Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit


3D-Druck22
 Share

Recommended Posts

Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

Hallo zusammen,

ich bin während meiner Bachelorarbeit auf ein Problem gestoßen.

Das Brim und die ersten 2 Layers werden mit 100 mm/s gedruckt.

Der rest des Objekts wird sichtlich langsamer gedruckt, obwohl die Einstellungen alle auf 100 mm/s stehen

Ich bitte um eure Hilfe

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

    Etwas wenig Info in deinem Post um was es überhaupt gehen soll?
    Ich versuche trotzdem man was rein zu interpretieren. 
    Du stellst in einem unbenannten Slicer (vielleicht Cura?) eine Druckgeschwindigkeit von 100mm/s ein und wunderst dich das der unbekannte Drucker (??) mit verschiedenen Geschwindigkeiten druckt.
    Erst einmal ist 100mm/s doch ziemlich ambitioniert. Mein Brim druck ich mit 20mm/s. Dann ist es ganz normal das es unterschiedliche Geschwindigkeiten gibt. Für Außenhaut, Füllung, Stützstruktur etc. Du kannst da bei Cura ein "Grundwert" einstellen und das Programm passt dann die anderen Werte an. Oder du lässt dir in den Einstellungen alle Geschwindigkeitswerte anzeigen und passt das individuell an. Empfohlen wird oft die verschiedenen Geschwindigkeiten auf den selben Wert festzulegen.
    Brim und die ersten Schichten darf man aber ruhig etwas langsamer drucken als den Rest.


    Edit: Hier mal ein Bild von meinen Druckgeschwindigkeiten (Cura, Ultimaker 3 und 5) Ab und an wird je nach Material noch angepasst

    Einstellungen_Geschwindigkeit.jpg

    Edited by DirgDiggler
    Bild
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

    Hallo DirgDiggler,

    ich benutze Cura und einen Ultimaker 3.

     

    Genau Brim und ersten Schichten kann man langsamer drucken.

    Aber bei mir ist es genau anders herum.

    Von der Geschwindigkeit her druckt er das Brim und die ersten Schichten mit 100mm/s.

    Der Rest wird mit einer sichtlich geringeren Geschwindigkeit gedruckt, obwohl ich alle Werte auf 100mm/s gesetzt habe in Cura.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

    100 ist viel zu schnell für den UM3, wenn es um vernünftige Qualität gehen soll. Für den ersten Layer sowieso. Geschwindigkeiten um die 50 bis 60 mm/s sind mehr als genug. Danach läßt die Qualität i.dr. merklich nach, weil

    einfach zuviel Masse beim Beschleunigen und Abbremsen...

    Aber weiterhelfen werden wir dir so kaum... Du kannst in Cura dein Projekt speichern und dieses hier teilen. Dann sehen wir alle (also auch die versteckten) Häckchen. Und interessant ist auch die Cura-Version. Von daher ist das aktuell eher "Fischen im Trüben", obwohl die Möglichkeit gegeben wäre, exakt zu sehen, was du da eingestellt hast bzw. im Hintergrund noch mit aktiv ist...

     

    Gruß, Digibike

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

    Hallo Digibike,

    danke für dein Kommentar. Ich werde es am Montag hier rein stellen. Vielleicht auch morgen.

    Die 100mm/s sind für das Project wichtig zu testen, da es sich um lw-PLA handelt und sich diese aufblähen soll.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit
    10 hours ago, 3D-Druck22 said:

    Die 100mm/s sind für das Project wichtig zu testen, da es sich um lw-PLA handelt und sich diese aufblähen soll.

    Dazu brauchst du aber keine Geschwindigkeit, das ist von der Drucktemperatur abhängig wie stark sich das Filament ausdehnt. 
     

    Mit den 100 wirst du nicht glücklich werden, das ist viel zu schnell.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit
    15 hours ago, 3D-Druck22 said:

    ...

    Die 100mm/s sind für das Project wichtig zu testen, da es sich um lw-PLA handelt und sich diese aufblähen soll.

    Die Temperatur regelt sich über 2 Stellschrauben: Temperatur und Geschwindigkeit... Diese 2 beeinflussen sich gegenseitig.

