Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Produktdesigner

Was ist das beste Pla Filament für den Ultimaker 3?

Recommended Posts

Seltsame Frage um Erfahrungen zu bekommen... 

Normalerweise unhöflich, aber in dem Fall antworte ich mit ´ner Gegenfrage:

 

Nach welchem Kriterium beurteilt?

 

Das beste vom Preis her wirst vermutlich in der Bucht oder bei Amazon & co. schießen.

Das beste zum Drucken wird das Ultimaker sein, da per Chip und Profile einfach zu händeln.

Das beste  von der Temperaturbeständigkeit Greentec - allerdings rechne mit Warping...

Das beste für meine Flugmodelle PLA Plus (von Filamentworld, nicht das China-Zeug aus Amazon...).

 

Es kommt ja darauf an, was du machen willst... Wenn du nur in der Stadt "rumrutscht" und auf kaum

5000 Km im Jahr kommst, kaufst ja auch eher einen PKW mit Benzin oder neuerdings einen E-Stromer

und keinen Diesel, während, wenn du viel auf der Autobahn unterwegs bist, 60 000 oder mehr Km im 

Jahr fährst und/oder  viel Anhängerbetrieb kaufst ja auch eher keinen Stromer oder Benziner sondern

eher einen Diesel  (entgegen der ganzen Diskussionen derzeit ist er für die Einsatzzwecke das sinnvollste

und Effektivste...).

 

Du solltest, wenn du für dich verwehrtbare Antworten willst, deine Frage spezieller stellen. So

wirst du tausend Antworten bekommen, die dich aber möglicherweise kein Stück weiter bringen...

 

Gruß, Digibike

Edited by Digibike
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich drucke mit Ultimaker, Colorfabb und Innofil PLA und habe bei allen 3 gleich gute Ergebnisse. Je nach Hersteller wird ein wenig angepasst, z.B. die Temperatur, aber sonst passt es.

 

Du machst mit keinem Filament einen Fehler, wenn es ein qualitativ gutes Produkt ist und die erkennst du meist am Preis. Wenn eine Spule 15.- oder 20.- kostet, dann kann was nicht stimmen. Du kannst Glück haben und es druckt sich gut, kannst aber auch Probleme damit haben, z.B. nicht gleichmäßiger Filamentdurchmesser oder extrem spröde.

 

Das Ultimaker PLA ist gut, aber auch nicht besser als Colorfabb oder Innofil. Du zahlst halt auch den Namen und die NFC Funktionalität, die zwar nett ist, aber nicht notwendig oder wichtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich drucke mit PLA + von Filamentworld meine Modelle. Das sind die Me109 (ca. 1 m Spannweite) und die Corsair F4U (1,9 m Spannweite). Keine Probleme. Vorteil von dem Zeug: Schlagzäher wie ABS und druckbar wie PLA. Nach dem Drucken

in den Backofen und bei 110 Grad nochmal 10 min. nachtempern und das Zeug ist 2,5 mal Schlagzäher wie ABS und hält 85 Grad aus - damit ist ein Hochsommertag am Flugplatz auch kein Ding mehr. Bei normalem PLA hast du unterhalb von 60 Grad schon so ein leichtes "Flexen", ab 60 Grad paßt es sich dem "Luftstrom" an - nicht so prickelnd zum fliegen - mußt also immer aufpaßen, dass das Zeug nicht in die pralle Sonne kommt.

 

Aber wie ich schon schrieb: Es kommt darauf an, was für Kriterien es erfüllen soll. Bei mir war Preis untergeordnet - ich habe 2 Wochen Tag und Nacht gedruckt (mit meiner Frau im Schichtbetrieb - kann jetzt meinen UM3 auch bedienen... ? ).

Ich habe Abends Speicherkarte voll gesliced und Druck gestartet, morgens hat Sie rausgenommen und nächsten gestartet und Nachmittags/Abends war ich wieder dran...

Knapp 4 Kg sind so im Zeitraffer durch die Düse. Da wäre es schwachsinnig gewesen, wegen 5 Euro oder so billigeres Material zu verwenden - das egalisiert sich mit der Druckdauer nie und nimmer - ganz zu schweigen wegen der Materialeigenschaften...

Wenn die Einstellungen passen und kein sonstiges Problem (z.b. Haftungsproblem, so dass das Teil losgerissen wird und mit der Düse mitläuft - dann verstopft es granatenmäßig...!), funzt es sehr gut.

 

Gruß, Digibike

Edited by Digibike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Introducing Ultimaker Cura 3.6 | Beta
      Ultimaker Cura 3.6 | Beta is available. It comes with new features, bug fixes, and UX improvements. We would really like to have your feedback on it to make our stable release as good as it can be. As always, you can download the beta for free from our website, for Windows, MacOS, and Linux.
        • Like
      • 95 replies
    • Print Core CC | Red for Ruby
      Q: For some users, abrasive materials may be a new subject matter. Can you explain what it is that makes a material abrasive when you are not sure which print core to use?
      A: Materials which are hard in a solid piece (like metals, ceramics and carbon fibers) will generally also wear down the nozzle. In general one should assume...
        • Like
      • 30 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!