Jump to content

Hitzebeständiges Material gesucht


Produktdesigner

Recommended Posts

Posted · Hitzebeständiges Material gesucht

Nicht besonders.
Beide gasen beim Drucken aus, ABS etwas mehr als ASA. Deswegen nur in gut belüfteten Räumen drucken, am besten mit Absaugung. Sie neigen zum warpen, weshalb ein geschlossener Bauraum empfohlen wird, allerdings gibt es inzwischen von einigen Herstellern Filamente von denen der Hesteller behauptet, daß sie wenig bis garnicht warpen.
Ich drucke ABS garnicht und ASA nur in Ausnahmefällen, kann also keine Informationen aus erster Hand liefern.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Posted · Hitzebeständiges Material gesucht

colorFabb HT (formerly Ngen HT?) prints well, and is temperature resistant to over 100 degrees:

https://colorfabb.com/filaments/co-polyesters-filaments/colorfabb-ht

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Posted · Hitzebeständiges Material gesucht

Mit dem hab ich gute Erfahrungen gemacht.

 

https://www.filamentworld.de/shop/special-filament/hochtemperatur-filament/matte-fiber-filament-1-75mm-hochtemperatur-pla-schwarz/

 

Lässt sich so gut wie PLA drucken, neigt nur ein bisschen mehr zum Stringing, was man aber mit den passenden Retract-Einstellungen fast komplett in den Griff bekommt.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Posted · Hitzebeständiges Material gesucht

Greentec von Extrudr. Gibt es in drei Varianten.

Normal bis 115°C

Pro bis 160°C

Carbon. Wie Pro aber mit Carbonfasern verstärkt 

 

Hier mal die Werbeversprechen des Herstellers zur Pro Variante

Quote
  • Wärmeformbeständigkeit VICAT A 160°C
  • 100% nachhaltig und ölfrei.
  • CO2 neutral
  • Hohe Stabilität 
  • Geruchsfrei, lebensmittelecht und FDA-konform
  • Biologisch abbaubar nach DIN EN ISO 14855
  • Grüne Alternative zu technischen Kunststoffen (Nylon, ABS, ASA,)
  • Sehr einfach zu verarbeiten ähnlich PLA, PETG. 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Posted (edited) · Hitzebeständiges Material gesucht
12 minutes ago, DirgDiggler said:

Hier mal die Werbeversprechen des Herstellers zur Pro Variante

Die Materialkennwerte die der Hersteller angibt sind sicher korrekt ermittelt (gelten wohl nur für größere Materialstärken). Meine Erfahrung ist aber, daß es in kochendem Wasser weich wird.
Daß ein Bauteil daraus bei 160 °C noch in irgendeiner Weise mechanisch belastbar ist halte ich für unrealistisch.
Abgesehen davon ist es ein schönes Material, das sich gut druckt, gut aussieht und eine nette Haptik hat.

Edited by esopalumpa
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Hitzebeständiges Material gesucht
    13 minutes ago, esopalumpa said:

    Daß ein Bauteil daraus bei 160 °C noch in irgendeiner Weise mechanisch belastbar ist halte ich für unrealistisch.
    Abgesehen davon ist es ein schönes Material, das sich gut druckt, gut aussieht und eine nette Haptik hat.

    Wirklich getestet hab ich das noch nie. Hatte nur mal das Problem das sich das normale PLA von extrudr verformt hatte als ich das mit warmen Wasser übergossen hatte um das PVA Stützmaterial schneller auszuwaschen. Beim Greentec ist mir das noch nicht passiert. 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Hitzebeständiges Material gesucht

     

    4 minutes ago, DirgDiggler said:

    Hatte nur mal das Problem das sich das normale PLA von extrudr verformt hatte als ich das mit warmen Wasser übergossen hatte … Beim Greentec ist mir das noch nicht passiert. 

    Selbstverständlich ist es temperaturfester als PLA, aber das ist auch keine Kunst.
    Ich würde Greentec Pro bezüglich Temperaturfestigkeit bei oder knapp über PETG einordnen.
    Die vom OP angesprochenen 95°C dürften so im Grenzbereich liegen.

    Edited by esopalumpa
    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Hitzebeständiges Material gesucht

    Würde vieleich noch TitanX empfehlen. Soll nach Hersteller bis 96°C halten, hab ich aber nie soweit getestet.

    Ist bis 0,5mm recht flexibel, danach aber sehr fest. Hat wenig warping und sollte ohne Kühlung gedruckt werden.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Hitzebeständiges Material gesucht

    Hallo,

    ich habe mal das Filament von 3dkBerlin verwendet.

     

    https://3dk.berlin/de/3dktop-hitzebestandig/195-3dktop-schwarz-hitzebestaendig-bis-230c.html

     

    Etwas zeitaufwändig bis der Drucker eingestellt ist. Stringing usw.

    Man muss es tempern damit es die volle "Hitzebeständigkeit hat.

     

    gaunki

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
    • Our picks

      • S-Line Firmware 8.3.0 was released Nov. 20th on the "Latest" firmware branch.
        (Sorry, was out of office when this released)

        This update is for...
        All UltiMaker S series  
        New features
         
        Temperature status. During print preparation, the temperatures of the print cores and build plate will be shown on the display. This gives a better indication of the progress and remaining wait time. Save log files in paused state. It is now possible to save the printer's log files to USB if the currently active print job is paused. Previously, the Dump logs to USB option was only enabled if the printer was in idle state. Confirm print removal via Digital Factory. If the printer is connected to the Digital Factory, it is now possible to confirm the removal of a previous print job via the Digital Factory interface. This is useful in situations where the build plate is clear, but the operator forgot to select Confirm removal on the printer’s display. Visit this page for more information about this feature.
          • Like
        • 0 replies
      • Ultimaker Cura 5.6 stable released
        Cura now supports Method series printers!
         
        A year after the merger of Ultimaker and MakerBotQQ, we have unlocked the ability for users of our Method series printers to slice files using UltiMaker Cura. As of this release, users can find profiles for our Method and Method XL printers, as well as material profiles for ABS-R, ABS-CF, and RapidRinse. Meaning it’s now possible to use either Cura or the existing cloud-slicing software CloudPrint when printing with these printers or materials
        • 48 replies
    ×
    ×
    • Create New...