Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Das ist Sache der Drucker Firmware, Cura hat damit nichts zu tun. Ich wĂŒrde statt am Drucker rum zu pfuschen den schrank verbreitern Wenn mein neues Auto nicht in der Garage rein passt baue ich doch nicht das auto kleiner, sondern baue die Garage umđŸ€—
  3. Wie kann man in cura den schaler auf die andere seite einstellen? Es sit ein normaler schrank. Gruss Enea Luternauer
  4. Please do not forget to take a lot of pictures and post it here, that we can see the result of the project. Good luck for the next 2 days!
  5. Anyone have tried this combination ? It could be possible or i will destroy the printhead ?
  6. First Experimental PP prints. The prints were finished more than a month ago. I have had liquid sitting in them all this time and no leaks. All I have to do is find a silicone seal for the cap and it will be water tight. Literally. Once I have the silicone gasket in place, it will be really spiffy. These are the bottle designs: So, the first on the left is the first attempt. Nothing special. The the 'K-Bottle' was the second attempt (yeah, yeah, I know it is out of order in the image) where I wanted to figure a proper way to make 'logo' and design stylings more complex. The "Tokah-Cola' bottle was spurred by all the news about beverage companies trying to figure how to make and market CBD infused beverages. So, I thought this would be a nice little drink. These are the actual bottles with food coloring in the water.
  7. Today
  8. Generell fĂ€hrt er ja an den Anschlag (Mikroschalter) und weiß, hier ist 0. Aber du kannst Ihn auch auf die GegenĂŒberliegende Seite verlegen und Ihm sagen: Hier ist 200, Dann wird halt rĂŒckwĂ€rts gerechnet. Aber den Bauraum kĂŒnstlich beschrĂ€nken - zumal FDM fĂŒr kleinere Teile eh eher ungeeigneter ist, ist, denk ich, Kontraproduktiv... Irgendwann holt dich das ein... Und was heißt eigentlich klein? Druckst du schon so kleine Teile oder willst du die jetzt dann drucken? FDM ist kein SLS - nur um das mal abzuklopfen... Gruß, Digibike
  9. Also, Homeing muß er machen können - auf alle 3 Achsen - sonst wird das nichts! Woher sollte er sonst wissen, wo 0 ist? Was du machen könntest, wenn du dir das zutraust, wĂ€re, den Z-Schalter umverlegen. Aber dann mußt du a) in der FW das Ă€ndern, b) im Slicer das nachziehen und c) mit dem "Murks" leben... Die Purge-Raupe ist die Startmade, die er vor jedem Druck zieht, um die Kammer vor zu fĂŒllen und den Druck in der Kammer ein zu pendeln. Aber mal zu deinem - ganz offensichtlich ungeeigneten - Schrank. Warum willst du Ihn da rein stellen, was ist das fĂŒr ein "Schrank" und was soll das bringen? Vielleicht zĂ€umen wir das Pferd ja gerade von hinten auf...?! Gruß, Digibike
  10. Das wÀre kein problem. Ich drucke momentan nur kleine sachen. Geht es nicht, den endstop zu verlÀngern mit einem gedruckten stab oder so, und dies in cura zu definieren? Grusse Enea Luternauer
  11. Hello! I'm sorry if this is not the correct place to ask, but it's my first time in this kind of forums: I have an old Bits From Bytes (BFB) 3D Touch printer that I'm trying to make useful again. Since it uses a proprietary format instead of Gcode, I been using its own slicer (Axon 2) that hasn't been updated since 2012 and barely has any features, unlike from what I've seen so far in Cura. Luckily, I read online that Cura also supports BFB printers, but sadly I haven't been able to make it work yet. I have selected BFB as the manufacturer in the "Add printer" menu, and also specified "Bits from Bytes" under the "G-code flavor" drop-down in the "Machine Settings". The problem is that when I slice it and try to save the file, it only lets me save it as .gcode (and also .stl, .obj, .3mf, .ufp) instead of .bfb, which is the only format the printer reads. I looked everywhere, but I can't find any option to change this behavior. I even tried changing the extension to .bfb afterwards to no success. Getting to use Cura instead of Axon would breathe new life to the printer, so I would really appreciate any help with this. Thank you!
