Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Probleme mit Drucker Unterextrusion


zpm3atlantis
 Share

Recommended Posts

Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

HiHo Miteinander 

 

Ich habe Probleme mit einem meiner UM2+ und ich bin leider am ende meines Lateins angelangt. 

Ich hoffe ihr habt noch Ideen wo das Problem liegen könnte. 

 

Erst einmal ein Foto:

20220223_200710.thumb.jpg.d274cd3d5cb480f93051181d9a3479e9.jpg

 

Das ist die erste Schicht, aber wenn ich weiter Drucke geht es weiter damit, dass die Linien nicht verbunden sind. 

Seiten linien und Füll linien sind nicht gefüllt, gleich sieht es bei Brim aus.

Ich drucke auf dem Drucker mit einer 1mm Düse, ich habe schon hin und hergestellt an der Linien breite. Da das Problem schon länger besteht, habe auch schon mehrerer Cura Versionen das selbe Problem gezeigt. 

Ich habe auch erst gedacht, die Düse sei verstopft und habe diese gereinigt, ohne Erfolg. Ebenso habe ich auch schon den Isolator und den Bouwden Tube ausgetauscht. 

Der UM2+ hat einen Bondtech Extruder und die Bondtech Firmware. 

 

Beim Bouwden Tube habe ich schon überlegt ob ich ihn beim ersetzten verkehrtherum eingebaut habe. Denn ich habe einen von Bondtech und die haben einen neue Anschrift, wo ich etwas unsicher war wo jetzt was hinkommt. Auf einer Seite steht Extruder, diese habe ich zum Feeder getan.

Aber selbst wenn das Falsch wäre, das Problem bestand auch schon vorher.

 

Habt Ihr noch Ideen, oder habe ich etwas vergessen.

Grüsse

Marc

 

 

 

 

 

 

UM2_Auftrag 3D Druck Richi Halterung.gcode

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    ich kann jetzt nicht die Einstellungen am Gcode erkennen. So wie es aussieht druckt er im Code mit 0,4er Düse auf 1mm Abstand.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    Hiho 

     

    Ja das ist mir bekannt, habe ich seit dem wegfall der 1mm Düse aus Cura immer so gemacht und funktionierte vorher sehr gut, auch jetzt beim S5 mache ich es so, da der Solex ja immer als 0.4 erkannt wird.

     

    Grüsse

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    In Repetier Host sieht man schon die Unterextrusion.

     

    Ist die Liniendicke auf 1 mm eingestellt? Im G-Code steht nline_width = 0.875.
    Ansonsten Düsendurchmesser auf 1 mm stellen.

    Mache doch mal Screenshots auf denen man deine Einstellungen sehen kann.

     

    1 mm Düse.jpg

    Edited by curatori
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    Ich habe doch gesagt, dass ich an der Linienbreite herumgespielt habe. Denn Ultimaker nutzt ja auch immer eine kleinere Breite als die Düse ist und die 875 sind Prozentual gleich. Aber auch wenn ich auf 1 Stelle passiert das selbe. 

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Probleme mit Drucker Unterextrusion
    Quote

    Denn Ultimaker nutzt ja auch immer eine kleinere Breite als die Düse ist

     

    Ich habe zwar keinen Ultimaker, aber mit jedem Drucker kann man auch wesentlich breiter als Düsendurchmesser drucken. Das hängt einzig von der Slicer Einstellung ab.
    Ohne die genau zu kennen, kann man kaum eine Empfehlung geben.

     

    Ist vielleicht etwas am flow verstellt?

     

    Edit
    Mir fällt noch was ein. Du sprichst von einem zweiten Drucker.
    Hat dieser Drucker schon immer Unterextrusion?
    Oder hast du einen anderen Extruder eingebaut?

    Extrudiere mal 100 mm manuell und messen nach, ob 100 mm Filament eingezogen werden.
     

