Jump to content
Cura Connect | Survey Read more... ×
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Cello

automatische Z-Kalibrierung schlägt fehl - Unterschiedliche Druckkopfhöhen Ultimaker 3

Recommended Posts

Hallo,

 

langsam bin ich am verzweifeln und finde keine hilfreichen Infos für folgendes Problem:

 

Ich nutze den Ultimaker 3. Am Anfang jeden Druckes wird eine automatische Z-Kalibrierung durchgeführt, die immer fehl schlägt. Das Druckbett wird hierbei soweit hoch gefahren, dass der Printcore ziemlich weit reingedrückt wird, so dass man angst haben muss, dass etwas verbogen wird. Das war am Anfang, als der Drucker neu war, nicht der Fall, da hat das Druckbett den Printcore nur ganz leicht berührt. Eine manuelle Kalibrierung habe ich bereits durchgeführt, was aber keinen Erfolg brachte. Die Y-Kalibrierung wird ja an drei Printcore-Positionen durchgeführt. An der ersten Position scheint die Kalibrierung zu funktionieren, da wird der Druckkopf nur ganz leicht berührt, was ja auch so ein sollte. Jedoch an den anderen beiden Positionen nicht, da wird die Druckdüse ziemlich weit nach oben gedrückt. Nach der Kalibrierung gibt der Drucker eine Fehlermeldung aus, dass die beiden Printcores nicht auf der gleichen Höhe sind (irgendwie so). Druckdüsen und Glasplatte wurden bereits gereinigt.

 

Hat jemand eine Idee was das Problem sein könnte? Ist das evtl. ein Defekt vom Drucker?

 

Danke und Grüße

Marcel

Edited by Cello

Share this post


Link to post
Share on other sites
13 minutes ago, danielfrei said:

Ist bei mir von Anfang an auch so und darum wird nur Manuell kalibriert. Die automatische Kalibrierung ist ein Müll.

Hi,

 

danke für die Info. Wie kann ich denn die automatische Kalibrierung, die am Anfang jeden Druckes erfolgt, ausschalten? Finde da nix.

 

Grüße

Marcel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Also wenn ich mir eine über 3000€ Maschine kaufen würde und da würde eine "wesentliche“ Funktion nicht richtig funktionieren würde ich die nicht einfach ausschalten.

Ist ja wie wenn man sich ein Auto mit Automatik kauft, und man schaltet nur von Hand.

 

Eine einfacher schneller Versuch ist die Plattform einfach mal eine Umdrehung tiefer zu drehen, es kann nämlich sein das die Nozzle schon kontakt hat bevor die Messung beginnt und wenn das der Fall ist kann kein Unterschied mehr festgestellt werden.

Kann aber auch ein Kabelbruch sein

 

On 6/21/2018 at 5:28 PM, Cello said:

so dass man angst haben muss, dass etwas verbogen wird.

 

Die Angst ist gerechtfertigt und man verbiegt sich so die Wellen, also lieber vorher schon abrechen ausschalten

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Cello Das "active leveling" sollte eigentlich zuverlässig funktionieren. Zumindest mit den aktuelleren Firmware-Versionen hat sich auch was getan. Prüfe nochmal ob du die aktuellste Version hast.

Ich würde auch ggf. den Drucker zurücksetzen "firmware reset".

Ansonsten muss die das leveling eigentlich nur gemacht werden wenn sich etwas am Drucker ändert. Ich kann mich z.B. nicht mehr daran erinnern wann ich das letzte Mal das bei meinem UM3 gemacht habe... Ich nehme aber auch nie die Glassplatte heraus oder wechsele die Print Cores nur super selten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Architect Design Contest | People
      The goal of this contest is to design a set of people figurines that could be used in such a project to make an area, office or mall seem populated. 
      Think of different types of people in different environments, like walking people, people standing still, working people, and both men and women.
       
      • 9 replies
    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!