Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
ULTIMAKER2EXTEND

UM2 - Keramik Ersatz für PTFE Coupler

Recommended Posts

Hallo zusammen,

habe mal versucht unser Dauerärgernis den Coupler so genau wie möglich zu messen, leider verfüge ich über keinerlei Kenntnis in CAD, Fachkundige bitte nicht lachen sondern besser zeichnen und posten :-)

PTFE-Coupler.thumb.jpg.9c079603117763daa7401c61d60678ac.jpg

Da das Teil im Dauerbetrieb leider keine 4-Wochen durchhält und jedes Mal der ganze Kopf zerlegt werden muss, möchte ich diesen gerne als Keramik fertigen lassen. Dazu bräuchte ich aber die genauen Maße um eine Kleinserie zu starten. Mal sehen welcher Hersteller einem da entgegen kommt und die Aufgabe Meistern kann.

Oder gibt es bereits einen besseren als den PTFE Coupler von Ultimaker?

PTFE-Coupler.thumb.jpg.9c079603117763daa7401c61d60678ac.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

...die genauen Infos (aller Bauteile) sind hier zu finden:

...

Perfekt, danke!

Immer PLA bei 220° - 230°C, aber eben beinahe durchgehend ohne Pause. Gönnt man dem Drucker etwas Pause über Nacht, hält der Coupler länger durch.

Dauerbetrieb ca. 500 Std.

Mit Pause ca. 800 Std.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt den TFT-Coupler von 3dSolex. Zusammen mit dem I2K-Coupler ebenfalls von 3dSolex bildet er das TF2K-Duo, für das 3dSolex eine Garantie von 6 Monaten gegen thermischen Verschleiss bei Dauerbetrieb mit 300°C gibt.

http://3dsolex.com/teflon-replacements

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe welche über Aliexpress gekauft. Und die passen nicht richtig - sind zu dick. Die von Ebay passen vermutlich auch nicht. Das Metallteil wo diese reingesteckt werden ist 6.3mm dick und die Teile sind 6.4mm dick... Das wäre nicht so das Problem, man kann es ja dünner feilen, aber der innere Durchmesser ist auch ein Tick zu eng. Ich werde das mal die Tage einbauen und testen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin zusammen,

wir haben einen Test gemacht mit Zirkondioxid. Eine Hochleistungskeramik aus der Medizintechnik. Leider mit mäßigem Erfolg. Die Gleitfähigkeit spielt eine tragende Rolle. Die gewährleisten Keramiken eben nicht.

Die Teile von 3dSolex sind sehr gut. Wir haben damit beste Erfahrungen gemacht.

Grüße aus Niedersachsen

Der Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verdammt, dann müsste man also zwei Materialien kombinieren.

Könnte ein Keramik coupler mit einem eingesetzten Glaskolben als Laufbuchse die Lösung sein? Fragt sich nur ob das mit den unterschiedlichen Ausdehnungen bei der Hitze gut geht….

Anfrage bei Herstellern für Technische Keramik läuft, mal sehen ob sich einer meldet und wie hoch die Mindestauflage ist. Werde diese dann auf die Probleme mit der Gleitfähigkeit hinweisen.

Keramik ist ja im Endeffekt nichts anderes als ein Materialbrei der gebrannt wird. Gibt also unzählige Möglichkeiten, evtl. findet ja einer die optimale Mischung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Update:

Habe mittlerweile einen Hersteller gefunden, der für ein festgelegtes Budget 5x aus Zirkonoxid herstellt. Innenseite wird poliert. Danach kann eine Kleinserie aufgelegt werden.

Mal sehen wie lange die durchhalten und ob sie überhaupt funktionieren. Derzeit liegt die Haltbarkeit bei rund 400 Druckstunden (überwiegend Dauerbetrieb mit PLA bei 210-230 °C) bevor die Unterextrusion einsetzt.

Im Dezember ist Drucker Nr. 4 eingetroffen, leider habe ich erst danach gesehen, dass der Extended+ kommt. Upgrade-Kit von normal auf + ist ab Februar verfügbar, mal sehen was sich alles geändert hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin zusammen,

ich habe gestern den hier gefunden: http://www.ebay.de/itm/141868878654?euid=59923b8ef2d441e3999727271ca6184b&cp=1

Nutzt mir allerdings nichts weil ich keinen UM² habe. Daher habe ich den Typen mal angeschrieben, ob er nicht auch welche für den UMO produzieren kann. Zumindest will er sich das mal ansehen. Schlecht können die Teile nicht sein: Er selber betreibt 10 UM² damit und druckt problemlos PLA, ABS, und was nicht noch alles. Wenn das alles so stimmt wäre das eine echte Alternative.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt mal wieder etwas Neues zum aktuellen Stand.

Keramik ist generell der richtige Ansatz, denn es Verformt sich bei den Temperaturen, welcher der UM2 erreichen kann, einfach nicht.

Es gibt aber ein anderes gravierendes Problem, Filament haftet nicht an PTFE, an polierter Keramik leider sehr gut. Bedeutet also, dass es sich beim Übergang von Coupler zur Düse verklebt und zwar genau an der Stelle, an der sich der PTFE Coupler immer verformt.

Leider kann der Hersteller für den Keramik Coupler keine PTFE Beschichtung an der Innenseite anbringen. Diese müsste so dünn wie bei einer handelsüblichen Pfanne sein.

Hat jemand eine Idee wer so eine Beschichtung durchführen kann?