     

    Edited by curatori
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    Hallo,

    1. Da du noch über Ultigcode druckst sehen wir keinerlei Temperatur Einstellung etc.
    2. Bzw. Welches Material?
    3. Mit 38mm/s drucke ich nicht mal mit einer 0,4 Nozzle den ersten Layer, das kann ja gar nicht funktionieren
    4. Warum eine 1mm Nozzle? Da kommt auch irgendwann der Bondtech an der grenze
    5. Es wäre einfach schöner wenn ein Cura Projekt geteilt wird, dann braucht man nicht rumrechnen und den gcode durch scrollen bzw. den gcode wieder im Slicer laden.
      + Material Info
      + Temperaturen da diese am Drucker eingestellt werden

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    Wenn die Länge des Filamenteinzuges stimmt, sollte überprüft werden, welcher Filamentdurchmesser eingestellt ist.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    Was bedeutet "MATERIAL:8462"?

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion
    3 hours ago, curatori said:

    Was bedeutet "MATERIAL:8462"?

     

    Berechneter Material verbrauch

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    HiHo Gerd 

     

    23 hours ago, zerspaner_gerd said:

    Bzw. Welches Material?

    Standard PLA Settings

     

    23 hours ago, zerspaner_gerd said:

    Mit 38mm/s drucke ich nicht mal mit einer 0,4 Nozzle den ersten Layer, das kann ja gar nicht funktionieren

    Wiso nicht? An der Geschwindigkeit habe ich noch nie etwas geändert, ist standard von ultimaker. 

    Ich habe aber gemerkt, das seit dem letzten Update ich ich ganze Objekte mit alten gcode drucken kann bevor der mit neuem überhaupt mal die erste Schicht fertig hat. Also hat das update etwas an meinen für mich perfektionierten Einstellungen verstellt hat. 

     

    23 hours ago, zerspaner_gerd said:

    Warum eine 1mm Nozzle? Da kommt auch irgendwann der Bondtech an der grenze

    Ich drucke damit seit Jahren und das Problem hatte ich noch nie. 1mm weil ich halt zum Teil sehr grosse Flächen drucke und bei einem Helm ist es verliere ich nicht mal Genauigkeit, da die Genauigkeit in der Höhe gleich bleibt und mir einer 1mm düse mache ich zwei runden und habe meine wanddicke die ich benötige, zudem habe ich festgestellt, das es sogar sauberer und stabiler wird. 

     

    Ich habe jetzt einfach mal alles auf Standard gesetzt:

    20220226_124105.thumb.jpg.4e5ddad017e6ecc4191f365b80617974.jpg

    Das druckt ein wenig Besser, jetzt sehe ich auch, das das Problem vor allem nach einer Retraktion auftaucht. Es dauert super lange bevor der Drucker wieder richtig Extrudiert. 

     

    Dann ist mir noch aufgefallen, dass er mit einer Seite Probleme hat:

     

    20220226_234307.thumb.jpg.90b7adecf4958dfbdbd54b96a9610acf.jpg

     

    Rechts ist es mehrheitlich gut, links ist es unterextrudiert und in der Mitte sowieso, denn da hat der Drucker angefangen. War das nicht ein Zeichen dafür, dass die Riemen verstellt sind? An den Riemen musste ich noch nie was machen, aber wenn man bedenkt, dass der Drucker 7 Jahre läuft, könnte das ein Problem sein. Zudem finde ich es komisch, das der Drucker oben Rechts diese Ecke hat. 

     

    Bezüglich des Material, ihr hattet mir mal erklärt, was ich umstellen muss, damit das im gcode ist. Aber nach einer weile ist der Drucker dann immer in die Wand gefahren, deswegen bin ich wieder zurück zum Ultimaker Standard gegangen. 

    Bezüglich des Exports, aus andern Posts von mir weiss ich, dass es nicht klappt und bevor ich wieder haue bekomme lasse ich das. 

     

    Grüsse

    Marc

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    Hallo

     

    in der Positon links ist der Bowden beim Drucken mehr geknickt als rechts.

