Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
fritz01

Welches CAD 3D Programm

Recommended Posts

Hallo,

bin neu im Forum und will mir zu 99% einen Ultimaker 2 anschaffen. Aber so richtig

spaß macht der Drucker nur wenn man die Dinge selber entwirft. Bevor ich den Drucker anschaffe wollte ich von Euch die sich schon sehr gut auskennen gern

wissen welches CAD Programm für einen Anfänger das richtige ist.

Gruß Udo

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Udo,

das ist eine Frage, die (ich zumindest) nicht so einfach beantworten kann - denn - es gibt da einige Rückfragen:

- hast du generell schon Erfahrungen in oder mit 3D-CAD-Programmen?

- möchtest du es mehr "zum Hobby" nutzen - oder beruflich?

- wie komplex sollen deine Modelle aufbauen? (einfache Geometrien...Freiformflächen...)

- wie groß ist dein Budget? (es gibt auch kostenlose 3D-CAD-Programme...einfach mal googeln)

- wie viel Zeit möchtest/kannst du investieren (Schulung, Einarbeitung...)

...das sind nur ein paar Eckdaten...

Es gibt ganz verschiedene CAD-Systeme, die unterschiedliche Modelliermethoden verwenden (parametrsiche Systeme, freies Modellieren...)...es gibt Systeme für "umsonst" (wie schon angedeutet) - und es gibt Systeme von einigen hundert Euro bis zu zigtausend Euro...

...das ist so ein weites Feld...das ist kaum auf die Schnelle zu beantworten...

Zum Reinschnuppern vielleicht mal "Skechup" (google)...

...oder (schon anspruchsvoller) Blender...

...oder - (kostenpflichtig) TurboCAD...oder Alibre (beide relativ günstig)...oder MegaCAD...oder SolidWorks...SolidEdge...u.v.a.m....die Kosten alle z.T. richtig Euro...aber es gibt meines Wissens nach Demoversionen...und spezielle Foren dazu...(cad.de)...

Generell ist es wichtig, dass die Programme saubere (fein aufgelöste) "STL-Daten" herausschreiben können...damit diese in cura (oder einem anderen Programm zum Erstellen der gCodes) einzulesen sind. Was diese Programme alles einlesen können, ist sehr unterschiedlich - das geht von stl über obj...step...etc. pp...in aller Regel können die das...

Und - mit welchem Ansatz und mit welcher Software man dann selbst am Besten zurecht kommt - dass kann sehr unterschiedlich sein...der eine nutzt TurboCAD - und ist gut bedient damit...der andere schwört auf SolidWorks...wieder ein anderer liebt sein AutoCAD...und der nächste mag mit MegaCAD oder Alibre...oder Spaceclaim arbeiten - und kommt damit bestens zurecht...

...und nun noch eine persönliche Anmerkung:

Unterschätze den Aufwand nicht, dich in 3D einzuarbeiten...ich möchte dir keine "Bange" machen...aber - mal so eben wird das nicht gehen...da sind einige Stunden der Übung nötig...um etwas "brauchbares" erstellen zu können. Für manche Konstruktionen braucht es dann schon richtig Erfahrung...und Können...das geht nicht von heut auf gleich...ich bin seit über 25 Jahren in diesem Bereich unterwegs - und dabei hab ich eines gelernt - ich lerne niemals aus :wink:

Geh doch mal auf cad.de und schau dich da einwenig um...oder auf den Homepages der versch.CAD-Programme bzw. deren Anbieter - da kann man schon einiges sehen...

Und wenn z.B. dein Budget sagt, mehr als x-Euro geht nicht, dann kann es sein, dass sich die Auswahl von selbst sehr stark einschränkt...

...viel Spaß und Freude beim "Reinfinden" in dieses sehr spannende Thema...

cadsign

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Udo,

Ich habe auch mit Sketchup angefangen, aber irgendwie habe ich es oft nicht geschafft, dass das Programm das tut was ich will. :oops: Irgendwann habe ich dann auf FreeCAD gewechselt. Erst hatte ich etwas bedenken wegen der Einarbeitungszeit in ein "richtiges" CAD Programm, aber nach ein paar Video tutorials hatte ich die Basics im Griff. Mittlerweilen kann ich damit eigenlich alles Zeichnen, was ich brauche, d.h. hautpsächlich technische Dinge. Für organische Formen, Skulpturen, etc. eignet es sich aber nicht, da ist wohl Blender besser, aber damit habe ich noch nicht gearbeitet.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Udo,

ich würde auch vorschlagen erst mal kein Geld auszugeben und mit kostenlosen Programmen wie FreeCAD, Blender, und Meshlab anzufangen. Ebenfalls schließe ich mich znib an, dass nicht jedes System "organische" Formen, also die leichte Bearbeitung sehr unregelmäßiger Flächen beherrscht. Ich komme aus der Werkzeugbau-Ecke, Schmieden/Kunststoffverarbeitung und arbeite schon seit Jahren mit Mastercam. Da würden manche jetzt die Nase rümpfen, aber ich konnte damit bisher alles umsetzten was ich gebraucht habe. Gut ist wenn Du in Solids, also Festkörper, konstruieren kannst, was die Sache meistens vereinfacht. Wenn ich nicht mit Mastercam arbeiten würde, hätte ich mir wohl Rhinoceros geholt. Da kann man recht einfach auch eine Testversion runterladen. Rhino kommt aus der "Künstlerischen Ecke" und bietet viel mehr Möglichkeiten an wie Mastercam.

