Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Nach Text in einer Ebene das Filament wechseln


Recommended Posts

Posted (edited) · Nach Text in einer Ebene das Filament wechseln

Hallo zusammen,

 

ich bin noch recht neu im 3D Druck (Habe einen Sovol SV01 Drucker) und weiß aktuell nicht genau wie ich mein Vorhaben umsetzen kann, leider habe ich über die Suche auch nichts passendes gefunden.

 

Im Prinzip möchte ich recht simple Deckel für die Näpfe unserer Hunde drucken.

Dies funktionierte auch recht gut. Habe einen mit FreeCAD 0.19 designed und mit Cura 4.8.0 dann gedruckt.

Da wir aber 4 Hunde haben wäre es super wenn man natürlich den Namen auf dem Deckel hätte. Ich habe dann in FreeCAD einen Text erstellt und den dann einfach vom Deckel abgezogen. Auch das hat soweit so gut geklappt. Aber es ist nicht gut lesbar, der Deckel hat eine Stärke von 1,5mm, und die Vertiefung für den Text 0,5mm. Daher kam mir jetzt die Idee, dass ich den Text nicht abziehe, sondern einfach auf der gleichen Ebene stehen lasse und dann von einer anderen Farbe drucken lasse.

Beziehungsweise damit ich keine Probleme mit ineinander übergehenden Körpern habe, habe ich den Text 2 mal identisch erstellt. Einmal abgezogen und dann den Text noch mal hinzugefügt, so dass er passgenau in den ausgeschnittenen Text passt.

317137223_DeckelmitTextFreeCAD.thumb.png.30232260cda2f93026ba4daef6ae336f.png

 

 

Und hier fangen dann meine beiden Probleme an:

1. Ich konnte erfolgreich bei einem Ebenenwechsel Filament tauschen, dafu gibt es ja eine Möglichkeit in Cura den G-Code anzupassen. Aber was ist wenn es innerhalb einer Ebene passieren soll? Geht das irgendwie? (Gerne kann auch noch der äussere Kreis in der Textfarbe gedruckt werden, da der ja beim Slicen zu erst gedruckt wird. Das würde nicht stören)

2. Wenn ich den Deckel mit Text auf FreeCAD als OBJ & STL exportiere, dann sehe ich in Cura in der Vorschau auch den Decke mit Text:

647207396_DeckelmitTextVorschauCuravorslicen.thumb.png.8101e588df1c5ce0b07fc239234d51ea.png

 

 

Wenn ich dann slice, dann ist die Hälfte des Textes weg und nur noch die Hälfte wird in der Vorschau angezeigt.

198276040_DeckelmitTextVorschauCuranachslicenersteebene.thumb.png.497ea67603b0097cb09efecc655e86e5.png

 

Wie kann ich erreichen, dass alles gedruckt wird und nicht nur ein Teil? Ich habe die Stärke des Text Objektes mit 0,2 mm extrudiert in FreeCAD und in Cura auch eine Stärke von 0,2 gewählt um auszuschließen, dass es da vielleicht Höhenprobleme gibt. Habe dann auch zur Sicherheit etwas noch mit den Schichtstärken "gespielt", also 0,12 oder auch 0.28 etc ausprobiert, aber keine Änderung.

Ich habe auch überlappende Volumen in den Slicing optionen ausgestellt, da ich dachte, dass es vielleicht auch daran liegen kann. Aber das ändert nichts.

 

 

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe

Thorsten

 

Edited by bluesmoke
  • Link to post
    Share on other sites
    • bluesmoke changed the title to Nach Text in einer Ebene das Filament wechseln
    Posted · Nach Text in einer Ebene das Filament wechseln

    Als erstes würde ich hingehen und deine Gesamthöhe und die Höhe der Schrift auf deine Schichtstärke anpassen.

     

    Heißt wenn du mit 0,2er Schichtstärke arbeitest, dann sollten deine Höhe ein vielfaches von 0,2 sein. DAs würde mit 1,5 und 0,5 nicht hinhauen.