    Daher hat der Feeder stellenweise einen größeren Widerstand beim fördern.

    Wie es scheint hat der Feeder auch Probleme zu Beginn des Drucks oder der Retract ist zu groß.

    Ich denke PTFE Bowden wurde dem Drucker gegönnt. Schon wegen der Förderleistung, die du gedenkst dem Gerät abzuverlangen. Der Haufen aka UM2 ist schon gut. Nur eben nicht für alles.

     

    Um auszuschließen das die Belastungsgrenze des Feeders erreicht ist, könntest du versuchen langsamer drucken.

     

    Cool wenn es eine 3mf Datei gäbe

    Die Ecke kann auch eine Gedankenpause des Druckers gewesen sein. Also eine Stelle an der er länger verweilt hat.

    Schwierig hier für die Leute das im Glaskugel-Mode herauszufinden.

     

    Viele Grüße

    Edited by UlrichC-DE
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    Hallo Marc,

     

    1 hour ago, zpm3atlantis said:

    Standard PLA Settings

     

    Das Hilft leider nicht weiter, da nicht Cura die Setting setzt sondern dein Drucker.

    Retract, Temperatur usw.

    Und es werden ja auch die Setting (Temperaturen etc.) für einer 0.8 Nozzle von Drucker ausgewählt

     

    Vor allem habe ich zwei Sachen von den Standard UM2 Profil 0.8 Nozzle 0.2 Layer verglichen und die stimmten mit deinen gcode nicht überein.

    Andere Sachen werden mir zu aufwendig.

    Also wurde auf jedenfalls das Profil schon abgeändert, somit bringt mir die Info nichts

     

    1 hour ago, zpm3atlantis said:

    Wiso nicht? An der Geschwindigkeit habe ich noch nie etwas geändert, ist standard von ultimaker. 

     

    Das ist eines was ich geschaut hatte da steht 30mm/s, und nichts von 38mm/s.

    Und 30mm/s finde ich schon schnell.

    Wiso nicht? weil viel Material in kurzer Zeit durch der Nozzle gedrückt werden muss, mit genug Temperatur kann es möglich sein aber diese ist auch eine unbekannte

    Ich drucke max. mit 20mm/s den ersten Layer (mein Standard Wert ist glaub 15mm/s um einen Sicheren ersten Layer zu haben)

     

    1 hour ago, zpm3atlantis said:

    Ich habe aber gemerkt, das seit dem letzten Update ich ich ganze Objekte mit alten gcode drucken kann bevor der mit neuem überhaupt mal die erste Schicht fertig hat.

     

    Du kannst ja mal einen alten gcode teilen, dann vergleiche ich mal ein paar Sachen

    Aber wenn ich das richtig verstehe drucke der alte gcode noch schneller??

    Da bin ich dann mit meinen Wissen am ende, wenn das zu trieft

     

     

    1 hour ago, zpm3atlantis said:

    Bezüglich des Material, ihr hattet mir mal erklärt, was ich umstellen muss, damit das im gcode ist. Aber nach einer weile ist der Drucker dann immer in die Wand gefahren, deswegen bin ich wieder zurück zum Ultimaker Standard gegangen. 

     

    Kann mir nicht vorstellen das dies durch der Änderung von gcode Variante verursachen kann.

    Wäre im diesen Fall aber egal, sobald du die richtigen Werte im Drucker eingestellt hast.

     

    1 hour ago, zpm3atlantis said:

    Bezüglich des Exports, aus andern Posts von mir weiss ich, dass es nicht klappt und bevor ich wieder haue bekomme lasse ich das. 

     

    Übung macht den Meister

     

    Für mich hört sich das ganze nach fehlerhaften bzw. grenzhafte Druck Parameter an.

