Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
yankhr

Gutes PLA in Deutschland bestellen

Recommended Posts

Hi,

ich habe neulich hier PLA bestellt:

http://reprapworld.com/?searchresults&cPath=1590_1619

Bin mit der Qualitaet nicht soo zufrieden. Das schwarze PLA, das ich von Ultimaker habe druckt auf jeden Fall zuverlaessiger, die Schichten verkleben besser, ist stabiler, seltener die Duese verstopft. Ausserdem werden, die auf sehr kleine Spulen aufgerollt, mit dem Ergebnis, dass das PLA krangelt wie sau.

Habt Ihr einen Tipp, wo man in Deutschland ordentliches PLA bekommt?

Gruss, Hannes

Share this post


Link to post
Share on other sites

schliess mich dem an.

Hab ursprünglich sehr gutes filament von fabberworld bekommen..(durchmesser 2.86 - 2.91) leider auch nur auf kleinen rollen (innen3cm) und ensprechend zickig zum einlegen.

http://www.fabberworld.com/?XTCsid=4e7a ... bd2c26934c

Nach einigen stunden und vielen sehr guten prints hab ich jedoch bemerkt das praktisch alle filamente langsam schlechter werden oder meine düse immer wie öfter verstopft. (im Druckraum ist es relativ kühl und nicht zu trocken)

Vielleicht liegts aber auch daran das ich experimente mit dem sehr interessanten Soft PLA gemacht hab.

(PS. eignet sich nicht wirklich für unser Bowden-setup.. das quetscht sich in schlangenlinien im bowden rohr fest.. auch bei langsamstem feed.)

:x dummerweise hab ich gleich 1kg davon bestellt weil ich dachte das sei vom Ultimakerteam sauber ausgetestet worden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir gefällt das weisse und schwarze Filament von

http://www.2printbeta.de/

. Lässt sich gut bei 195°C drucken, gleichmäßgier Durchmesser. Nehme ich immer, wenn es schnell gehen soll und für alle Testdrucke.

Das Filament von Ultimaker ist leider in der Qualität stark schwankend. Ich habe gelbes, das ist super. Dann war noch eine Rolle bronze Filament dabei, die ist die totale Gurke - schwankender Durchmesser von 2.5 bis 3.3mm.

Mein Lieblingsfilament kommt aus England von

http://www.faberdashery.co.uk/

. Kostet etwas mehr, ist aber einsame Spitze. Tolle Farben, gleichmäßige Dicke, niedrige Temperatur. Damit habe ich immer ein Top-Ergebnis.

PS:

Filament immer trocken lagern, denn es zieht Wasser an. Am besten in luftdichter Folie zusammen mit Silikat oder Reis.

"Feuchtes" Filament versaut einem den Druck.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich bestelle mein Filament bei https://grrf.de/, hatte noch kein Prob mit, liefern recht zügig und haben Ihren sitz in Deutschland.

Das Filament kommt i.d.R. auf einer 2.3/2.2 KG Spule, hat gleichmäßigen Durchmesser und läuft bei mir bei 220 Grad sauber im UM.

Das Einzige Filament welches mir momentan nicht so gut gefällt, das es nicht wirklich Transparent wird bei dickeren Schichten ist das Grün-Transparent.

Was ich auch Irgendwann versuchen werde ist deren Holzfilament, sieht Interessant aus.

Die Transportkosten halten sich im Rahmen, Zoll fällt auch keiner an und auch die Kosten für das Filament sind im normalen Bereich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für eure Anworten. Von Grrf.de habe ich auch schonmal gehört. Denke, da werde ich meine nächste Bestellung machen. Das ist immerhin auf größeren Spulen aufgerollt.

@Yzorg: Vielleicht hängt die abnehmende Qualität ja tatsächlich mit zunehmender Feuchtigkeit zusammen. Wie blecheimer das beschrieben hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Von Grrf.de habe ich auch schonmal gehört. Denke, da werde ich meine nächste Bestellung machen. Das ist immerhin auf größeren Spulen aufgerollt

Kannst ja dann mal erzählen wie zufrieden du damit bist, weil ich hab bisher nur dort bestellt und kann daher noch keinen vergleich ziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

meine vermutung ist sogar das das ultimaker PLA aus deutschland kommt... ich bin etwas stutzig geworden als ich auf meinen rollen deutsche beschriftungen wie "white / weiß" und soft / weich lesen konnte...

wenn ihr mal die bilder der 0.75kg rollen von ultimaker und grrf vergeilt fällt auf das diese absolut gleich aussehen... sogar der kleine weiße aufkleber auf den rolen auf denen PLA zu lesen ist scheint identisch...

