Jump to content
GGS

G-Code

Recommended Posts

Posted · G-Code

Hi Zusammen, 

 

ich hab eine frage Bezüglich des G-CODE.

Habt ihr tipps wie man das G-Code individuell verändern kann. 

Ich hab auf der Seite https://reprap.org/wiki/G-code#G0_.26_G1:_Move schon einiges über den G-Code

gelesen, bin mir aber nicht ganz sicher inwieweit ihr im Text-Editor diese varrieren kann.

Bzw. hab ihr das "Glätten aktivieren" als Code zur Verfügung stehen. 

 

Zwar sehe ich dies auch im Code, bin mir aber nicht ganz sicher wenn ich dies umschreibe. 

 

Desweiteren gibt er mir ja die x und y an "G0..." wie kann ich mir dies vorstellen, ist diese in einheit zu verstehen?

 

Danke für euere Aufmerksamkeit.

Mfg 

SG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · G-Code

Hallo,

 

On 5/9/2019 at 6:38 PM, GGS said:

Habt ihr tipps wie man das G-Code individuell verändern kann. 

 

Was willst du den da Individuell ändern? 🙄🤔

Das einzigste was man da ändern kann ist der Start-Code und der End-Code dies würde ich aber direkt über Cura machen.

Oder über Post Processing Scripte dazu sind aber Python Kenntnis notwendig, da lassen sich komplexe Änderungen umsetzten.

 

On 5/9/2019 at 6:38 PM, GGS said:

inwieweit ihr im Text-Editor diese varrieren kann

 

Nur optische Unterschiede. Ich habe notepad++ und ein eigenes dunkles Design/Sprache erstellt bzw. es gibt auch online profile für die Darstellung von gcode Dateien.

 

On 5/9/2019 at 6:38 PM, GGS said:

Zwar sehe ich dies auch im Code, bin mir aber nicht ganz sicher wenn ich dies umschreibe. 

 

Kann mir nicht vorstellen was du da umschreiben willst

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · G-Code

nun ich hab trotzdem dies im Gcode nach meiner Vorstellung umgestellt --> Schichtdickenvariation und Temperaturänderung 

die Simulation scheint dies nach meiner Vorstellung nach der definierten Schicht zu übernehmen 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · G-Code

Du hast oben geschrieben als möchtest du den gcode per Text Editor händisch ändern???!!!

jetzt schreibst du, du hast umgestellt, darunter verstehe ich das du eine Einstellung oder Plugin in Cura geändert hast, das ist ein großer unterschied!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · G-Code

Nun du missvertstehst mich die plug-ins

Sind nicht das was ich suche diese Einstellungen sind nicht nach meiner Vorstellung 

Deshalb wollte ich nur fragen wenn in Editor etwas herumgespielt wird 

Ob der UM dies auch erkennt

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · G-Code
11 hours ago, GGS said:

Ob der UM dies auch erkennt

 

Ja er erkennt das, und wenn das herumspielen fehlerhaft ist wird der Drucker das auch machen egal was 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · G-Code

Super vielen Dank, für die Antwort 😀

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo zusammen,

 

mein wunsch waere ein slicercounter der continuierlich

a: die zeitanzeigt und

b: den filamentverbrauch in mm.

so eine laufende anzeige braeuchte ich um das filament passend zusammenzufuegen ( aufrollen) um danach gezielt layer verschiedenfarblich zu drucken. bei langzeitlichen druck und abwesenheit eine gut moeglichkeit oder etwa nicht?

 

kann man cura so ein-umstellen? giebt es ein gcode simulationsprogramm das es koennte?

 

danke fuer eure hilfe

mangofreund

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi mangofreund, 

Es ist möglich, wenn du unter Nachbearbeitung die Pause at height in cura dies auswählst 

Somit kannst indisuell entscheiden wann bzw in welcher Schicht der ultimaker stoppen soll 

 

Ich glaub dies war im Reiter plugin oder einer der anderen reiter

Share this post


Link to post
Share on other sites

naja, danke das war halt leider nicht mein problem. ich brauche genaue zeit und mengenangaben VOR dem druck und nicht mitten in der nacht aufstehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • guten morgen danielfrei
  •  
  • ---- wau! sieht im ersten moment aus, als perfekt das  was ich suche. lustig ist, das ich eigentlich noch auf den drucker warte. 
  • hast du auch noch eine bessere loesung zum verlaengern/verkleben des filaments?
  • mein erstversuch ist mit einem  loetkolben die enden erhitzen und verkleben miteinander. pla ist aber sehr steif koennte brechen und die hitze ist unberechenbar.

herzlichen dank

IMG_20190912_180939.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab bisher noch nie verbunden.