     

    Und da du höchstwahrscheinlich mit deiner 1mm Nozzle an der grenze deines Drucker gehst, kann ein leicht verschließender Coupler oder eine zu starke Krümmung des Bowden, wie UlrichC-DE schrieb, ausreichen das es die Feeder nicht mehr schafft genug Material durch zu drücken

     

    Ist schwer zu helfen wenn man nicht die ganzen Druck Parameter kennt

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    HiHo 

     

    On 2/27/2022 at 1:58 AM, zerspaner_gerd said:

    Vor allem habe ich zwei Sachen von den Standard UM2 Profil 0.8 Nozzle 0.2 Layer verglichen und die stimmten mit deinen gcode nicht überein.

    Ja das habe ich auch verändert, das ist richtig. 

     

    On 2/27/2022 at 1:58 AM, zerspaner_gerd said:

    Kann mir nicht vorstellen das dies durch der Änderung von gcode Variante verursachen kann.

    Wäre im diesen Fall aber egal, sobald du die richtigen Werte im Drucker eingestellt hast.

    Magst du mir dann noch mal kurz sagen was ich zu tun habe? Den Beitrag von vor x jahren werde ich vermutlich nicht mehr finden. 

     

    On 2/27/2022 at 1:58 AM, zerspaner_gerd said:

    Für mich hört sich das ganze nach fehlerhaften bzw. grenzhafte Druck Parameter an.

    Wie schon gesagt, ich habe meine Profile seit Jahren in Optimierung und die Funktionierten immer. Doch jetzt plötzlich nicht mehr. Deswegen denke ich eigentlich, dass es nicht am Profil liegen mag. Denn das habe ich schon x mal eingesetzt. 

     

    Aber jetzt ist es erstmal egal, denn der Drucker geht gar nicht mehr. Er Extrudiert nicht mehr, beim letzten druck hat er mitten drin aufgehört. Das Material scheint richtig Fest zu sitzen, es geht weder mit Material Wechsel noch von Hand raus. 

    Ich hatte noch keine Zeit zu schauen wo es hängt. Dass muss ich noch machen. Aber jetzt erstmal die wichtigste Frage, wenn ich schon dran rumbastle. Wie rum muss der Bowden von Bondtech? Extruder schuld beim Feeder oder beim Hotend? 

     

    Grüsse

    Marc

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion
    12 hours ago, zpm3atlantis said:

    Extruder schuld beim Feeder oder beim Hotend?

    Die Schuld sitzt meistens vor dem Drucker 😇

     

    Die Ursache könnte aber auch der schnöde PTFE Coupler sein. 

     

    Wobei ich selbst in früheren Jahren einige Druckdüsen in den Schrott geschmissen hatte. Dabei waren auch ein paar der viel gerühmten 3DSolex. Bei solchen Experimenten ist es von Vorteil sich zuvor eine Auswahl an Düsen anzuzschaffen.

    Das grenzt den Frust manchmal etwas ein.

     

    Viel Glück 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    HiHO 

     

    5 hours ago, UlrichC-DE said:

    Die Schuld sitzt meistens vor dem Drucker 😇

    Auch wenn du mich falsch verstanden hast, muss ich dir zustimmen. 

     

    Meine Frage war eigentlich: Auf dem Bondtech Bowden steht auf einer Seite Extruder. Ich bin unsicher, muss dieser Text beim Feeder oder beim HotEnd sein? 

     

    5 hours ago, UlrichC-DE said:

    Wobei ich selbst in früheren Jahren einige Druckdüsen in den Schrott geschmissen hatte. Dabei waren auch ein paar der viel gerühmten 3DSolex. Bei solchen Experimenten ist es von Vorteil sich zuvor eine Auswahl an Düsen anzuzschaffen.

    Wie schon gesagt, ich drucke seit über 6 Jahren. Ich habe eine grosse Sammlung an Düsen. Da ich aber ein fauler Mensch bin habe ich mehrere Drucker, die auf bestimmte Auftragsarten eingestellt sind.  Dieser Druckte seit Jahren so eingestellt und jetzt plötzlich nicht mehr. Also würde ich eher sagen, das sich was an der Hardware verändert hat, oder durch ein Update mein Cura Profil zerhauen wurde. 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    Hallo

     

     

    ich habe keinen Bondtech aber Tante Google kennt verschiedene Abbildungen zu den Feedern. QR?