ich würde fast vermuten das die ultimaker jungs dort in großen mengen einkaufen und resellen...

das würde auch eine schwankung der qualität erklären, den erst wird eine große menge bestellt und dann ab lager verkauft... das heißt je länger das zeug rumliegt umso schlechter wird es...

daher scheint mir rein von der theorie her der einkauf bei grrf sinniger da ich vermuten würde das PLA ist frischer und eben auch günstiger...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe mein letztes Fillament auch bei der Grrf bestellt (Schwarz, Orange, Holz). Ich bin sehr zufrieden. Der Durchmesser ist recht konstant, so weit ich das bis jetzt beurteilen kann. Das Holz-Fillament habe ich auch mal ausprobiert. Ich war sehr überrascht wie gut es sich drucken ließ. Auch die Default-Einstellungen für das Holz-plugin waren sehr gut. Ich hatte so meine Bedenken, dass durch die große Temperatur-Veränderung 180-230 Grad es Probleme geben könnte. Es lief alles glatt. Je größer die Temperaturschwankungen umso größer Holzring-Simulation. Nur etwas größere Wandstärken schienen mir ratsam, da die Hand die ich gedruckt hatte beim ersten Versuch beim Entfernen vom Drucktisch zerbrochen ist. Der 2. Versuch lief glatt und ich bin voll zufrieden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Zungara,

das mit dem Holz hört sich ja echt Interessant an, wo hast du das Plug-In her gehabt?

Wenn ich mal wieder Zeit und das passende Kleingeld habe möchte ich mir auch mal das Holz besorgen.

Die Owl müsste damit recht toll aussehen.

Es freut mich das ich mit meinem Tipp helfen konnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit Fabberworld PLA habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Das nachtleuchtende war permanent 3.0 bis 3.1mm dick, blockierte mir den Schlauch und liess sich nur mit einer Zange mühsam wieder herausziehen. Das weisse war stellenweise über 3mm dick, nahm dann ab bis auf 2.6 mm runter und wieder auf 3 rauf. Bei der Qualität würde ich dort nicht bestellen.

Das Rainbow Fun Pack von Faberdashery.com erfüllt meine Erwartungen komplett, der Durchmesser ist permanent um 2.9 rum.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi 3Design,

vermutlich meinst du nicht faberdasherery.com (is n Klamottenladen :lol: ) sondern

http://www.faberdashery.co.uk/

nur ist der schuppen meines Erachtens recht teuer.

So als vergleich,

eine Rolle mit Silber PLA 3mm 100 m (etwa 0,88 Kg) Rolle kosten bei Dashery £31.00 ~ 32.04 €.

Dazu noch £13.00 für Fracht.

eine Rolle mit Silber PLA 3mm 3 Kg (etwa 340 m) Rolle kostet bei Grrf GmbH 66,95 €.

Dazu noch 5.50 € für Fracht.

Ich denke das Spricht eine deutliche Sprache. Gut man könnte argumentieren, das man beim Dashery auch Meterweise bestellen kann, dass macht das Ganze aber nicht billiger.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meinen Senf:

Ich hab mir für geschlagene 30€ bei GRRF 3mal 10m Testmaterial bestellt.

Nachdem Sie meine Bestellung vergessen hatten, Ich 2 Wochen lang NACH dem bezahlen nichte mehr gehört hatte, kam dann doch das Material mal an.

Persönlich denke ich aber, dass das Unternehmen noch nicht groß genug ist, um Sonderwünsche in irgend einer Zertifizierten Servicestruktur unterzubringen. da kann meiner Meinung nach schon mal was verloren gehen. (zumal ich eine sehr ausgefallene Bestellung hatte)

Als Entschuldigung lag noch mal ein Stück "Wood" und ein Päckchen Gummibären mit drin.

Zurück zum PLA.

Ich hatte Blau transparent, fluoreszierend Orange und Gold.

Blau und Orange sind sehr gut. -+0,05mm.

Auch Gold hat diese Toleranzklasse - leider mit meiner Meinung nach zu wenig "Weichmacher"(?).

Das Zeug ist so extrem hart, dass es eher bricht, als zu biegen. Das ist meiner Meinung nach ein Nachteil.

Fazit: Das nächste Material bestell ich wieder bei denen. Leider sind die 2,3kg etwas viel in meinem Fall, weshalb ich nur die wirklich oft verwendeten Farben drucke.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Haste das schon mal Probiert? https://grrf.de/de/catalog/pla-kunststoff-wie

Hab zwar mit Heizbett noch nichts gearbeitet, aber Ich hatte noch keine Probleme mit den Filaments von denen.