Dann würde ich die Beiden Hersteller mal zusammenführen.

Preislich sollte der Keramik-Coupler für den Endverbraucher bei ca. 100 Euro liegen und 5.000 Druckstunden+ halten.

Was im Vergleich zu ca. 20 Euro für 300 Druckstunden für den PTFE Coupler ein echter Vorteil wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt den TFT-Coupler von 3dSolex. Zusammen mit dem I2K-Coupler ebenfalls von 3dSolex bildet er das TF2K-Duo, für das 3dSolex eine Garantie von 6 Monaten gegen thermischen Verschleiss bei Dauerbetrieb mit 300°C gibt.

...

 

Warum bieten die das nicht bei ebay oder Amazon an? Sich bei irgendeinem Shop zu registrieren ist nicht jedermanns Geschmack.

Coupler ist klar, aber was soll das „TF2K 300C Combo 30€, 6 month guarantee!“ sein?

Hat das schon jemand getestet?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist derzeit bei einem UM2 verbaut, hält seit 144 Druckstunden durch.

 

Sehr gut, danke für die Info. Der Hersteller fertigt die Teile jetzt übrigens auch für den UMO. Ich habe auch schon welche bestellt, aber noch nicht im Einsatz.

Bin gespannt wie lange er bei dir hält. Welches Material verdruckst du überwiegend?

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

Bin gespannt wie lange er bei dir hält. Welches Material verdruckst du überwiegend?

 

Als ob das Teil wüsste, dass ich heute schreibe. Soeben ist nach 151-Stunden der erste Fehler aufgrund von Unterextrusion aufgetreten. Eine Schicht wurde ausgelassen und der Coupler sitzt leicht schief. Sieht aus als wäre er etwas geschmolzen. Allerdings war das nach ca. 2-Stunden eines 7-Stunden Auftrages. Alles danach hat wunderbar funktioniert. Habe das Teil schon mehrfach auf diesem und den anderen UM2 gedruckt, Fehler gab es bis gerade eben keine.

Jetzt läuft ein 4-Stündiger Auftrag, mal sehen ob das eine Ausnahme war.

Wir drucken nur noch PLA bei 210°C bis 230°C, je nach Farbe, Geschwindigkeit und Schichthöhe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Es gibt den TFT-Coupler von 3dSolex. Zusammen mit dem I2K-Coupler ebenfalls von 3dSolex bildet er das TF2K-Duo, für das 3dSolex eine Garantie von 6 Monaten gegen thermischen Verschleiss bei Dauerbetrieb mit 300°C gibt.

...

 

Warum bieten die das nicht bei ebay oder Amazon an? Sich bei irgendeinem Shop zu registrieren ist nicht jedermanns Geschmack.

Coupler ist klar, aber was soll das „TF2K 300C Combo 30€, 6 month guarantee!“ sein?

Hat das schon jemand getestet?

 

Kommissionen an Handels-Platformen abzudrücken ist auch nicht jedermanns Geschmack auf der Händlerseite ;)

Über das Vertriebsnetz von 3dSolex wird auch der Support sichergestellt. Die Vertreter sind von @swordriff sorgfältig ausgewählt worden, um ein Maximum an Support-Knowhow bieten zu können. Nicht wenige der Vertreter sind ausgewiesene Ultimaker-Kenner aus diesem Forum oder Ultimaker-Reseller; sie kennen sich also aus. Wie sich sicher einige erinnern können, hat 3dSolex im Direktvertrieb angefangen. Ab einem bestimmten Bestellvolumen ist ein weltweiter Direktvertrieb mit einwandfreiem Support einfach nicht mehr möglich.

Das TF2K-Combo besteht aus einem TFT-Isolator (den Ultimaker mit dem neuen TFM-Isolator in ähnlicher Form inzwischen 'übernommen' hat) und einer I2K-Isolationsscheibe (dünne Scheibe aus Hochleistungskunststoff, die zwischen Edelstahl-Isolator und TFT-Isolator geklemmt wird). Die sechs Monate Hersteller-Garantie beziehen sich auf die thermische Belastbarkeit bei 300°C Dauerbetrieb, d.h. wenn der TFT-Isolator vorher wegen der Hitze den Geist aufgibt, gibt's umsonst einen neuen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der GF20 Coupler hat sich wieder gefangen und druckt zuverlässig. Allerdings ist es vom Geruch her keine Freude. Riecht immer wie leicht angebrannter Kunststoff. Mal sehen ob sich das noch legt bevor er verschlissen ist.

Der Keramik Coupler wird jetzt noch mal auf eine andere Art poliert. Mal sehen ob es dann besser klappt.

Von Ultimaker selbst scheint mit den UM2+ Modellen ein neuer verbesserter Coupler ausgeliefert zu werden. Dieser ist dann auch im Upgrade-Kit enthalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Announcements

  • Our picks

    • Architect Design Contest | Vehicles.
      We're open for entries! - Design and submit your 3D designs of architectural entourage - vehicles - for a chance to win a large filament pack. Presenting an idea, an architectural design or something as big as an urban project isn't easy. A scaled model can really help to get your idea across.
        • Like
      • 24 replies
    • What The DfAM?
      I'm Steve Cox, an experienced engineer familiar with 3D printing. I wanted to share some DfAM guidelines with this community to help and make stronger parts.
      I'm also an Autodesk Certified Instructor for Fusion 360, so many of the images in ...
        • Thanks
        • Like
      • 23 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!