    Extruder ist eigentlich nur ein technischer Begriff für Feeder.

     

    bondtech-extruder-qr-175-mm-rechts-219593-de.thumb.jpg.95f6054637d724fa670861dfb35466e3.jpg

     

    11 hours ago, UlrichC-DE said:

    Die Ursache könnte aber auch der schnöde PTFE Coupler sein. 

    Das hatte ich geschrieben, weil du mittlerweile während des Drucks Probleme bekommst. Der Coupler ist ein Verschleißteil. Der Durchmesser des Durchgangs ändert sich und dann kommt es zu Korkenbildung.

     

    Viele Grüße

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    Hallo Marc,

     

    23 hours ago, zpm3atlantis said:

    Magst du mir dann noch mal kurz sagen was ich zu tun habe? Den Beitrag von vor x jahren werde ich vermutlich nicht mehr finden. 

     

    Dan bleib doch dabei, wenn du da keine Probleme hast.

    Ich habe nur immer bedenken das Vergessen wird das nicht alle Parameter von Cura kommen sondern halt einige von Drucker festgelegt werden (Retract, Temperaturen, Filament-Ø etc.)

    Bzw. die Material Dateien können ja auch durch Firmware Update oder Factory Reset etc. zurückgesetzt werden (Können aber Text Datei auf SD exportiert werden zum Sichern).

     

    23 hours ago, zpm3atlantis said:

    Deswegen denke ich eigentlich, dass es nicht am Profil liegen mag.

     

    Finde es nur seltsam, aber OK

    Normal druckt man ja den ersten Layer langsamer und evtl. Heißer und mit mehr Flow/Linienbreite

    Du druckst den ersten Layer schneller wie den Rest und dann durch deiner Ultigcode Einstellung kann du ja den ersten Layer gar nicht Heißer drucken

    Also das widerspricht mein Wissen an 3D Drucken komplett

     

    5 hours ago, zpm3atlantis said:

    Meine Frage war eigentlich: Auf dem Bondtech Bowden steht auf einer Seite Extruder. Ich bin unsicher, muss dieser Text beim Feeder oder beim HotEnd sein? 

     

    Die Fasse Innen gehört zum Feeder.

    Bei Manche ist der Extruder und Feeder das gleiche

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    P.S.:

     

    4 minutes ago, zerspaner_gerd said:

    Also das widerspricht mein Wissen an 3D Drucken komplett

     

    OK, man könnte manchmal schon schneller Drucken wie ich drucke.

    Aber mir hat es immer wieder mal ein Fehldruck gegeben und Std. waren im A**

    Seither habe ich angefangen schön gemütlich zu drucken und dadurch keine Fehldrücke mehr weil Feeder etc. gerade zu an der Leistungs Grenze Sind.

    Da braucht sich evtl. nur das Filament auf der Rolle etwas blöd liegen oder der Wiederstand von Bowden, Coupler schon reichen das es Probleme geben kann

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    Ich hab grad ein bissel ein ähnliches Problem mit meinem UM2+, wollte nix neues dafür auf machen.

     

    Coupler neu, Düse sauber, Bowden toll, Bond QR.

     Das einzige was ich in letzter Zeit ändern musste ist dass eine alte 35W Heizpatrone aus der Not eingebaut wurde. Seitdem drucke ich 10°C wärmer, weil die Temp nach unten zu sehr schwankt. Gcode und Aussenwände sehen gut aus, Oben und unten jedoch nicht.1-3.3mf

     

    20220302_124342.thumb.jpg.6309c2561d0f82c2ebb6ff46a964a56c.jpg

     

    20220302_123116.thumb.jpg.b3435ab0157765de3a14775431bfdd69.jpg

     

     

     

     

     

      

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    Hallo,

     

    On 3/2/2022 at 12:52 PM, Falko said:

     Das einzige was ich in letzter Zeit ändern musste ist dass eine alte 35W Heizpatrone aus der Not eingebaut wurde.

