er hat abgeschaltet als er mit dem zweiten Druckkopf gedruckt hat.

Druck 2 wurde beim Start direkt abgebrochen.

Druck 3-5 hat er nur gut 2-6mm geschafft, er hat abgeschaltet als er von Druckkopf 2 auf 1 gewechselt hat.

Jetzt läuft gerade ein Testdruck ohne Ventilatoren (manuell abgeschaltet). Da ich irgendwie sie verdächtige, da sie zwischendurch komisch klingen, das ist mir erst gar nicht aufgefallen.

Zudem ist es so.

Wenn Druckkopf 1 verwendet wird laufen die Ventilatoren von Druckkopf zwei nicht.

Wenn Druckkopf 2 verwendet wird laufen die Ventilatoren von allen Druckkäpfen.

Mir wäre es eigentlich lieber wenn die Ventilatoren von Druckkopf 1 nicht laufen würden, wenn man das einrichten könnte?

Grüsse zpm3atlantis

P.S. Experimente werde fortgeführt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Hat nun eigentlich schon mal jemand mit dem Problem den alternativen Vorschlag ausprobiert?

  • Total Budget wieder auf den Default setzen (160)
  • den (angenommenen) Verbrauch für Buildplate deutlich höher angeben (evtl. 200-240?) - so lange, bis es stabil läuft

Soeben getestet und der komplette Druck lief durch.

Muss jetzt mal einen weiteren Druck testen, X und Y noch genauer kalibrieren, evtl. mal mit Turm drucken und das neue Cura genau unter die Lupe nehmen.

20170814_171958.thumb.jpg.8f42a8297cd3bd2e5c33d7078a0c6a34.jpg

20170814_171941.thumb.jpg.7b0b35b893d2bee5d2aff7f27624214c.jpg

160W/240W/40W/40W

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Hi Ho

So nach vielen Testdrucken melde ich mich mal zurück.

Zuerst 10 Testdrucke mit Standard Einstellungen, davon wurden 7 beim drucken abgebrochen, einer direkt beim Starten und 2 sind fertig geworden . Mein Messgerät zeigte spitzten werte zwischen 242-252Watt an. Abgebrochen wurde in 6 von 7 fällen beim wechsel von Druckkopf zwei auf eins. In einem Fall war der Abbruch mitten beim druck von Druckkopf 2, dieser Druckversuch war auch der der am weitesten gekommen ist von allen mit 2.6cm höhe. Alle anderen haben bei einer höhe von 0.2-0.9cm abgebrochen.

Dann 5 Versuche mit ausgeschalteten Ventilatoren, davon sind alle fertig geworden. Beim Drucken gab es Spitzten von 240-248Watt und die LED's flackerten fast gar nicht.

Danach 5 Versuche mit im Powerbudget die Heizplatte auf 250Watt gestellt, davon sind alle fertig geworden. Spitzten waren von 236-256Watt. Bei dem versuch flackerten die LED's sehr stark und gingen zum Teil auch mal für eine ganze Sekunde aus.

So jetzt folgten noch x weitere drucke bei denen ich selber das Powebudget nach den Erfahrungen der vorherigen drucke verändert habe. Dies habe ich folgendermassen gemacht.

-->Aus dem Experiment mit den Ventilatoren kann man schliessen, dass nur ein schmaler Grad zwischen erfolg und Misserfolg steht. Deswegen bin ich mit dem gesamt Budget um 5 Watt runter auf 165 Watt

-->Aus dem Dritten Experiment kann man sehen, dass die Heizplatte als grösster Verbraucher auch eine Wichtige rolle spielt, deswegen bin ich bei dem Wert für sie experimentell in 5 Watt schritten rauf gegangen. Gelandet bin ich bei 185Watt. Wenn ich 5 Watt weiter rauf gehe fngen die LED's wieder stark an zu flackern. Die Spitzten werte liegen zwischen 145-152Watt.

Jetzt steht mein Drucker auf

165

185

40

40

und läuft so gut möchte ich sagen.

Was ich nur sehr interessant finde ist, dass die Spitzenwerte über alle Experimente ziemlich gleich sind. Es gab fälle da ist ein durch mit 252 fertig geworden und einer mit 242 wurde abgebrochen, sehr komisch.

Zwei Fragen brennen mir dann noch unter den finger Nägeln:

Welche Einstellung ist das im Cura um den Turm mit zu drucken, ich habe das nicht gefunden bei Mark2?

Und gibt es eine Möglichkeit die Ventilatoren von Druckkopf 1 auszuschalten wenn Druckkopf 2 druckt? Denn im umgekehrten Fall sind sie ja aus.

Grüsse

zpm3atlantis

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Hallo zpm3atlantis,

Zwei Fragen brennen mir dann noch unter den finger Nägeln:

Welche Einstellung ist das im Cura um den Turm mit zu drucken, ich habe das nicht gefunden bei Mark2?

Sie befindet sich unter der Dual Einstellung sieh hier:

5a333e69957fa_CuraTurmEinstellung.JPG.8561b0fd0059e144ea221b9f0eb3e133.JPG

Mich würde es interessieren was du bei den Werten von Tinkergnome messen kannst, 4 Post weiter oben!

Zu den Lüfter kann ich mir vorstellen, weil die Kühlen auch die Heizplatte, vor allem bei den ersten schichten

ein Druck ohne Lüfter brauchte die Heizplatte auch weniger Heizen um die Temp zu halten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Mark 2 Upgrade

Mich würde es interessieren was du bei den Werten von Tinkergnome messen kannst, 4 Post weiter oben!

Wenn du 170/170/40/40 meinst, das waren meine Standardwerte die ich drinnen hatte.

Zu den Lüfter kann ich mir vorstellen, weil die Kühlen auch die Heizplatte, vor allem bei den ersten schichten

ein Druck ohne Lüfter brauchte die Heizplatte auch weniger Heizen um die Temp zu halten

Oh daran hatte ich ja gar nicht gedacht, das die Ventilatoren natürlich auch die Druckplatte kühlen, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht ^^

Noch vielen dank, werde mal schauen ob ich die Einstellung dort finde.

grüsse

zpm3atlantis

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!