Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?


DirkT
 Share

Recommended Posts

Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

OK, Düse hin oder her, was mir viel mehr Sorgen bereitet ist die extreme Abweichung in der Temperatur und das trotz stärkerer Heizpatrone. Irgendwo habe ich gelesen, das V3 Blöcke sogar schon das glühen angefangen haben sollen.

Kann schon passieren, wenn man die Düsentemperatur auf 250°C haben will, das es dann hinten am Block über 300°C sind und das Material dann ggf. anfängt zu glühen. Irgendwas passt da meiner Meinung nach nicht.

Die hintelegte Temperaturkurve kann es nicht sein, da ja auch der original Fühler ein PT100 war und dieses in der Firmware auch so hinterlegt ist .

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Achso, schon benutzt (ist ja auch dafür da...). Es gibt Leute, die haben schon einen Cold Pull mit Matchless RACE Düsen geschafft (falls Du es trotzdem noch probieren möchtest).

    Ich habe einen UM2 mit Olsson Block und 35W-Heizer (also eigentlich der UM2+ Kopf) und meine PID-Werte sind:

     

        #define  DEFAULT_Kp 13.85#define  DEFAULT_Ki 1.54#define  DEFAULT_Kd 31.09

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Vielen Dank für deine PID Werte. Ich denke das die besser sind als die mit Autotune ermittelten. Bei deinen Werten wird der Block zwar schnell, aber immer noch langsam genug erwärmt, das sich diese Wärme überall verteilen kann.

    Das war bei meinen Werten nicht der Fall, da ging das Aufheizen sehr schnell. Der PT100 hat diese Wärme auch entsprechend an das Display ausgegeben. Ein vollständige DURCHWÄRMUNG der Düse war meines erachtens aber damit aber noch nicht vollständig erreicht. Darum hatte ich wahrscheinlich beim ersten Extruder Start nach kalter Düse immer 1-2 Skipp Geräusche.

    Die V3 habe ich heute nochmal komplett demontiert und mir alles EXAKT angesehen und vor allen Dingen gesäubert. Dabei ist mir eine Sache aufgefallen die den PT 100 betrifft.

    Dieser hat am Ende zwei kleine Blechflügel die wohl als Zugenstlastung dienen sollen. Sind diese Blechflügel nicht 100%ig zusammen geboben, kann man den PT100 quasi nur bis "Anschlag Blechflügel" in den Block einschieben. Biegt man mit einer Zange die Flügel weiter zusammen, kann man den PT100 noch ca. 2 mm weiter in den Block einschieben, sodaß er auch mit seiner "Nasenspitze" das Metall des Blocks berührt !!!! Es guckt dann kein Stück Metall der Zugentlastung aus dem Block mehr heraus - nur Gewebeschlauch.

    Möglich, das es bei nicht vollständig eingeschobenen PT100 zu Messwert Abweichungen kommt. Bei mir waren das über 20°C (siehe mein erstes Posting) Jetzt habe ich "nur" noch 8°C Abweichung zwischen angezeigtem (eingestellten) und dem real an der Düsenspitze gemessenen Wert.

    Um alle Fehler auszuschließen, habe ich wirklich alles Stundenlang gesäubert und sogar einen neuen Copler eingebaut.

    Bis 90 mm/s druckt er einwandfrei. Allerdings soll ja in der Konfiguration wie ich sie verwende (Bondtech, UM2+ [zumindest habe ich die Heizleistung des +], Matchless, Race 0.4) bis 160 mm/s möglich sein. Da komme ich aber im Leben nicht hin.

    image13.jpeg

    Außerdem hatte ich bei einem der folgenden Drucke nach der Re-Montage plötzlich diesen schwarzen Ausfluss im Druck drin. Also so 100%ig überzeugt bin ich von dem V3 noch nicht.

    5a3322168bbb6_2016-10-0521_21_29.thumb.jpg.a6b0845e0c709ce9d04749875dd9c7cd.jpg

    Allerdings kann ich bestätigen, das die Schwankungen der Temperaturanzeige sich jetzt nur noch um 1 Digit bewegen und auch wenn die Lüfter dazu kommen, ist der Temperatureinbruch jetzt nicht mehr so groß wie früher. Ich vermute mal, das dieses in erster Linie der 40W Patrone geschuldet ist. Möglicherweise hätte ich mit dem alten Olssen Block und mehr Heizleistung das gleiche Ergenbiss erzielt.