     

    Was war den vorher drin?

    Mit höherer Leistung?

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    2 hours ago, zerspaner_gerd said:

    Was war den vorher drin?

     

    Hast mich erwischt. Glaube ich meinte eine 25er, jedenfalls eine orginale vom UM2 die noch für den ersten Heizblock gedacht war. Braucht gefühlt doppelt so lang mit aufheizen wie eine 35er.

     

     

     

      

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    HiHo 

     

    Ich habe am Wochenende endlich mal wieder Zeit gehabt. Ich habe das Material aus dem Bowden gelöst und den Drucker geputzt. Das Material war im Bowden richtig verkeilt. 

    Bezüglich Feeder und Extruder war ich nicht sicher. Denn grossteschnisch ist der Extruder das Teil das Heizt. Aber ich habe es mir schon gedacht, dass der Feeder gemeint ist. Also habe ich es doch richtig zusammen gebaut gehabt. Der Bowden von Bondtech hat fast keine Fräsung und durch die weisse Farbe ist es sowieso noch schwerer zu erkennen. Heisst danach kann ich nicht gehen. 

     

    Danach habe ich einen Testdruck gestartet. Bei der ersten schicht habe ich den Drucker mal manuell auf 50% speed gestellt. Das hat das Druckbild verschlechtert, da nun das material zu heiss wurde. Bei einer 1mm Düse druckt er mit 240C und 6.5mm Retract bei 25mm/s. Damit der Gerd auch zufrieden ist ^^

    20220306_141117.thumb.jpg.c71ddfc7440130adb69e66ad11ef7d5b.jpg

    Kann man schön sehen, am Anfang mit Standard Settings, dann auf 50% Speed verringert, wodurch es sehr unschön wurde und dann habe ich die Temperatur auf 220C verringert, wodurch es wieder gut wurde, aber die Unterextrusion sehr gut sichtbar wurde. 

    Ich habe den Druck dann weiter Laufen lassen und ab einer gewissen höhe sah es dann so aus:

    20220306_165404.thumb.jpg.ab5f3c4e186cf8fd055a8a8860990a4f.jpg

     

    Da habe ich den Druck dann abgebrochen. Nach dem Putzten habe ich wieder gestartet, doch jetzt kam nur noch wenig material raus, so das gar keine Schichten mehr aufgebaut werden konnten. Was ich auch bemerkt habe, dass nach einem Retract weiter material aus der Düse kam. Also es machte kein unterschied. 

    20220306_175359.thumb.jpg.c980788edfdb3b2476ecad4b7a3f097e.jpg

    Es sah so aus als wäre ein Überdruck auf der Düse, als wäre sie verstopft. Aber dass kann nicht sein, habe sie zuvor gereinigt. Was mir noch einfällt gerade ist: Vielleicht stimmt der Durchmesser vom material nicht. 

    Ich habe vor Kurzem von Inofill (nie Probleme gehabt) auf Swissfill gewechselt.

    Muss ich heute Abend mal ausmessen. 

     

    Grüsse

    Marc

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion

    Nur noch mal zur Veständigung. Deine Düse hat welchen Durchmesser?

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit Drucker Unterextrusion
    12 minutes ago, Falko said:

    Nur noch mal zur Veständigung. Deine Düse hat welchen Durchmesser?

    1mm und jetzt habe ich auch die Linienbreite auf 1 gestellt gehabt. 

     

    Grüsse

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • Ultimaker showcase | April 2022 | 4pm CEST | 10am EDT
        I'm excited because I've personally produced this showcase event, so if you are curious what else I'm up to nowadays, come check it out and say hi in the chat! It would mean a lot! 
          • Thanks
          • Like
        • 4 replies
      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 11 replies
    ×
    ×
    • Create New...