    Einfacher Versuch: Heize mal die Herdplatte richtig rot glühend. Nun mache die Fingerkuppe feucht und ziehe Sie ganz schnell über die Herdplatte. Passiert nicht viel, außer dass es etwas warm wird, oder? Nun mache das selbe nochmal, wenn du mutig bist, und gaaanz langsam. Hast du genug Brandsalbe im Haus? Wirst du brauchen. Was ist passiert? Temperatur war die selbe. Beim ersten mal konnte aber nicht genug Wärmeenergie aufgenommen werden, weil die Geschwindigkeit zu hoch war. Beim zweiten Versuch kann das Material (in dem Fall dein Finger) nicht mehr genug Wärmeenergie aufnehmen, weil die Geschwindigkeit zu gering ist - es kommt zu Verbrennungen...

    Also, Geschwindigkeit und Temperatur getrennt betrachten, ist für gewöhnlich eher Kontraproduktiv. Ich habe Teile, die Drucke ich in PLA heißer, als manche ABS-Teile. Bei der Temperatur spielen einige Faktoren, bis hin zum Modell selbst, mit rein. Ein Massives Teil muß man anders drucken, wie z.b. ein Teil, dass nur aus dünnen Wänden besteht. Zumindest meine Erfahrung und Vorgehensweise.

    Aber soweit ich das gesehen habe, muß dass Material doch auch Aufschäumen...?!? Wenn du unterhalb dieser Temperatur druckst, schäumt es zwar nicht auf, allerdings ist es dann a) zu kalt gedruckt - Layerhaftung kannst du vergessen... und b) wird das Teil zu schwer. Der Clou an dem Material ist doch, dass es, ähnlich wie Bauschaum aufschäumt, und mit Lufteinschlüssen diese leichte und doch stabile Struktur aufbaut. Dazu mußt du den Flow entsprechend runter regeln - etwa bei 45% Flow irgendwo bläht es sich soweit auf, daß es deine Abmessungen nach dem Aufblähen hat. Wenn du die Temperatur soweit runter regelst oder schneller fährst, um im endeffekt unter 230 Grad zu bleiben, kannst du den Druck im Prinzip in die Tonne kloppen, weil Materialeigenschaften, Layerhaftung... Dazu noch der nicht ganz günstige Preis...

     

    Gruß, Digibke

    Edited by Digibike
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

    Hallo

     

    Zu dein eigentlichen Problem könnte wie gesagt ein Projekt helfen.

     

    Aber ehrlich gesagt verstehe ich das Filament nicht, hatte gegoogelt und da kam nach dem übersetzten immer "Aufschäumen" drin vor.

    Da dachte ich halt ist wie ein Art Montageschaum das halt das Infill dann komplett "ausschäumt".

    Aber auf den Bildern schaut das nicht danach aus.

    Weiß jemand bzw. kann jemand erklären was das für ein Filament genau ist

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

    Versteif dich nicht auf das Infill. Das Zeug wird für das ganze Bauteil verwendet...

    So wie ich das verstanden habe, quillt es, wenn es über 230 Grad erhitzt wird, auf die 3-fache

    Größe auf. Du presst es also z.b. durch eine 0,4 mm Düse und es quillt dann auf 1,2 mm knapp

    als Raupe auf. Wäre natürlich nicht gerade Ideal... Deswegen schrieb ich auch, mit dem Flow auf um die

    45 % runter. Dann solltest du in etwa wieder auf deinen 0,4 mm hin kommen - genauer muß man halt

    dann feinjustieren. Es ist ein wenig wie Montageschaum - der ist ja auch im Querschnitt nicht eine Scheibe

    sondern ein poröses konstrukt.

    Ich habe mir mal von 3DPrintz.At eine Sammlung an Funflyern geordert. Der arbeitet da sehr viel mit dem

    Zeug, weil extrem leicht und doch stabil. Muß mir mal so eine Rolle ordern und das austesten. Vorher ist das

    auch nur im dunkeln stochern, was das genau ist. Aber rein vom Verständnis her kann das, meines erachtens, eigentlich nur so ablaufen. Ist dann im Prinzip sowas ähnliches wie die "Schaumwaffeln", die man sooft mittlerweile am Flugplatz antrifft (Modellflugzeuge ist aus speziellen Styropor geschäumt sind - extrem leicht und extrem robust - logisch, keine Masse dahinter...).