    Also im Moment zwiegespalten was den V3 angeht :O

    5a3322168bbb6_2016-10-0521_21_29.thumb.jpg.a6b0845e0c709ce9d04749875dd9c7cd.jpg

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Hallo @JB_Sullivan,

    Habe ich jetzt richtig gelesen das man da noch die alten Düsen (vom Olsson Block) verwenden kann??

    Zu deinen Problemen:

     

    • Ist jetzt die Patrone und der Sensor bis zur den Sichtfenster drin?
      Ich habe zwar noch den Olsson Block aber wenn ich mich richtig erinnere ist der Sensor schon etwas tiefer drin wie bis zu den Klammern (Blechflügel). Ich habe auch wie du die Klammern etwas zusammen biegen müssen + ich habe sogar noch die ersten mm Vom Block etwas aufgebohrt damit er komplett rein ging.
      Nicht vergessen ich rede noch von den Olsson Block!
    • Ich habe beim Olsson Block 10C Differenz gemessen. Nachdem was ich gelesen habe soll ja die Temperatur Übertragung besser sein?
    • Zu deinen Schwarzen Einschlüsse kenne ich nur wenn ich irgendwo im Heißenbereich eine Leckage hatte. Also entweder zwischen Steel Coupler und TFM, I2K und Block oder Block und Düse kann ich mir vorstellen.
      Habe mir es so erklärt das dass Filament verkohlt (nach den zerlegen habe ich einige schwarze verkohlte Filament Reste entfernt, habe nicht schwarz gedruckt zur Info;)) und ab und zu ist was abgebröselt und so die schwarzen Streifen verursacht

     

    Gruß Gerd

    P.S.: Das Autotune funktioniert bei mir auch nicht

    Edited by Guest
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Witzig, meine Werte wurden mit Autotune ermittelt... ;)

    Ja, ob der Temperatursensor ganz drin ist oder nicht, kann einen erheblichen Unterschied machen; das war schon beim Olsson Block so.

    Schwarz ist tatsächlich eine beliebte Farbe bei lange erwärmtem Filament. Ich denke, @zerspaner_gerd liegt da richtig mit seiner Vermutung. Also schauen, dass alle Elemente ohne Spalt aufeinander liegen (Feder oder Distanzhalter beim Hotend?). Und dann, wenn da jetzt eine RSB-Düse drin ist, kann ich mal eine Reihe von Cold Pulls empfehlen; solange, bis das Filament sauber ist a der Spitze (ist ein bisschen ein Aufwand, aber es lohnt sich).

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?
    Habe ich jetzt richtig gelesen das man da noch die alten Düsen (vom Olsson Block) verwenden kann??

    Ob man es "kann" weiß ich nicht - ich habe es einfach gemacht. Bei der zweiten Demontage habe ich mir alles nochmal genau angesehen und auch die "alten" Düsen "trocken" eingeschraubt. Für mein dafür halten, liegen diese dann an der inneren Dichtfläche des V3 Block auf.

    Ich habe auch schon mit den "alten" Düsen gedruckt. Einen Nachteil konnte ich jetzt nicht feststellen - AUSSER - das ich im warmen Zustand die Düse 2x nachziehen musste weil er dann am Gewinde vorbei "gesabbert" hat.

    Somit erklären sich die schwarzen Stellen tatsächlich durch verkoktes Material aus eben diesem "Sabber" Vorgang.

    Also auf ein neues - Demontage und Reinigung :O

     

    Ist jetzt die Patrone und der Sensor bis zur den Sichtfenster drin?

    Die Heizpatrone füllt das Sichtfenster komplett aus. Das hat sie auch schon vor meiner erneuten Demontage getan. Der PT100 ließ sich wie gesagt nur bis zu seinem mechanischen "Flügel" Anschlag einschieben und hat dabei ca. 1/4 des Fenster frei gelassen.

    Bei der ersten Montage habe ich mir dazu keine weiteren Gedanken gemacht und alles so zusammen geschraubt. Jetzt, mit zusammen gebogenen Blechflügeln läßt er sich wie gesagt ca. 2 mm tiefer einschieben und füllt das Fenster nun auch ganz aus.

    Ich denke da sollte 3DSolex drauf achten das alle Ihre Sensoren so konfiguriet sind, das jeder "Laie" das ohne Fehlerpotential montiert bekommt.

     

    Witzig, meine Werte wurden mit Autotune ermittelt...

    Du hast die 2+ Heizpatrone - also 35 Watt - ich habe 40 Watt. Trotzdem gefällt mir deine Aufheizkurve  besser. Wie gesagt, es dauert ein kleines bisschen länger, aber ich denke für eine bessere Durchwärmung aller Teile kann das nicht schädlich sein.