  12. Bin ich auch nicht, aber dafĂŒr gibt es ja google translate. Chrom ĂŒbersetzt auch ganze seiten.
  13. Es ist ja indem sinne kein Problem sondern nur ein Optisches Merkmal. Und es gibt viele Thread von dieser Sache: https://community.ultimaker.com/topic/27709-avoid-connection-lines-on-bottom-layer/ https://community.ultimaker.com/topic/22647-unschöne-filamentspuren/ Und es gibt bestimmt noch mehr Und eine Einstellung habe ich dir ja genant mit der diese verschwinden wĂŒrden Gruß
  14. Hallo zusammen, ich hab vor kurzen begonnen, mich mit den Einstellungen vom Cura herumzuspielen. Bei einer Einstellung die "Linienbreite" bin ich relativ unsicher, da dieser von der DĂŒse abhĂ€ngig ist. In meiner derzeitgen (berechneten) Einstellung liegt dieser bei 0,35 mit der DĂŒse von 0,4. Inwieweit ist die Einstellbar? Kann ich auch auf 0,25 runter gehen? Danke fĂŒr eure UnterstĂŒtzung
  15. Hallo, Also wenn die Referenzfahrt nach hinten geht (also vorne der Endstop) hast du keine Chance dies zu Ă€ndern (außer Firmware + Endstop Änderung) weil der Drucker braucht dies um seine Position zu bestimmen. Sonst könnte man schon den Startcode Ă€ndern! Aber wie Digibike schon angesprochen hat wie willst du dann drucken? SobaldÂŽst du ein grĂ¶ĂŸeren Druck hast wird das Bett doch auch weiter nach hinten gehen? Gruß
  16. Ich will nur kleinere teile drucken, bei denen das druckbett nie ganz nach hinten muss. Und was sit eine ourge raupe? Gruss Enea Luternauer
  17. Bei mir hat es leider nicht geklappt, das Problem kommt trotz der Ferritkerne und neuer Flachkabel. Verstehe ich auch nicht warum dieses Problem kaum bekannt ist
  18. Not sure this fits in the mod section here, but wasn't sure where else to put it. I was doing some work and upgrades on my Ultimaker 2+ Extended a little while back and had the machine upside down. I decided to give upside down printing a go as I'd wanted to try it for a long time. It works well and might open up some interesting printing options :0) As you can see in the pics I've got a top section on my printer, so this allows me to just sit the printer upside down without restricting the bowden tube etc.
  19. Und wie willst du drucken? Im Druck, je nach Bauteil macht er das doch auch... Und das andere Problem ist die Purge Raupe, die willst doch sicher nicht mitten im Druckbett, also im Druckteil nachher...? Oder verstehe ich dich da gerade falsch? Gruß Digibike
  20. Ok, so basically that was the issue. Pretty easy to understand now why there was underextrusion. Thanks for help still
  21. Hat sich erledigt, den hier kann man einbauen, ist zwar teuer, aber leise und geht wahrscheinlich nie wieder kaputt...Falls mal jemand das gleiche Problem hat, wie ich. Man muß nur die Halterungen um 6 mm (also die Dicke der unteren Sperrholzabdeckung ausfrĂ€sen) und dann klappt das super. Der LĂŒfter ist etwas breiter. Danke. LG Sebastian
  22. Hallo Ich bin noch recht neu beim 3d Druck. Ich habe einen Creality Cr-10 Drucker, den ich in meinem Schrank platziert habe. Beim Start eines Druckes schiebt der Drucker die Druckplatte ganz nach hinten. Dort ist dann aber die RĂŒckwand meines Schrankes. Gibt es eine Möglichkeit, den Start Gcode so anzupassen, dass am Anfang nur die X und die Z Achse Home gehen? Danke schon mal im Voraus Enea Luternauer
  23. Okay I found out that for some reason when I was writing all the details about my pritner as it is in "custom" ones, option for the filament diameter didn't show. Now it was set to 2.85mm while I use 1.75mm. I will try now and see what I get and update here.
  24. So I did the cube with original software and apparently it got printed out very well. That is why I am curious why I get those prints right now. Comparing doesn't do much, they look the same, just differences in the way of printing like other shapes of infill etc. I need to know why there are holes like these and how to get rid of them as from beginning I already took care of the overextrusion e.g. on the corners and the sides so that's one thing.
  25. Merci pour vos rĂ©ponses. Sur la photo, peut-ĂȘtre n'est-ce pas visible, mais il y a une dizaine de couches. J'ai tentĂ© d'augmenter le dĂ©bit de 50% (donc 150% de flow) et il semble que ça rends bien, suite Ă  un petit essais. Du coup, ça paraĂźt logique: j’avais observĂ© la sortie de la matiĂšre de la buse et on aurait dit, au moment des renforts, qu'il y avait juste des petits paquets qui sortaient. Ça ne peut pas ĂȘtre le feeder, puisque je vois bien la petite roue rouler correctement. Ou peut-ĂȘtre aurai-je dĂ» serrer un peu plus ? LĂ , je teste un nouvel essais, je reviens vers vous selon le rĂ©sultat.
  26. I have an Anet A8, and I use the 'sheet of paper' method to level the bed, maybe once on ten times, but the dragged problem occurs even after calibrating (i do'nt print under 30mm/s for the 1st layer) With the script everything's fine If I remember, this capability to lower down the speed for tiny holes exist in some other slicing sofware
  27. I can;t seem to find a feature to pause the current print queue in cura or on my UM3. If i need to change material is this possible or do I need to delete the entire print queue and reinstate it after I have changed the material? On another note, does anyone have the issue where the print job name overlaps the total print time? I've tried maximising the window with no change
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!