Aber immer dran denken: komplexe Programme wollen auch beherrscht werden. Und das dauert schon mal sein Zeit.

Wenn Du noch nie mit 3D-CAD Programmen gearbeitet hast, versuche Dich erst mal ohne viel Aufwand dich da ranzutasten.

Viel Erfolg.

VG

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Udo,

ich verwende Creo 2 von PTC.

Das Programm ist für Neulinge sicher nicht ganz einfach,

aber es bietet dafür einen sehr großen Funktionsumfang.

Hauptsächlich schlage ich Dir das Programm aber vor,

da PTC für Studenten, Schüler und Lehrer eine kostenlose Version anbietet:

http://de.ptc.com/communities/academic-program/products/free-software

Wenn etwas davon auf Dich oder Deine Verwandtschaft zutrifft, könntest Du das

Programm zumindest kostenlos testen.

Gruß

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider funktionieren die günstigen Programme ab und an nicht so gut, dass man zuerst lernen muss darum herum zu arbeiten, wenn's nicht weiter geht.

Ich hab dann gestaunt, dass es bei Solidworks auf einmal keine solchen Probleme mehr gab. Aber schon Inventor funktioniert sehr gut und ist nicht alle Welt teuer, falls es dann mal ein kostenpflichtiges Programm werden soll. Hauptsächlich für den technischen Bereich..

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

da ich auch neu in der '3D-drucker-szene' zu sein beabsichtige, suche ich auch ein programm.

hat hier jemand erfahrung mit BRL-CAD?

wenn ich nun wählen würde zwischen FreeCAD und BRL-CAD, welches wäre zu bevorzugen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei FreeCAD in der Version 0.14 gibt es eine Inkompatibilität mit Cura. Ich habe mal eine Zeit lang mit Version 0.13 gearbeitet, es dann aber wegen der vielen Abstürze und extrem langsamen Aufbau nicht mehr benutzt.

Code-Freaks verwenden openSCAD. Ansonsten ist DesignSpark Mechanical empfohlen. Viele benutzen auch Blender; das braucht aber so seine Einarbeitungszeit.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich benutze http://fusion360.autodesk.com/about von Autodesk, das allerdings Cloud-basiert ist. Das ist für Privatanwender kostenlos, auch wenn die Website zunächst einen anderen Eindruck vermittelt.

Nachdem ich endlich verstanden hatte, dass man mehrere Flächen/Objekte auswählen kann, indem man Shift und nicht wie gewöhnlich bei Windows Steuerung gedrückt hält(*ähem*), bin ich sehr zufrieden damit. Der Funktionsumfang ist zufriedenstellend, der STL-Export klappt sehr gut und das Programm wird auch ständig weiter verbessert.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

Ich benutze SketchUp. Ich finde es vor allem für einfache flächen (architektur) klasse, da es viele Mess und Steuerfunktionen gibt welche einem das leben erleichtern. Die Einarbeitung war sehr leicht und ich bin aktuell damit zufrieden. ThinkerCAD habe ich auch schonmal ausprobiert hat aber vor allem beim genaueren Erstellung von Flächen seine schwächen, es helt etwas umständlicher. Aber sonst finde ich dies auch sehr gut.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nutze Cubify Invent seit 1 Jahr. Kostet 50 Euro und lässt sich super bedienen, fast wie Solidworks. Ist aber auf Englisch. Cubify Design ist auf deutsch und erlaubt auch Baugruppen und 2D Zeichnungen von den Modellen zu erstellen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei FreeCAD in der Version 0.14 gibt es eine Inkompatibilität mit Cura.

 

Was für Inkompatibilitäten meinst du? Ich verwende die 0.14 und habe bis jetzt nichts festgestellt. Wäre aber gut zu Wissen, wenn es da was gibt, was man vielleicht bei der Konstruktion beachten sollte.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, es handelt sich scheinbar um ein Problem mit einer Umgebungsvariablen: http://umforum.ultimaker.com/index.php?/topic/5132-conflict-in-python-with-freecad-and-cura/

Vielleicht ist es ja inzwischen auch gelöst...gutes Konstruieren in dem Fall!

 

Dann scheint das wohl geöst zu sein, jedenfalls funktioinert bei mir auf Windows 7 64 Bit Cura 14.09 und 14.07 problemlos mit FreeCAD 0.14, sogar wenn beide gleichzeitig laufen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!