     

    Dann würde ich hingehen und die Schrift aus dem runden heraus extrudieren. Heißt du machst nach deiner Höhe der Scheibe einen Filamantwechsel und druckst dann mit der neuen Farbe den Namen oben drauf und vielleicht im gesamten Aussendruchmesser auch noch nen schönen Kreis.

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted (edited) · Nach Text in einer Ebene das Filament wechseln

    Danke für deine Antwort.

     

    Das mit den Schichthöhen ist soweit klar. Hatte dummerweise nicht erwähnt, dass ich anfangs mit einer 1mm Nozzle und 0,5mm Schichthöhe gearbeitet hatte.

    Damit es dann schöner wird, hatte ich dann auf 0,4 zurück gewechselt, daher auch die Höhe des Textes von 0,2 mm, da das dann die Schichthöhe ist. Aber den Rest hatte ich nicht angepasst, da ich dachte, dass das zwar nicht so optimal ist, aber ich dachte, dass das an sich keine Auswirkung auf das slicen des Textes hat.

     

    Bezüglich den Text rausextrudieren ist es leider etwas schwierig, denn die Näpfe sollen ja gestapelt werden und dann soll das ganze plan sein, sonst wackeln ja die Näpfe die da drauf gestellt werden. Aber selbst das würde ich noch "in Kauf nehmen", aber wie soll ich das machen?

     

    593970888_2021-04-2011_00_55-FreeCAD0_19.thumb.png.a62201cf4c540060048f8960560107b8.png

     

    Hat man bei den anderen Bildern vielleicht nicht so gut gesehen, sorry.

    Ich muss den Deckel ja auf dem Kopf drucken, sonst müsste ich ja den ganzen Deckel innen mit einer Hilfe unterstützen. Das wäre ja unglaublich viel Material Verschwendung, oder nicht?

     

     

    Edited by bluesmoke
  • Link to post
    Share on other sites
    Posted (edited) · Nach Text in einer Ebene das Filament wechseln

    Hallo

     

    On 4/19/2021 at 10:45 AM, bluesmoke said:

    Habe dann auch zur Sicherheit etwas noch mit den Schichtstärken "gespielt", also 0,12 oder auch 0.28 etc ausprobiert, aber keine Änderung.

     

    Da das ja die erste Schicht ist musst du mit der first Layer stärke spielen ("Dicke der ersten Schicht" wenn Cura in Deutsch)

     


    Da ich deinen Drucker nicht kenne, noch nie gehört habe, er hat nur eine Düse wenn ich das richtig verstehe, richtig?

     

    On 4/19/2021 at 10:45 AM, bluesmoke said:

    1. Ich konnte erfolgreich bei einem Ebenenwechsel Filament tauschen, dafu gibt es ja eine Möglichkeit in Cura den G-Code anzupassen. Aber was ist wenn es innerhalb einer Ebene passieren soll? Geht das irgendwie? (Gerne kann auch noch der äussere Kreis in der Textfarbe gedruckt werden, da der ja beim Slicen zu erst gedruckt wird. Das würde nicht stören)

     

    Kenne nur die Möglichkeit mit zwei Körper zwei stl Dateien und diese in Cura zusammenfügen, aber dann musst du in Cura zwei Extruder einrichten, glaube ich.

    Das Filament wechseln würde ich dann über die g-code Extruder Start Ende-Code eingeben, kann aber sein das da trotzdem Nachbearbeitung in gcode nötig wird.

    Falls deine Drucker Firmware ein Filament Wechsel Befehl unterstützt reicht ja wennst du diesen einträgst evtl..

    Weist du ob dein Drucker eine Marlin oder RepRap Firmware hat?