    Vielleicht werde ich die Tage mal mit S3D ein paar Trendkurven aus den hier genannten unterschiedlichen PID Werten erstellen. Ergebniss folgt dann hier ........

    Edited by Guest
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Unglaublich das schlechteste Ergebniss habe ich mit der 3dSolex Race Düse - da habe ich wohl offensichtlich auch eine defekte 0.4er erwischt. Aber auch die UM original Düse hat die 100mm/s nicht geschafft. Dafür aber die beschichtete Düse von Mapa Refining, wobei die vom Aufbau auch nur eine Chinaman Konstruktion ist.

    Von Links nach rechts - China Styl Düse beschichtet von mapa-refining; original UM Düse; 3DSolex Düse - alle 0.4

    5a332218d2de4_2016-10-0615_18.02-1.thumb.jpg.2927ea667c71a0f38480cd3305c6d10f.jpg

    Was leider extrem nervt, ist die Differenz der Temperaturen von der Düsenspitze im Vergleich zum angezeigten Wert. Dieses ist bei den Düsen die nicht original 3DSolex sind, noch gravierender, als bei der original 3DS Düse.

    Ich musste für den Test oben, die Temperatur für extrudr.eu PETG auf 240°C einstellen, damit ich an der Düsenspitze 215°C bekommen hatte. Bei der 3DS Düsen hatte ich 225°C eingestellt um an der Düsenspitze ~ 215 - 218°C zu erhalten.

    Ich warte jetzt nochmal die Ersatzlieferung der 0.4er Düse ab, aber tendentiell neige ich dazu den Block wieder auszubauen und in der Bucht anzubieten. Meine ganzen Tempwerte vom "alten" Olsson Block passen hier nicht mehr. Ich werde sehr wahrscheinlich nur den alten Block um eine 40 Watt Heizung aufrüsten.

    Also ich kann nach 3 intensiven Tagen des probieres und testens, leider keine Kaufempfehlung für den V3 Block aussprechen.

    5a332218d2de4_2016-10-0615_18.02-1.thumb.jpg.2927ea667c71a0f38480cd3305c6d10f.jpg

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Hallo @JB_Sullivan,

    Da scheint das da bei dein Block etwas nicht hinhaut, den @3Dimensionen hat geschrieben das er mit 10C weniger Drucken kann + Schneller!

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    JB_Sullivan,

    hast Du mal genau gemessen, wie weit der TempFühler in den Block reicht?

    Wir hatten Anfangs das Problem, dass dieser nicht ganz in der Tiefe saß und dadurch Druckprobleme ohne Ende.

    Das liegt ausschließlich an dem TempSensor. Das Kabel ist am Ende gequetscht und dies verhindert, dass man den Sensor tief genug platzieren kann. Wir haben dann den Tempfühler, als auch die Heizpatrone so lange bearbeitet (geschliffen mit feinem Sandpapier), bis sich beide Teile optimal platzieren liessen. Wenn Du in die Öffnungen des Heizblocks reinschaust, wirst Du sehen, dass die Bohrungen abgestuft sind. Die Toleranzen für TempSensor und Heizpatrone sind sehr eng und kann es vorkommen, dass diese sich nicht richtig platzieren lassen.

    Wir drucken in der Tat bis zu 10°C weniger, als die Filamenthersteller angeben.

    Vielleicht sind wir auch eine Aussnahme :D:D

    LG

    Der Peter

    Happy Printing

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    So,

    also ich habe nun einiges mit dem "3DSolex MATCHLESS RACE kit" gedruckt.

    Mein Eindruck:

    Die Temperatur wird konstanter gehalten als mit dem Olsson-Block.

    Meine alten Temperaturwerte(für den Olsson-block) konnte ich alle vergessen.

    Ich kann etwas kühler drucken, ich würde mal sagen eher um die 5°C als 10°C. Aber da fehlt mir vielleicht auch die Erfahrung.

    Ich kann definitiv etwas schneller(10 - 20 mm/Sek.) drucken, da ich primär sowas drucke, kann das schlecht auf andere Druckobjekte übertragen werden, da ich wegen der notwendigen Stabilität ohne Kühlung(eingeschaltete Lüfter) drucke.

    Gruß,

    Dirk

    Nachtrag: Der Bondtech WOW-Effekt war größer ;). Ich würde das "3DSolex MATCHLESS RACE kit" aber wieder kaufen, weil die Ergebnisse reproduzierbarer sind als mit dem Olsson-Block.