Einzig was ich schon mal probiert hab war Kapton, aber da sind mir die meisten Drucke misslungen, weil einfach die Adhäsion zur Oberfläche zu schwach ist. Bei dünnwandigen Objekten ging es noch, aber beim Rest hat sich immer wieder eine Ecke gelöst.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn es das von Jet_jet2004 ist, haben da wohl die Jungs von https://groups.google.com/forum/#!msg/deltabot/PVXTnIfVWLk/I6LxHLrOBKQJ wohl keine guten Erfahrungen gemacht, da die Überschrift lautet "The dangers of cheap Filament", habs mir aber nicht komplett durchgelesen.

Den anderen Anbieter kenn ich genauso wenig, mich wundert es nur das die eigentlich Haushaltswaren und Bürobedarf verkaufen, und "Das Gut" zum Gro waren von Herstellern mit Asiatisch klingenden Namen.

Ob das Zeug was Taugt weiß ich nicht, aber wenn du es bekommen hast, kannst du uns ja mal deine Erfahrung damit mitteilen, wer weiß, vielleicht taugt es ja doch was.

Bis dahin, frohe Ostern

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe jetzt seit ein paar Tagen das weiße Filament von JET -Amazon in der Maschine.

Es kommt sehr gut verpackt mit Silica eingeschweißt auf einer Spule, die zu klein im innendurchmesser ist, um auf den UM zu passen. Also hab ich auf eine andere Spule umgewickelt. Dabei hab ich mehrere male Dickenmessungen gemacht. Regelrechte Verdickungen wie bei dem blauen PLA in dem oberen Post konnte ich nicht entdecken.

Die Dicke liegt zwischen 2.89 und 3 mm.

Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten mit der Haftung auf dem Druckbett, inzwischen hab ich auf ein anderes Packband als Unterlage gewechselt und damit funktionierts. Ich habe die Temperatur von 220 auf 210 Grad runtergedreht und damit scheints auch zu funktionieren.

Soweit also keine negativen Erfahrungen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ein 50 mm breites ECO (Papierbasiertes, hellbraunes) Packband von Tesa probiert. Gibts bei OBI.

Relativ glatte Oberfläche. Sehr starker Kleber, es ist schwierig wieder vom Druckbett runterzukriegen, aber dafür verziehen sich größere Teile kaum. Die Haftung ist so stark, daß ich manche Teile mit 2 Spachteln regelrecht runterhebeln mußte. Habe Reste des Klebers mit Isopropyl-Alkohol vom Druckbett entfernt.

Außerdem habe ich gestern, weil mir das TESA ausgegangen ist, ein gelbes Abklebeband NOPI genommen. Das ist relativ dünn und glatt.

Es gehen also verschiedene Sorten. Ich denke daß das blaue Band nicht die allein selig machende Lösung ist, es hängt vom PLA und von der Größe der Teile ab. Ausprobieren....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe ein 50 mm breites ECO (Papierbasiertes, hellbraunes) Packband von Tesa probiert. .... Sehr starker Kleber, es ist schwierig wieder vom Druckbett runterzukriegen....

 

Deshalb mache ich zwei Lagen Klebeband auf mein Bett. Eine Lage mit dem blauen 3M Klebeband und darauf dann die eigentliche Lage für den Druck. Dadurch kann ich recht einfach den Druck zur Not mit samt dem Klebeband entfernen ohne Rückstände auf dem Bet zu haben.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die zweite Lage Klebeband macht dann aber den Vorteil des starken Klebers zunichte, der verhindert, daß die Ecken des Objekts hochgezogen werden. Ich nehme das TESA Band gerne für große Objekte. Dann muß man halt manchmal ein bißchen kratzen um das wieder runter zu bekommen, hat dann aber ein verzugsarmes- leider nicht verzugsfreies- Objekt.

Wie gesagt, Experimentieren kann nicht schaden...!

Danke für die Bezugsquelle fürs blaue Band bei Conrad!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Durch das breite 3M Band hat sich das Problem fast gelöst. Das sich das Objekt verzieht weil sich das Klebeband löst kommt bei mir nur noch vor, wenn ich das Band schon häufiger bedruckt habe und beim Lösen Probleme hatte, das es zu fest am Klebeband geklebt hat.

Auch verwende ich häufig die Einstellung bei Cura : Skirt 10 Skirtdistance 0 Das hilft ungemein....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!