Jump to content
Cura Connect | Survey Read more... ×
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
andi1985

Lauter Elektroniklüfter beim Start des Druckers

Recommended Posts

Hallo liebe Gemeinschaft!

Ich hatte mich vor X-Monden schon mal hier vorgestellt, doch da eine Zeit vergangen ist seither möchte ich das erneut tun.

Ich bin Andreas 28 Jahre jung und komme aus Thüringen.

Ich habe den Ultimaker zum Thema meiner Projektarbeit an der Technikerschule gemacht.

Ich habe vor kurzem meinen Ultimaker DIY erhalten, zusammengebaut und

er läuft Prima.Ich habe nur ein Problem mit dem Elektroniklüfter. Dieser gibt beim Start des Druckers laute Rasselgeräusche von sich, die sich aber nach kurzer Zeit einstellen. Ich vermute, dass das Lager des Lüfters eine Macke hat. Hat jemand hier das gleiche Problem?Weiß jemand wo man (billigen) Ersatz herbekommt?

Liebe Grüße

Andi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich empfehle Motorrad.Kettenspray zum nachölen!

Ich hab jetzt bereits Nähmaschinenöl, WD40 und Kugellager-Abschmierfett probiert

und nichts hält länger als 1-3 Tage.

Mit dem Kettenspray ist bis jetzt am längsten Ruhe.

Da der Lüfter so bescheurt :D konstuiert ist dass das Fett nach unten abhauen kann,

macht es auch sinn ein abschleuderfestes Fett zu verwenden dass auch hohen Drehzahlen standhält.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Lüfter, welche UM verwendet, sind einfach nur ultrabilliger Mist. Kann auch sein, dass die Lager nicht für kopfüber-Montage geeignet sind. Bei billigen Lüftern kommt das häufig vor, dass sie nur in einer bestimmten Einbaurichtung langlebig sind.

Die meisten 12V PC-Lüfter sollten auch bei 19V laufen. Natürlich sind sie dabei stärker / lauter als bei 12V. Es kann auch sein, dass sie kaputt gehen - ich würd also nicht den teuersten Silent-Lüfter dafür kaufen.

Man kann natürlich auch so eine billig-Lüftersteuerung mit Drehpoti verwenden, um die Spannung am Lüfter zu senken.

Bei meinem UM1 röchelt immer noch das Original vor sich hin. Da er in der Werkstatt steht, stört es kaum. Aber für eine Wohnung wäre das unerträglich.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Ich möchte es so machen wie thingster oben schon geschrieben hat: 2 Axiallüfter drunter und gut ist.

Hier sogar sein design http://www.thingiverse.com/thing:55910

Vlt. Hast du so eins gemeint Jonny

Ich frage mich jetzt nur noch ob ich da z.B. diese Lüfter 12V DC 0,06A

http://www.amazon.de/Scythe-Mini-L%C3%BCfter-4500rpm-50x50x10/dp/B00261ABFK/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1414855466&sr=8-3&keywords=50mm+L%C3%BCfter+2pin

Parallel anschließen kann. Oder was hast du verbaut thingster ?

Problem 1: Passt das mit 12V 0,06A ? (Beim extruder hab ich so einen verbaut, läuft bis jetzt O.K.) Der jetzige Radiallüfter hat ja 24V und keine Ahnung was für Amper...Ich denke die Kühling wird reichen da es ja 2 Lüfter sind.Ich will durch die Aktion eben keine UM Hardware kaputt machen.

Problem 2: Naja nicht gerade Problem aber die Kabel muss ich wohl zusammen Löten...ich hab bis jetzt kein Y kabel 2 Pol gefunden. Oder gibts da was anderes?

Gruß Lolle

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leute, bitte bedenkt, dass Axiallüfter eine deutlich geringere Druckerhöhung haben als Radiallüfter. Wenn Ihr also ein Design verwendet, das den Strömungsquerschnitt stark begrenzt und hohen Widerstand bietet, dann benötigt Ihr zwingend einen Radiallüfter.

 

Sag doch einfach, dass man den Lüftern etwas mehr Platz geben muss, damit sie richtig laufen ;)

Habe gehört, dass es viel bringen soll, wenn man dem UM solche Füsschen verpasst.

übrigens, du willst die beiden Lüfter nicht parallel, sondern in Serie schalten. Da der Lüfteranschluss 19V raus gibt (mit dem Originalnetzteil), kannst du die Lüfter in serie (einer nach dem anderen) an den Anschluss hängen. Damit teilen sich die Lüfter die 19V in jeweils 9.5V. Bitte unbedingt zwei identische Lüfter nehmen, sonst funktioniert das nicht. Es ist zwar nicht besonders sauber, aber es funktioniert.

Beide parallel an 19V geht mit den meisten Lüftern auch, allerdings werden die meisten Lüfter dann ziemlich laut.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Elektronikkühlung beim UMO mit Axiallüfter zu realisieren ohne saug- UND blasseitig für geringen Strömungswiderstand zu sorgen ist wie einen Ultimaker mit einer 9V-Batterie betreiben zu wollen... :rolleyes: (der Arduino würde ja laufen, aber sonst ginge nicht so viel...)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • Architect Design Contest | People
      The goal of this contest is to design a set of people figurines that could be used in such a project to make an area, office or mall seem populated. 
      Think of different types of people in different environments, like walking people, people standing still, working people, and both men and women.
       
      • 8 replies
    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!