    Es gab da ja auch mal ein Video derjenige hat solche Teile auch gedruckt, ich weiß aber nicht wie er das gemacht hatte

     

    Gruß

    Edited by zerspaner_gerd
  • Link to post
    Share on other sites
    Posted (edited) · Nach Text in einer Ebene das Filament wechseln

    Moin

     

    Ich hätte ja noch einen ganz andere Lösungsansatz für dein Problem. Du sagtest ja das du im ersten Versuch die Schrift vom Deckel abgezogen hattest. Hier wäre jetzt mein Ansatz.
    Die Schrift im Deckel ist z.B 0,4 mm Tief. Dann Druckst du die ersten 0,4 mm normal. Wenn dann die erste durchgehende Schicht gedruckt werden soll, wechselst du die Farbe und druckst eine ganze Schicht. Anschließend wechselst du wieder zurück auf die normale Farbe.
    Du hättest dann einen Deckel auf dem die Schrift ausgeschnitten ist und der Boden des Ausschnittes hätte eine andere Farbe.
    Dadurch könntest du das besser lesen.
    Du könntest den Ausschnitt ja auch so verändern das er nur eine Schichtstärke beträgt. 

    Edited by DirgDiggler
  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Nach Text in einer Ebene das Filament wechseln

    So ähnlich mache ich das auch. Allerdings mache ich die Schrift nicht so hoch, da sie eingebettet ist. Ich steure dies über den ersten Layer. Zuerst drucke ich die Schrift im ersten Layer mit einer geringeren Layerhöhe (z.B. 0.15mm) als erstes Objekt und dann das 2. Objekt mit einer ersten Layerhöhe von 0.3mm.

    Das verbindet dann den ersten Layer von beiden Objekten in der Regel so gut, dass nichts mehr lösen kann.

    Wichtig dabei ist, dass man vor dem Druck des Textes vorher einen stabilisieren Materialfluss im Hotend hat. Ein Skirt oder ähnliches ist da hilfreich. Des weiteren evtl bei der Schrift auch die Geschwindigkeit möglichst weit runter - insbesondere wenn diese filigran ist. Erweiterte Variante wäre z.B. die Schrift mit 2 Layern und Layerhöhe von 0.1mm und dann das eigentliche Druckobjekt mit erstem Layer 0.3mm usw. (hängt ja auch von der benutzten Düse ab.

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Nach Text in einer Ebene das Filament wechseln

    Hallo zusammen,
    sorry das ich etwas länger gebraucht habe um hier wieder zu antworten.
    Also das mit den 2 Objekten verstehe ich prinzipiell, aber mir ist die tatsächliche Ausführung noch nicht ganz klar.

    Ich habe ja dann ein Objekt was nur Text ist und ein Objekt was nur der Deckel (mit dem ausgeschittenen Bereich) ist.

    Lade ich beide zeitgleich in Cura und versuche sie übereinander zu positionieren und dann gemeinsam zu slicen, oder lade ich erst den Text, slice und drucke diesen und dann lade ich das 2. Objekt, slice und drucke dann?

     

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Nach Text in einer Ebene das Filament wechseln

     

    Grundsätzlich wird bei dieser Technik für jede Farbe eine separate gcode-Datei erstellt und dann nacheinander gedruckt.

     

    Es macht das Positionieren der (Teil-) Objekte einfach nur ungemein einfacher, wenn man zunächst alles zusammen in Cura lädt, dann "merged", "ungroup"-ed und den jeweils unbenutzten Teil wieder löscht.

     

    Ich glaube, die grundsätzliche Idee geht noch sehr viel weiter zurück, aber so richtig populär wurde es mit diesem Video hier, da sind alle Schritte erklärt - und auch jedes Detail davon ist irgendwie wichtig. 🙂

     

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Nach Text in einer Ebene das Filament wechseln

    Oh das Video ist sehr informativ und genau das was ich brauche.

    Vielen Dank für die Hilfe.

    Ich probiere es mal aus, mal schauen ob es klappt, aber bin jetzt recht zuversichtlich.

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
    • Our picks

      • Ultimaker turns 10: A look back
        Ultimaker is turning 10 years old and that means it is story telling time! We'll explore 2010-2014, traveling through the evolution of the business from the Protobox and Ultimaker Original, to the major leaps forward with the Ultimaker 2 and Ultimaker 3.
          • Like
        • 0 replies
      • Ultimaker Transformation Summit
        Visit our virtual showroom and learn more about the Ultimaker ecosystem!
        • 14 replies
      • New here? Register your Ultimaker for free 3D printer onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 4 replies
    ×
    ×
    • Create New...