 

Was ich schon öfters gemacht habe ist, einfach neues Material hinterhergeschoben ohne die beiden zu verbinden.

Wenn nicht zu viele Retracts sind, dann funktioniert das sehr gut bei mir.

 

Wenn dir das zu heiß ist, dann hast du halt ca. 800mm Abfall pro Wechsel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · G-Code

ja ich hab mir noch den 3d pen zugelegt und auch da faellt jede menge rest an. jetzt ueberlege ich mir eine loesung mit temperaturfuehler vom anet 8 pro aus. ist aber noch nicht genau ausgedacht.

also zum restmengenmanager: ich find keinen downloadbuttom und drehe ein bisschen am rad.

weisst du dieses programm interessiert mich auch noch wegen der moeglichkeit zur richtigen zeit vor ort zu sein um zb. kleine magnete einzubetten fuer unsichtbare madnetverschluesse. 

ach ja und die umwelt etwas entlasten will ich natuerlich auch mit resteverwendung.

Edited by mangofreund

Share this post


Link to post
Share on other sites

na die datei ist bedeutend groesser! hoer mal ich hab die yofirma angeschrieben weil es nicht 100prozentig das ist was ich brauche.

 

guten tag meine damen und herren,
 
der rmm ist fast genau was ich suche. 
Was ich wirklich brauche ist schnell erkaert:
  1.  laufende zeitangaben und menge an filament in mm bezogen auf   jeden layer   
ich habe vor die filamentspule neu mit verschiedenfarbigen filament zu rollen. dazu brauche ich aber genaue mm angaben fuer jeden einzelnen layer. ein filamentwechsel ( mit pausefunktion ) soll dabei nicht gebraucht werden. 
bedeutet im klartext dass es moeglich waere gezielte farb- oder qualitaets - wechsel ohne extra stop durchzufuehren.
das hat potenzial oder nicht? 
ich verwende ulimaker cura 4.2.1
 
liebe gruesse aus la reunion
 
 
00262 692 47 91 00
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt verstehe ich was du machen willst.

 

Du willst im Prinzip wissen wieviel Filament du bis z.B. Layer 20 brauchst. Danach willst du hier nach sagen wir 2m Filament, eine andere Farbe an das bisherige Filament löten, schweißen wie auch immer. Damit der Layer 21 dann in der neuen Farbe gedruckt wird.

 

Das ganze dann aufgewickelt auf einer eigenen Rolle damit du den Druck ohne Unterbrechung und händisches Eingreifen durchlaufen lassen kannst.

 

Wäre mir im Vorfeld zuviel Aufwand. Da schaff ich lieber mit Pause at Hight/Layer und kann so dann das Material/Farbe wechseln oder Magnete und Muttern etc. einlegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · G-Code

Hast du die Datei mal entzippt? Dann kommst an die *.jar Datei.

 

Ich kanns im Büro nicht testen, da die *.jar Dateien bei mir geblockt sind.

Edited by danielfrei

Share this post


Link to post
Share on other sites
9 hours ago, mangofreund said:
  •  
  • hast du auch noch eine bessere loesung zum verlaengern/verkleben des filaments?
  • mein erstversuch ist mit einem  loetkolben die enden erhitzen und verkleben miteinander. pla ist aber sehr steif koennte brechen und die hitze ist unberechenbar.

 

 

am besten dürfte sowas funktionieren, wenn du einen kleinen Mobilen Schraubstock hast, wo du ein Ende drin gut zugänglich fixieren kannst, und dann ein Teppichmesser oder sowas die Klinge richtig heiß machen, die 2 Enden zusammen drücken und die Klinge dazwischen pressen und durch ziehen. Dann sollten die beiden Enden eigentlich sauber verschweißt sein.

Allerdings wirst etwas Übung brauchen wegen Anpreßdruck und Temperatur der Klinge, weil du sonst einen üblen

"Knubel" an der Verbindung hast - und das bekommst nicht durch den Bowden...

 

Gruß, Digibike

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

meine urspruengliche idee war eine formgebende verbindung, aber das filament bricht sehr schnell. vielleicht anschraegen-erhitzen-zusammenpressen in einer kleinen vorrichtung vorgeheitzt auf ca. 130 grad.
digibike arbeitest du mit fusion 360?
oder sonst wer?
wegen designaustausch

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 minutes ago, mangofreund said:

arbeitest du mit fusion 360?
oder sonst wer?
wegen designaustausch

 

Ja, aber was würdest du gerne tauschen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!