     

    Gruß, Digibike

    • Thanks 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

    Das zeug muss doch genau das richtige sein für deine Flugzeuge, wenn ich mir die Bilder und Beschreibungen so anschaue.

     

    Aber wenn das zeug aufquillt überlagern ja letztendlich auch die Layer

    Komisches Zeug

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

    Das klappt ganz gut, ich hab das einmal bei ein paar Testteilen probiert. Sinn dahinter ist, dass man mit der Temperatur steuern kann wie stark das Filament aufquillt. Brauchen tut es jeder der besonders wenig Gewicht haben möchte. 
     

    Von Colorfabb gibt es auch ein TPU ähnliches Material mit den gleichen Eigenschaften. Da kannst du dir dann einen Schwamm drucken 😁 Die Temperatur steuert hier wie weich und flexibel das Ganze wird.

    • Thanks 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

    Nochmal zurück zu dir Digibike,

    den Flow kann ich erst reduzieren, wenn ich die optimalen einstellungen für das "Aufschäumen" gefunden habe, da ich diese Hohlräume für weitere Experimente nutzen muss

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

    Aber nochmal zurück zu meinem Problem.

    Ich habe mal das Projekt angehängt. Vielleicht kann mir jemand genau sagen, was ich einstellen muss, damit er beispielsweise alles mit 50 mm/s druckt.

    UM3_4eck.3mf

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

    Ich hab dir im englischen Tread schon geantwortet, du läufst in die 5sec. Min. Layer Time hinein, dann drosselt der Drucker seine Geschwindigkeit um die 5 Sekunden zu erreichen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

    Okay dann lieber hier auf deutsch nochmal.

    Welche Einstellungen würdest du mir empfehlen?

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

    Das kann ich nicht pauschal beantworten, wenn du uns nicht sagst um was es genau geht. Wir wissen nur, dass du mit 100mm/s drucken willst, aber da wird ja mehr dahinter stehen oder einen Grund geben warum du so schnell drucken möchtest.


    Erzähl uns ein bisschen mehr was du erreichen möchtest, dann gibt es sicher auch Lösungen dafür.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

    Das besondere an der lw-PLA-Faser ist ja, dass sie sich unter bestimmten Druckeinstellungen bis zu 260% aufdehnen kann.

    Diese entstehenden Hohlräume möchte ich dann im nächsten Schritt elektrisch aufladen.

    Deswegen brauche ich die größt mögliche aufdehnung.

    Die 100 mm/s waren nur 1 Versuch. Letztlich könnte auch 60 mm/s die richtige geschwindigkeit sein

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit

    Die Ausdehnung steuerst du aber hauptsächlich über die Drucktemperatur.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterschiedlicher Druck-Geschwindigkeit
    On 10/11/2021 at 10:47 AM, 3D-Druck22 said:

    Welche Einstellungen würdest du mir empfehlen?

     

    Habe dein Projekt nicht angeschaut, aber wenn die "Mindestzeit für Schicht" anschlägt musst du halt diese Zeit erhöhen bzw. oder die Mindestgeschwindigkeit auf der gleichen Geschwindigkeit setzen (alles unter Reiter Kühlung).

     

    Aber,

    Diese Funktion/Einstellung hat aber schon seine Berechtigung

    Wenn schon der nächste Layer gedruckt wird wobei der untere Layer noch weich ist wirst du dort Probleme bekommen.

    Die Mindestzeit für Schicht (5sec) vs. Mindestgeschwindigkeit könne höchstwahrscheinlich je nach Druckparameter schon optimiert werden aber ob du überall 100mm/s Drucken kannst bezweifle ich stark ohne deine Objekt zu kenne. Bzw. möglich schon aber dann wirst du andere Probleme bekommen die deinen "Test" zu Nichte machen.

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • Ultimaker showcase | April 2022 | 4pm CEST | 10am EDT
        I'm excited because I've personally produced this showcase event, so if you are curious what else I'm up to nowadays, come check it out and say hi in the chat! It would mean a lot! 
          • Thanks
          • Like
        • 4 replies
      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 12 replies
    ×
    ×
    • Create New...