    Edited by Guest
    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Hey Leute,

    habe mich jetzt mal hier durchgelesen und mir sind einige fragen aufgekommen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Ich persönlich betreibe einen UM 2+ mit dem standard Olsson-Block und ich denke mal einer 35W Heizpatrone, was ich aber nicht genau weiß.

    Also als aller erstes interessiert mich ob Ihr eine Kaufempfehlung zu dem 3DSolex MATCHLESS RACE Extruder aussprechen würdet oder nicht?

    Dann was er wirklich bringt wenn er korrekt montiert wurde und evtl. auch Installiert?

    Muss man ihn noch installieren, also in der Software was einstellen, oder ist es einfach "Plug and Play"?

    -Glaube hier gelesen zu haben das es nicht so einfach ist, dann auch direkt Top Ergebnisse zu erhalten.

    Kann ich den Extruder nun auch über 260°C betreiben so das ich evtl. auch Polycarbonate verdrucken kann?

    Und gibt es bessere "Tuningteile" für den UM2+?

    Der Bondtech ist so wie ich es sehe ein Feeder den ich an meinem Drucker ja schon von haus aus besitze?

    Ich freue mich auf eure Meinungen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Hallo Unbekannter,

    der Bondtech ist kein Feeder von Ultimaker, geschweige denn von Haus aus verbaut. Es sei denn du hast Deinen Drucker gebraucht gekauft und der Bondtech Feeder war bereits montiert.

    Wenn ich deinen Post so lese, habe ich den Eindruck, daß Du noch gar keinen Ultimaker 2+ Drucker hast, ist das richtig? Einige Dinge, die Du fragst stehen im Handbuch. Beim Ultimaker 2+ ist z.B. eine 35Watt Heizpatrone verbaut ...

    Das soll jetzt nicht arrogant klingen, aber ich kann anhand Deines Beitrages nicht erkennen, worauf Du hinaus willst. Die Fragen sind für mich zu global ... ;)

    3D drucken ist meines Wissens bis jetzt mit keinem Drucker tatsächlich plug'n'play. Außerdem kommt es noch darauf an, was Du drucken möchtest.

    Ich drucke z.B. sowas.

    Gruß,

    Dirk

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Hey Dirk,

    Also primär geht es mir darum das mein UM2+ den ich seit März besitze, eine bessere Qualität abliefern soll. In meinem beruflichen Umfeld habe ich mit Anderen 3D- Drucksystemen zutun.

     

    der Bondtech ist kein Feeder von Ultimaker, geschweige denn von Haus aus verbaut. Es sei denn du hast Deinen Drucker gebraucht gekauft und der Bondtech Feeder war bereits montiert.

    Okay also das war etwas schwammig formuliert. Ich meinte damit eher das an dem UM2+ ja schon von Haus aus ein Feeder vorhanden ist, dann würde es ja keinen Sinn machen noch einen Feeder (Bondtech) zu montieren.

     

    Das soll jetzt nicht arrogant klingen, aber ich kann anhand Deines Beitrages nicht erkennen, worauf Du hinaus willst. Die Fragen sind für mich zu global ...

    Also meine fragen zielen dadrauf ab, ob der 3DSolex MATCHLESS RACE Extruder sein Geld wert ist und ob es viel Implementierungsarbeit für dieses Upgrade ist. Oder ob es sinnvollere Upgrade-Methoden gib.

    Mein Druckspektrum umfasst hauptsächlich sehr detailgenaue Maschinenbauteile. Deshalb auch die Frage ob ich nun mit dem Extruder über 260°C komme um Polycarbonate drucken zu können.

    Gruß Vattari

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Sorry used google translate.

    Ich würde mein Geld in einem Rubin Düse investieren. Ich habe 3 in meinem UM und ermöglicht den Einsatz Schleif problemlos und als Bonus verbessert die Genauigkeit und Überhängen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Okay also das war etwas schwammig formuliert. Ich meinte damit eher das an dem UM2+ ja schon von Haus aus ein Feeder vorhanden ist, dann würde es ja keinen Sinn machen noch einen Feeder (Bondtech) zu montieren.

    8):O

    Natürlich ist von Haus aus eine Feeder vorhanden sonst könnte man ja nicht drucken.;) Aber andere Feeder wie z.B. die Bondtech Feeder haben weitere vorteile und Verbesserungen.

    Als vergleich z.B.

