Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
magura

Wie lagert Ihr Filament? PVA, Nylon, ...

Recommended Posts

Guten Morgen!

 

Wie lagert Ihr empfindliches Filament wie Nylon und PVA?
Wir haben anscheinend massive Probleme mit Feuchtigkeit. Bisher wurden die Rollen nach dem Drucken in Beuteln mit kleinem Salztütchen gelagert, aber das reicht anscheinend nicht ganz aus.

 

Gruß

Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo
ich habe mir etliche von den HSM952 Lock Lock Dosen zugelegt. Dort passt sehr genau eine Spule hinein und wird mit 1-2 Silica Gel Tütchen gelagert.

 

Der Vorteil von den Dose ist, dass sie sehr platzsparend sind, weil kaum größer als die Spule selbst und jede Spule einzeln verpackt ist. Ausserdem sind diese Dose wirklich dicht.

 

Nachteil, sie kosten rund EUR 11.- pro Stück. Aber da ich nur empfindliches Material darin lagere, hält sich das in Grenzen.

 

https://www.amazon.de/gp/product/B00BUKKBTO

 

Edited by Smithy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich benutze die gleichen Dosen.

Zur Reduzierung der Luftfeuchtigkeit in den Dosen benutze ich ST-Trockenperlen:

https://www.amazon.de/ST-Trockenperlen-Orange-Dose-1kg-regenerierbar/dp/B00A3PTEPO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1539892089&sr=8-1&keywords=ST-Trockenperlen+Orange

An der Verfärbung kann man gut sehen, wann sie regeneriert werden müssen.

PVA zieht extrem Feuchtigkeit. Sofort nach dem Drucken wieder in die Dose! Bei einem Tag außerhalb verschlechtern sich schon die Druckeigenschaften. 

Mein PVA trockne ich gelegentlich bei 60°C mit einem Filamenttrockner:

https://shop.3dfactories.de/zubehoer/34/drymaker-3d-mit-timer

 

Ragnar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Viel mehr als eine 750g Spule passt da nicht rein. Möglicherweise passt noch eine 1kg Spule (Achtung nicht getestet), aber mehr ist definitiv nicht drin. Falls du dickere Spulen hast, dann müsstest du diese hier (Lock & Lock HSM947) nehmen:

https://www.amazon.de/dp/B0031HOIHK/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_U_eU5ZBbFPQY51P

 

Die ist höher und leider etwas konisch zum Boden und dadurch liegt die Spule nicht mehr am Boden auf, aber definitiv mehr Platz. Den Platz unter der Spule kann man für Trockenbeutel verwenden.

 

Ansonsten einfach einmal bei Amazon ein paar Größen ausprobieren, kann man danach ja wieder problemlos retour schicken.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
10 hours ago, Nicolinux said:

Wie regenerierst du Silikagel?

Im Backoffen bei ca 105C-120C, bis der Farbwechsel abgeschlossen ist. Ich habe aus dem Laborbedarf spezielles Silicagel gekauft das im trockenen Zustand tief blau und im feuchten Zustand pink ist. Denn das normale mit dem wechsel von Orange zu hell Orange mag ich nicht, da man das nie wirklich gut erkennt.

 

6 hours ago, rreh said:

3 Stunden bei ca. 140°C im Backofen

 Da musst du vorsichtig sein, denn bei der Temperatur zerstörst du langsam den Indikator und dann kannst du den unterschied nicht mehr sehen. 

 

Grüsse

zpm3atlantis

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das regenerieren ist nicht so einfach!

Im Internet (Google) habe ich gelesen das es max 140C sein dürfen wegen den Indikator.

Über der dauer der Temperatur Einwirkung habe ich allerdings nichts gefunden.

Waren max. 130C habe es auch mit infrarot Thermometer kontrolliert.

 

Mein Problem war der Beutel, bin davon ausgegangen wenn die regenerierbar sind das der Beutel das auch aushält sonst wäre es ja Schwachsinn, aber leider ist die Klebenaht beim rausnehmen aufgegangen und somit haben sich 100g dieser Kügelchen in der Küche verteilt.

War das erste mal das ich die Küche/Offen mit den Staubsauger gereinigt habe ??

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
20 hours ago, zerspaner_gerd said:

Über der dauer der Temperatur Einwirkung habe ich allerdings nichts gefunden.

Waren max. 130C habe es auch mit infrarot Thermometer kontrolliert.

Also einfach bis die richtige Farbe erreicht ist.

 

20 hours ago, zerspaner_gerd said:

Mein Problem war der Beutel, bin davon ausgegangen wenn die regenerierbar sind das der Beutel das auch aushält sonst wäre es ja Schwachsinn,

Bei sowas ist es natürlich schwierig, du siehst nichts. Aber du müsstest da doch eine konkrete Anleitung bekommen haben?

 

20 hours ago, zerspaner_gerd said:

aber leider ist die Klebenaht beim rausnehmen aufgegangen und somit haben sich 100g dieser Kügelchen in der Küche verteilt.

Ahh Silikagel macht so ein entspannendes Geräusch wenn die Perlen auf den Boden fallen ^^

 

Grüsse 

zpm3atlantis

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 10/31/2018 at 10:13 PM, zpm3atlantis said:

Aber du müsstest da doch eine konkrete Anleitung bekommen haben?

 

Nö, war eBay bzw. bei der PolyBox dabei

Die kleinen Beutel die mit Indikator sind etwas dursichtig, also da erkennt man die Farbe der Perlen.

Vielleicht lege ich das nächste mal eine bei.

 

On 10/31/2018 at 10:13 PM, zpm3atlantis said:

Ahh Silikagel macht so ein entspannendes Geräusch wenn die Perlen auf den Boden fallen ^^

 

Äm habe es zwar zuerst gehört bevor ich die Sauerei gesehen habe aber entspannend war das nicht ?

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Introducing Ultimaker Cura 3.6 | Beta
      Ultimaker Cura 3.6 | Beta is available. It comes with new features, bug fixes, and UX improvements. We would really like to have your feedback on it to make our stable release as good as it can be. As always, you can download the beta for free from our website, for Windows, MacOS, and Linux.
        • Like
      • 92 replies
    • Print Core CC | Red for Ruby
      Q: For some users, abrasive materials may be a new subject matter. Can you explain what it is that makes a material abrasive when you are not sure which print core to use?
      A: Materials which are hard in a solid piece (like metals, ceramics and carbon fibers) will generally also wear down the nozzle. In general one should assume...
        • Like
      • 30 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!