     

    • die alte UM Feeder hatte zu wenig Leistung sodass der Motor leicht Skipt

    • die neue UM Feeder hat ein Getriebe so das es kein Skiping gibt, dafür drehen die Räder leicht durch, einfach gesagt. Somit hat die Feeder Problem mit der kraft übertragung zum Filament = Grinding (eigene Erfahrung)

    • Die Bondtech Feeder hat beides vereint. Ein Getriebe und kein Defizite bei der kraft Übertragung auf den Filament

     

     

    Mein Druckspektrum umfasst hauptsächlich sehr detailgenaue Maschinenbauteile. Deshalb auch die Frage ob ich nun mit dem Extruder über 260°C komme um Polycarbonate drucken zu können.

     

    Nein da ändert sich nichts. Das Problem das nicht höhere Tempertur gedruckt werden können sitzt weiter oben

    Gruß Gerd

    Edited by Guest
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    @neotko

    Do you have a link

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    @Vattari: Wenn Du über 260°C drucken möchtest, dann brauchst Du v.a. ein Hotend-Isolator, der das durchhält. Eine Möglichkeit dafür ist der I2K-Isolator von 3DSolex. Die Vorteile des Matchless-Block liegen bei der verbesserten Wärmeübertragung, d.h. Du kannst damit schneller drucken (mehr Material pro Zeit). Höhere Temperaturen erreichst Du aber auch schon mit dem normalen Olsson-Block; der Durchsatz ist vielleicht etwas geringer. Die 35W-Patrone hast Du ja schon mit dem UM2+.

    Wenn Du über 255°C (wenn ich mich richtig erinnere) drucken willst, brauchst Du aber eine angepasste Firmware.

    Edited by Guest
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Hmm okay, danke schonmal für die Antworten.

    Also bedeutet das wenn ich meine Druckauflösung und Qualität steigern will, einen Bondtech Feeder an stelle des UM2+ Feeder montiere und eine Diamantdüse im normalen Olsson Block verwende?

    Den Bondtech kann ich bei dem UM2+ aber nicht als Extruder einsetzen oder?

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Hallo Vattari,

    zum Bondtech Feeder(siehe Link in meinem Beitrag weiter oben) kann ich ganz klar eine Kaufempfehlung abgeben. Ich glaube, da stimmt jeder Käufer von dem Teil hier zu.

    Der Bondtech Feeder ist ein "Filamentransporter", ein Extruder bringt das Fillament mittels eingebauter Heizpatrone auf Temperatur und drückt es durch eine Düse an "Ort und Stelle".

    Das "3DSolex MATCHLESS RACE" Kit ist ebenfalls ein Fortschritt, aber nicht so ein "Satz nach Vorne" wie der Bondtech Feeder. Siehe meinen früheren Beitrag.

    Meiner Meinung nach ist das Programm Simplify3D ebenfalls ein großer Schritt nach vorne. Aber der ist kleiner geworden, seit Ultimaker seinen Slicer Cura mit Version 2.3.x stark überarbeitet hat.

    Gruß,

    Dirk

    Edited by Guest
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    @neotko

    Do you have a link

     

    https://learn.colorfabb.com/the-olsson-ruby/

    All I know is that will be available somewhere next 2-3 weeks

    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Hey Dirk,

    also ist es sinnig den Feeder von UM der in meinem UM2+ vorhanden ist zu umgehen und die Filamentförderung über den Bondtech auszuführen?

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Also was mir schon häufig aufgefallen ist, das ich recht große Probleme mit dem Standardfeeder von meinem UM2+ habe wenn ich Holzfilamente, Sandstein oder Kupferfilamente verdrucken möchte. Das Zahnrad der fördereinheit gräbt sich immer noch recht schnell ins Material ein obwohl die Einstellfeder am Druckminimum ist.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Du umgehst den Originalfeeder nicht, Du ersetzt diesen durch den Bondtech. Guck doch einfach mal in die Umbauanleitung von Bondtech für den Ultimaker.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Ja genau das meine ich wenn ich sage umgehen. Der UM2+ Feeder wird nicht mehr benutzt.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Erfahrungen mit "Ultimaker 3DSolex MATCHLESS RACE Medium 4 Kit"?

    Hallo @Vattari,

    Ich möchte noch gesagt haben das der Bondtech umbau kein Plug in Play ist. Schau dir die Anleitung an ob´s du dir das zutraust!

     

    Also was mir schon häufig aufgefallen ist, das ich recht große Probleme mit dem Standardfeeder von meinem UM2+ habe wenn ich Holzfilamente, Sandstein oder Kupferfilamente verdrucken möchte. Das Zahnrad der fördereinheit gräbt sich immer noch recht schnell ins Material ein obwohl die Einstellfeder am Druckminimum ist.

    Das würde dann der vergangenheit angehöhren

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 12 replies
    ×
    ×
    • Create New...